• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Wandpuzzle für Klinikum

05.12.2018

Ein riesiges, aus 40 320 Teilen zusammengesetztes Wandbild mit Walt‐-Disney‐-Motiven hängt seit Kurzem in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPP ‐Klinik) des Klinikums Oldenburg. Das 6,80 Meter lange und 1,90 Meter hohe Wandbild hängt im Flur zur Tagesklinik und zeigt Mogli, den Helden des Dschungelbuchs, Peter Pan, Schneewittchen und Arielle die Meerjungfrau. Die Frau eines Mitarbeiters des Möbelhauses Weirauch hatte als ‐Disney‐-Fan in 14 Monaten mit viel Geduld das riesige Puzzle zusammengesetzt. Das Unternehmen kaufte der Frau das Kunstwerk zum 60-jährigen Firmenbestehen ab und schenkte es der Klinik. „Wir freuen uns, dass so viele sich für uns eingesetzt haben“, sagt Klinikdirektorin Agneta Paul.

Mädchenhaus prämiert

Das Mädchenhaus an der Cloppenburger Straße hat in der Kategorie „Gesund Aufwachsen in der digitalen Welt“ des 8. Niedersächsischen Gesundheitspreises gewonnen. Mit dem Projekt „Mädchen*KLUB - Bauchgefühle und soziale Medien“ haben die Mitarbeiterinnen ein innovatives Projekt entwickelt, das auf die Lebenswirklichkeiten von Mädchen und jungen Frauen in der Digitalen Welt eingeht. Die Pädagoginnen sprechen sensible Themen wie Körperwahrnehmung, Ernährungsverhalten und Weiblichkeitsbilder an, die durch soziale Medien derzeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. In Gesprächen werden Fragen beantwortet und durch verschiedenen Aktionen werden Körperwahrnehmungen bewusst. „Das Projekt zeigt uns, wie wichtig Wissen und menschliche Beziehungen für eine gesunde Lebensführung sind“, sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen und Unterstützerin des Gesundheitspreises. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit und danken der Aktion Mensch und der Stiftung Software AG, die das Projekt finanziell ermöglichten“, freuen sich Doris Beel, Geschäftsführerin des Mädchenhauses, und Annika Dühnen, Projektleiterin des Mädchen*KLUBs.

Winterabend des AIV

Seinen schon traditionellen Winterabend feierte der Oldenburgische Architekten- und Ingenieurverein (AIV) kürzlich im OLs-Brauhaus im Hafenviertel. Vor fast 90 Gästen präsentierten die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Claudia Pedaci-Waskönig und Christoph Bagge den Jahresrückblick. Insbesondere wurde auf das 150-jährige Jubiläum des Vereins hingewiesen, der sich am 2. Februar 1869 gründete. Darum ist im Februar des kommenden Jahres eine Festveranstaltung in den Räumlichkeiten der Jade-Hochschule geplant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dann die Ehrung von sechs Vereinsmitgliedern, die bereits 40 Jahre der Organisation angehören: Folker von Hagen, Volker von Kiedrowski, Heino Brick, Detmar Harbers, Rolf Daum und Erhard Giebe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.