• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Denkmal: Viel Lob für Pläne zum Brücken-Erhalt

26.04.2014

Oldenburg Die Ankündigung des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Bremen, den Gestaltungswettbewerb für einen Neubau der Cäcilienbrücke abzusetzen (NWZ  berichtete), hat zahlreiche zustimmende Reaktionen hervorgerufen. Die FDP/WFO- sowie die CDU-Fraktion begrüßten die Entscheidung. „Damit ist sichergestellt, dass sämtliche Möglichkeiten des Erhalts der denkmalgeschützten Brücke fachkundig überprüft werden“, erklärte Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Schwartz (FDP). CDU-Fraktionschef Olaf Klaukien kündigte an, auf Antrag der Gruppe CDU/FW-BFO werde sich der Verwaltungsausschuss (nichtöffentlich) in einer Sondersitzung an diesem Montag mit der Brücke befassen. Nach den Vorstellungen der CDU soll die Stadt ein Gutachten zum Erhalt der Brücke als Alternative zum Abriss in Auftrag geben.

Gregor Angelis, einer der Ideengeber, sagte der NWZ : „Ich bin sehr zufrieden. Die Aufhebung des Wettbewerbs eröffnet die Möglichkeit, den Erhalt der Brücke zu prüfen. Bei einem positiven Ergebnis kann dann ausschließlich die Sanierung des Denkmals weiterverfolgt werden. Das WSA hat zugesagt, die Prüfung für uns transparent zu gestalten.“

Das WSA will die Idee zum teilweisen Erhalt der Cäcilienbrücke durch externe Gutachter „eingehend untersuchen lassen“, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag. „Wir folgen damit dem Wunsch der Oldenburger Bürger“, erklärte Amtsleiter Torsten Stengel. „Neben der technischen Machbarkeit wird dabei auch die Wirtschaftlichkeit der Idee untersucht.“ Die Ideengeber würden in die Untersuchung ihres Vorschlags eingebunden. Das bisher geplante Wettbewerbsverfahren sei am 8. April aufgehoben worden.

Ob erneut ein zeitaufwändiger Wettbewerb nötig sei, werde auf Basis der Ergebnisse entschieden. Das WSA sicherte umfassende Informationen über die Ergebnisse zu.

Vorliegende Untersuchungen können im Internet eingesehen werden. Bislang gibt es drei Gutachten: von der Bundesanstalt für Wasserbau, der Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken sowie einer Ingenieurgemeinschaft um Dr. Schippke und Partner.


Mehr Infos unter   www.caecilienbruecke.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.