• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

brüssel

Ex-Minister Raab tritt nach
May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

Im Streit um das Brexit-Abkommen gerät Premierministerin May immer stärker unter Druck. Bereits Anfang der Woche könnte es zum Misstrauensvotum kommen. Ex-Brexit-Minister Raab bringt sich als Nachfolger in Stellung und greift das "Monster von Brüssel" an.

Drohung mit Rücktritten
Berichte: Minister wollen Brexit-Nachverhandlung erzwingen

Berichte: Minister wollen Brexit-Nachverhandlung erzwingen

Das Ringen um das Brexit-Abkommen in Großbritannien ist noch lange nicht beendet. Premierministerin Theresa May muss mit Revolten im Kabinett und in ihrer Fraktion rechnen. Dafür bekommt sie Schützenhilfe von ungewohnter Seite.

Umfragewerte sinken
Lange Gesichter und vorsichtige Rhetorik beim AfD-Parteitag

Lange Gesichter und vorsichtige Rhetorik beim AfD-Parteitag

Das hat es seit Jahren nicht gegeben. Eine AfD-Großveranstaltung und niemand ruft: "Merkel muss weg". Doch nicht nur der drohende Verlust ihres liebsten Feindbildes belastet die Partei.

Ministerrücktritte gestoppt
Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Die Rücktrittswelle im britischen Kabinett scheint zunächst gestoppt. Premierministerin May erhält sogar etwas Rückendeckung von Brexit-Befürwortern in der Regierung. Die Ruhe vor dem Sturm?

Brüssel

Absatz
Automarkt in EU stark gebremst

Der europäische Automarkt hat auch im Oktober einen Dämpfer bekommen – beim Volkswagen-Konzern ging der Absatz ...

London/Brüssel

Brexit
Vertrag ist jetzt Fall für Juristen

Vertrag ist jetzt  Fall für Juristen

Wie haben die EU und Großbritannien ihr Scheidung geregelt? Und wie geht es danach weiter? Alles Fragen für den EU-Gipfel am 25. November.

Kommentar

Brexit-Vertrag
In der Realität
von Detlef Drewes, Büro Brüssel

Willkommen in der Wirklichkeit, möchte man den britischen Brexit-Befürwortern zurufen. Der Vertrag über den Austritt ...

Kommentar

Entschädigung bei Verspätung
Ich kam an
von Rüdiger Zu Klampen

Es war in diesem Herbst: Auf meiner Rückfahrt per Bahn von Berlin strandete ich nächtens in Hannover. Der Anschluss-ICE ...

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zu: 100 % Erstattung Bei Bahn-Verspätung?
Ich kam an

Ich kam an

In Brüssel reifen Pläne, die sich sehr populistisch anhören: Bahnfahrer in der EU sollen bei Verspätungen bis zu 100 Prozent des Ticketpreises erstattet bekommen, statt nur eines Teils. NWZ-Wirtschaftsredakteur Rüdiger zu Klampen hat dazu eine eigene Meinung.

Analyse
Das Brexit-Abkommen: Was steckt drin?

Das Brexit-Abkommen: Was steckt drin?

Das Brexit-Abkommen zwischen der EU und Großbritannien wird fast alle Europäer irgendwie berühren - wenn es denn zustande kommt.

Analyse
Widerstand gegen Brexit-Deal: Game Over für Theresa May?

Widerstand gegen Brexit-Deal: Game Over für Theresa May?

Der britische Premierministerin hat mit dem Brexit-Abkommen alles auf eine Karte gesetzt. Doch im Parlament schlägt ihr Widerstand von allen Seiten entgegen. Es ist nicht abzusehen, wie sie eine Mehrheit dafür zusammenbekommen will.

London

Brexit-Chaos Im Liveblog
Mehrere Minister treten zurück – Erklärung von Theresa May

Mehrere Minister treten zurück – Erklärung von Theresa May

Aus Protest gegen das Brexit-Abkommen haben mehrere britische Minister ihr Amt niedergelegt – ein schwerer Rückschlag für Premierministerin May. Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen hier im Liveblog.

Zahlen der EU-Behörde
Jährlich fast neun Millionen Klinik-Infektionen

Jährlich fast neun Millionen Klinik-Infektionen

Im Krankenhaus möchte man eigentlich gesund werden. Doch es kommt immer wieder vor, dass sich Menschen mit sogenannten Klinikkeimen infizieren und daran zusätzlich erkranken. Die EU-Präventionsbehörde ECDC sieht hierin ein ernstes Problem.

Regierungskrise in London
May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen

May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen

Nicht mal einen Tag nach dem angeblichen Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett bröckelt die Regierung. Wird sich Premierministerin May noch halten können?

Rom

Haushaltsstreit
Roms gefährlicher Poker

Roms gefährlicher Poker

Brüssel hatte den Haushaltsentwurf aus Rom durchfallen lassen. Das Ultimatum lief in der Nacht zu Mittwoch aus.

Brüssel

Energieversorgung
Sitzen Belgier bald im Dunkeln?

Sitzen  Belgier bald im Dunkeln?

Deutschland will Belgien in der Krise zur Seite stehen. Allerdings gibt es dabei noch ein Problem.

Brüssel/London

Eu-Austritt
Jetzt kommt Tempo in den Brexit

Jetzt  kommt Tempo in den Brexit

Erst am späten Mittwochabend gibt die EU das Ergebnis der Absprachen mit London bekannt. Doch sie plant sie bereits die nächsten Schritte, die erste Sondersitzung ist einberufen.

Brüssel/London

Eu-Austritt
Bis zum 29. März 2019 kann noch einiges schiefgehen

Gelingt ein sanfter Brexit ohne großes Chaos für Bürger und Unternehmen? Nach nervenaufreibenden Verhandlungen ...

Das Misstrauen sitzt tief
Die große Angst der Nordiren vor dem Brexit

Die große Angst der Nordiren vor dem Brexit

Paramilitärische Gruppen, Hass zwischen Katholiken und Protestanten: Obwohl nur etwa eine Flugstunde von London entfernt, ist Nordirland wie eine andere Welt. Das macht die Brexit-Verhandlungen so schwer.