• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Wüste Ideen auch im Internet nicht mehr gefragt

31.01.2006

OLDENBURG OLDENBURG - Am Anfang wollte Thorsten Brendel Robotern das Sehen beibringen – mit Bildverarbeitungssystemen. Das war 1994 und ging gründlich schief. „Ich war blauäugig, habe die Investitionen unterschätzt – und bin kräftig auf die Nase gefallen“, berichtet der 36-Jährige. Am Ende zahlte sich die Erfahrung aus: „Ich habe gelernt“, sagt der heutige Chef des Internet- und IT-Dienstleisters Vicotec, „was ein Unternehmen dieser Branche braucht: Spezialisierung, ein scharfes Profil – und ein Produkt, das wirklich Mehrwert schafft.“

Mit diesen Grundsätzen hat Brendel mit seinem Unternehmen sogar die Internetflaute nach dem Crash des Neuen Marktes 2000/2001 überlebt. Er war zwar nicht an der Börse notiert, hat aber den Wechsel der Einstellung zu den Chancen der neuen Medien am Auftragseingang hautnah zu spüren bekommen. „Vor dem Crash“, sagt er, „kamen unablässig Menschen mit wüsten Ideen, und sie hatten beliebig viel Geld in der Hand.“ Heute, nach der Krise, würden Ideen von allen Seiten abgeklopft, auf Erfolgschancen geprüft – „und wenn dann investiert wird, dann hat es Hand und Fuß.“ Dass er sein Unternehmen durch die Krise gesteuert hat, nutzt ihm im Übrigen noch heute: „Wer das geschafft hat, hat in der Branche einen Seriositätsbonus.“

Zum Erfolg tragen aber hauptsächlich die Produkte bei. Vicotec hat sich frühzeitig darauf spezialisiert, Geschäftsprozesse im Internet abzubilden. Was so kompliziert klingt, ist im Grunde (wenn man von der Technik absieht) ganz einfach: Was sich einst im Laden oder von Angesicht zu Angesicht abspielte, wird nun Dank individuell abgestimmter Programme im Internet erledigt. Als Beispiele nennt Brendel einen Zigarren-Versandhändler, der sein Geschäft „heute von jedem internetfähigen PC aus steuern kann“. Auch die Ammerländer Versicherungen sind Vicotec-Kunden, die mit den Programmen von der Alexanderstraße einen Tarifrechner und künftig auch Online-Abschlüsse bieten. Die Derby-Cycle-Fahrradwerke in Cloppenburg betreiben mit Vicotec Internetplattformen und internetbasierende Bestellsysteme für Händler. „Die können“, erläutert Brendel, „aktuell die lieferbaren Räder abrufen und so ihre eigenen Lagerkosten minimieren.“

Mit einem Vertriebspartner hat sich Vicotec zudem mit einem eigenen Tagungssystem einen Namen gemacht, das von der Anmeldung bis zum fertigen Tagungsband „alles auf Knopfdruck erstellt.“ Es stand zur Debatte, das Programm zu verkaufen, „aber wir haben uns entschieden, in Eigenregie langsam zu wachsen.“

Apropos wachsen: „Um im Markt akzeptiert zu werden, braucht man eine gewisse Größe“, sagt Brendel. Auch deswegen wurde die in der Krise auf zwei Leute reduzierte Mannschaft wieder auf sechs aufgestockt. „Und“, sagt Brendel, „wir haben viele Kooperationspartner.“

www.vicotec.de

Thorsten Kuchta stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.