• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

downing street

Ort
DOWNING STREET

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Seefeld

Ausstellung
Wie die Mühle zur Manege wird

Wie die Mühle  zur Manege wird

Milo Barus ist Held vieler Seefelder Legenden. Jetzt erinnert auch eine Ausstellung an ihn.

Treffen mit Juncker
Johnson ohne neue Vorschläge: Kein Ende des Brexit-Alptraums

Johnson ohne neue Vorschläge: Kein Ende des Brexit-Alptraums

Lange mochte Boris Johnson überhaupt nicht mit der EU reden. Jetzt speiste er mit Jean-Claude Juncker in Luxemburg. Einen Vorschlag für einen Brexit-Deal servierte er allerdings immer noch nicht.

Bedingungen und Modalitäten
Wie vorgezogene Wahlen in Großbritannien ablaufen

London (dpa) - Neuwahlen sind in Großbritannien eher die Regel als die Ausnahme. Doch die Möglichkeiten für eine ...

London

Eu-Austritt
Spielt Johnson die Gefahren herunter?

Spielt Johnson die Gefahren  herunter?

Als „Grundlegendes Szenario“ war das Papier bereits einer Zeitung zugespielt worden, nun veröffentlicht Downing Street das Dokument – als „Planungsannahmen für den schlimmsten Fall“.

"Yellowhammer"-Dokument
London veröffentlicht Szenarien für einen No-Deal-Brexit

London veröffentlicht Szenarien für einen No-Deal-Brexit

Das "Yellowhammer"-Dokument war bereits einer Zeitung zugespielt worden, nun veröffentlicht Downing Street das Papier unter dem Titel "Planungsannahmen für den schlimmsten Fall". Spielt die Johnson-Regierung die Gefahren eines ungeregelten Brexits herunter?

Nach erfolglosem Neuwahlantrag
London: Parlament in Zwangspause - Johnson im Wahlkampfmodus

London: Parlament in Zwangspause - Johnson im Wahlkampfmodus

Das Unterhaus verabschiedet sich mit weiteren Niederlagen für Boris Johnson in die vom Premierminister auferlegte Zwangspause. Seine Pläne für eine Neuwahl vor dem geplanten EU-Austritt am 31. Oktober sind geplatzt. Johnson will sich aber nicht geschlagen geben.

Ministerin Rudd zurückgetreten
Britisches Kabinett bröckelt - Johnson beharrt auf Neuwahl

Britisches Kabinett bröckelt - Johnson beharrt auf Neuwahl

Der britische Premierminister Boris Johnson verliert mit seinem kompromisslosen Brexit-Kurs zunehmend an Rückhalt im Kabinett. Und dem Regierungschef droht noch mehr Ärger.

Brexit-Drama geht weiter
Medien: No-Deal-Gegner erwägen Klage gegen Johnson

Medien: No-Deal-Gegner erwägen Klage gegen Johnson

Der britische Premier weckt Befürchtungen, er könne sich über ein Gesetz gegen einen No-Deal-Brexit hinwegsetzen. Experten warnen, Johnson könne im Extremfall im Gefängnis landen. Bei Demos für und gegen den Brexit in London herrscht eine bedrohliche Stimmung.

Konsequenzen eines No-Deal
Panik vor dem Chaos-Brexit - Muss man wirklich zittern?

Panik vor dem Chaos-Brexit - Muss man wirklich zittern?

Nach einer dramatischen Woche in London scheint die Gefahr eines ungeregelten Brexits etwas kleiner geworden zu sein. Gebannt ist sie noch nicht. Aber muss Deutschland einen No-Deal wirklich fürchten? Oder ist jetzt die Zeit, das Drama zu beenden?

London/Berlin

Tiere
Eine Liebe mit Hintergedanken

Eine Liebe mit Hintergedanken

Auf dem Höhepunkt des Brexit-Dramas hat sich der britische Premier Boris Johnson einen Hund aus dem Tierheim zugelegt. Das dient nach Expertenmeinung einem bestimmten Zweck.

Wie geht es weiter?
Boris Johnson in der Brexit-Zwickmühle

Boris Johnson in der Brexit-Zwickmühle

Die britische Politik hat sich mit dem geplanten EU-Austritt in eine Sackgasse manövriert, aus der es kaum einen Ausweg zu geben scheint. Premierminister Boris Johnson hat die Fronten noch weiter verhärtet.

London

Brexit-Streit
Nächster Akt im Brexit-Drama

Nächster Akt im Brexit-Drama

Die britische Politik ist in diesen Tagen an Dramatik kaum zu überbieten. Nebenbei versetzt ein unscheinbarer Abgeordneter dem Premier einen schweren Schlag.

Brexit-Drama nimmt kein Ende
No-Deal-Gegner fügen Johnson empfindliche Niederlage zu

No-Deal-Gegner fügen Johnson empfindliche Niederlage zu

Die britische Politik ist derzeit an Dramatik kaum zu überbieten. Die Gegner eines ungeregelten Brexits besiegen Premierminister Johnson bei einer Abstimmung und wollen nun ein Gesetz gegen den No Deal durchpeitschen. Johnson droht mit einer Neuwahl.

Brüssel

Eu-Austritt
Briten beginnen mit EU-Auszug

Briten beginnen mit EU-Auszug

Der Brexit-Tag ist der 31. Oktober. Boris Johnson will unter „keinen Umständen“ eine Frist-Verlängerung beantragen.

Adoption
Boris Johnsons neuer Mitbewohner: ein Terrierwelpe

Boris Johnsons neuer Mitbewohner: ein Terrierwelpe

Im Haus lebt bereits seit Jahren der Kater Larry. Er muss sich nun mit einem kleinen Hund anfreunden.

Widersprüchliche Aussagen
London plant Neuwahl im Fall von Abstimmungsniederlage

London plant Neuwahl im Fall von Abstimmungsniederlage

Widersprüchliche Aussagen aus London: Premierminister Johnson beteuert, er wolle keine Wahl. Regierungskreisen zufolge plant die Regierung aber genau das, sollte sie bei der anstehenden Auseinandersetzung um einen No-Deal-Brexit im Parlament unterliegen.

Proteste gegen den Premier
Labour-Chef Corbyn ruft zu Widerstand gegen Johnson auf

Labour-Chef Corbyn ruft zu Widerstand gegen Johnson auf

Zehntausende haben in Großbritannien gegen Boris Johnson und die geplante Zwangspause des Parlaments protestiert. Die Opposition will dem Premier mit der Wut des Volkes im Rücken Widerstand leisten.

Suspendierung des Parlaments
Zehntausende bei lautstarken Protesten gegen Boris Johnson

Zehntausende bei lautstarken Protesten gegen Boris Johnson

Zehntausende demonstrieren in Großbritannien gegen Premier Boris Johnson und die wochenlange Suspendierung des Parlaments. Für die einen ist es ein neuer Protest gegen den Brexit, für die anderen geht es um die Demokratie.

Klage und Proteste
Trotz Zwangspause: Opposition will No-Deal-Brexit stoppen

Die Entscheidung des britischen Premierministers Johnson, das Parlament in London kurz vor dem Brexit-Datum lahmzulegen, trifft auf großen Widerstand. Mehr als eine Million Menschen unterzeichnen eine Petition gegen die Maßnahme.