• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

davos

Ort
DAVOS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

G20-Gipfel
Begrüßung mit Handschlag: Biden und Xi treffen sich auf Bali

Begrüßung mit Handschlag: Biden und Xi treffen sich auf Bali

Zwischen den USA und China herrscht politisch ziemliche Eiszeit. Jetzt treffen sich die beiden Präsidenten Biden und Xi bei tropischen Temperaturen auf der Ferieninsel Bali. Kann das die Lage entspannen?

Proteste
Protest säen: Rechtsextreme und die Bauernproteste

Protest säen: Rechtsextreme und die Bauernproteste

Eigentlich gehen sie wegen Stickstoff-Regeln auf die Straße. Doch die Proteste der Landwirte in den Niederlanden ziehen auch Rechtsextreme und Querdenker an. Und die haben ganz andere Absichten.

Hackerangriffe
Experte: Cyberrisiken ziehen mit Ukraine-Krieg weiter an

Experte: Cyberrisiken ziehen mit Ukraine-Krieg weiter an

Infolge des Ukraine-Kriegs dürfte die Zahl von Angriffen aus dem Netz noch einmal steigen. Die Versicherer appellieren an Unternehmen, IT-Sicherheit zur Chefsache zu machen.

Medienberichte
Hausarrest für Kolumbiens Präsidenten Duque angeordnet

Hausarrest für Kolumbiens Präsidenten Duque angeordnet

Es geht um das Urteil des Obersten Gerichtshofs des lateinamerikanischen Landes, das die Artenvielfalt in einem Nationalpark mit einer eigens zuständigen Garde schützen soll.

Berlin

NWZ-Kommentar zur Kritik an Kanzler Scholz
Bitte jetzt nicht auch noch eine Regierungskrise

Bitte jetzt nicht auch noch eine Regierungskrise

Kritik an Olaf Scholz muss immer möglich sein. Aber den Kanzler zu destabilisieren, sei auch gefährlich, meint Birgit Marschall aus unserem Berliner Büro. Eine Regierungskrise sei das letzte, was Deutschland in diesen Zeiten brauche.

Ukraine-Krieg
Melnyk: Kiew wird militärisch von Berlin im Stich gelassen

Melnyk: Kiew wird militärisch von Berlin im Stich gelassen

Kanzler Scholz hat am Donnerstagabend auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos gesprochen. Der ukrainische Botschafter Melnyk zeigt sich von dem Auftritt enttäuscht - und wirft Scholz mangelnde Führungskraft vor.

Weltwirtschaft
Scholz wirbt in Davos für neue Form der Globalisierung

Scholz wirbt in Davos für neue Form der Globalisierung

Das Weltwirtschaftsforum ist ein Mekka für Anhänger eines freien Welthandels. Jetzt fühlt sich auch der deutsche Kanzler bewogen, für die Globalisierung zu werben - aber mit neuen Partnern.

Umweltpolitik
Kerry: Klimakrise wird nicht verschwinden

Kerry: Klimakrise wird nicht verschwinden

John Kerry, Klimabeauftragter der USA, appelliert beim G7-Treffen an die Länder, im Kampf gegen die Klimakrise die Wissenschaft zu beherzigen.

Weltwirtschaft
Ukraine-Krieg: Warnung vor globaler humanitärer Katastrophe

Ukraine-Krieg: Warnung vor globaler humanitärer Katastrophe

Sind das Grauen des Ukraine-Kriegs und seine Folgen auf Preise und Energieversorgung nur die Spitze des Eisbergs? Experten warnen vor einer globale Nahrungsmittelkrise katastrophalen Ausmaßes.

Russische Invasion
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Der deutsche Kanzler nutzt das Weltwirtschaftsforum zur Abrechnung mit Moskau. Schweden versucht derweil den Widerstand der Türkei gegen einen Nato-Beitritt zu brechen. Die Entwicklungen im Überblick.

Globalisierung
Kein Weg zurück für Wirtschaft: Lieferketten im Dauerstress

Kein Weg zurück für Wirtschaft: Lieferketten im Dauerstress

Halbleiter knapp, Krieg in der Ukraine, Lockdowns in China - die erhoffte Wirtschaftserholung in diesem Jahr fällt wohl aus. Stattdessen drohen neue Lieferausfälle und steigende Kosten.

Andrzej Duda
Polens Präsident wirft Deutschland Wortbruch bei Panzern vor

Polens Präsident wirft Deutschland Wortbruch bei Panzern vor

Polen hat Panzer an die Ukraine abgegeben. Dafür will es deutsche Panzer vom Typ Leopard. Doch die Bundesregierung habe eine entsprechende Zusage nicht gehalten, beklagt Präsident Andrzej Duda.

Wirtschaftsbeziehungen
Nato-Generalsekretär: Freiheit ist wichtiger als Freihandel

Nato-Generalsekretär: Freiheit ist wichtiger als Freihandel

Der Handel mit China bringt vielen Nato-Staaten wirtschaftliche Vorteile. Jens Stoltenberg findet aber, dass die Beziehungen zu autoritär geführten Ländern auf den Prüfstand gehören.

Leitzins im Euroraum
Uneinigkeit in EZB über Straffungstempo

Uneinigkeit in EZB über Straffungstempo

Die EZB reagiert später als andere große Notenbanken auf die hohe Inflation. Über die Höhe der Zinsanhebungen besteht in der Europäischen Zentralbank noch Uneinigkeit.

Russische Invasion
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Moskau will in besetzten ukrainischen Gebieten russische Pässe austeilen. Die Stadt Sjewjerodonezk im Osten ist schwer umkämpft. Und Wladimir Putin unternimmt einen überraschenden Besuch.

Folgen des Ukraine-Kriegs
Habeck fordert Zusammenarbeit bei Nahrungsmittelkrise

Habeck fordert Zusammenarbeit bei Nahrungsmittelkrise

Wirtschaftsminister Habeck warnt vor einer globalen Nahrungsmittelknappheit als Folge des Ukraine-Kriegs. Wenn jedes Land nur daran denke, die eigenen Vorräte aufzustocken, werde die Krise eskalieren.

WEF in Davos
Selenskyj fordert noch schärfere Sanktionen gegen Russland

Selenskyj fordert noch schärfere Sanktionen gegen Russland

Zur Eröffnung des Weltwirtschaftsforums in Davos spricht der ukrainische Präsident per Video-Schalte. Seine Botschaften sind gewohnt deutlich. Auch die Klitschkos kommen zu Wort.

Sanktionen
Habeck sieht Öl-Embargo gegen Russland in "greifbarer Nähe"

Habeck sieht Öl-Embargo gegen Russland in "greifbarer Nähe"

Die Einigung auf ein gemeinsames Embargo für russisches Öl gestaltet sich unter den Ländern der Europäischen Union als schwierig. Wirtschaftsminister Habeck hält jedoch daran fest.

Russische Invasion
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Der Prozess gegen die Azovstal-Kämpfer soll wohl in der Region stattfinden. Und Wladimir Klitschko fordert eine vollständige Isolation Russlands. Die Entwicklungen im Überblick.