• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

Ort
GAO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Brennpunkt Sahelzone
Kramp-Karrenbauer will längeren Bundeswehr-Einsatz in Mali

Kramp-Karrenbauer will längeren Bundeswehr-Einsatz in Mali

Die Gewalt in Mali hat trotz eines internationalen Militäreinsatzes zugenommen. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer besucht die Bundeswehr an ihrem derzeit wohl gefährlichsten Einsatzort. Sie plädiert für ein starkes Engagement.

Washington/Peking

Handelsstreit
USA und China gehen aufeinander zu

USA und China gehen aufeinander zu

Im Handelskonflikt senden beide Seiten plötzlich sanftere Signale aus. Ob das bei den anstehenden Gesprächen hilft?

Trump verschiebt neue Zölle
USA und China gehen im Handelskrieg aufeinander zu

USA und China gehen im Handelskrieg aufeinander zu

Erst kommt eine "Geste des guten Willens" aus Peking, dann eine aus Washington. Im Handelskonflikt zwischen den USA und China, der sich zuletzt immer weiter zuspitzte, senden beide Seiten plötzlich sanftere Signale aus. Ob das bei den anstehenden Gesprächen hilft?

Auschreitungen bei Protesten
Drohgebärden zum G7-Auftakt

Drohgebärden zum G7-Auftakt

Wieder Zoff zu Beginn des G7-Gipfels: US-Präsident Trump startet mit einer Drohung nach Biarritz. Sein Gegenspieler Macron gibt dagegen den staatstragenden Gastgeber und versucht zu deeskalieren. Dafür gibt ein anderer aus der EU-Riege Trump Kontra.

Konflikt am Persischen Golf
Kramp-Karrenbauer schließt Hormus-Einsatz nicht aus

Kramp-Karrenbauer schließt Hormus-Einsatz nicht aus

Eigentlich wollte die neue Verteidigungsministerin dieser Tage in den Urlaub. Stattdessen reist sie nun von Kaserne zu Kaserne. Und sie macht erste Ansagen, mit denen sie sich möglicherweise auch in der Koalition nicht nur Freunde macht.

Kritik an Menschenrechtslage
Bundesregierung beklagt Verfolgung von Aktivisten in China

Bundesregierung beklagt Verfolgung von Aktivisten in China

Seit vier Jahren setzt China Bürgerrechtsanwälte, Aktivisten und deren Angehörige stark unter Druck - etwa mit Hausarrest. Deutschland äußert zum Jahrestag Besorgnis und Kritik.

Handelskrieg mit den USA
China stellt Liste mit "unzuverlässigen" Firmen auf

China stellt Liste mit "unzuverlässigen" Firmen auf

Die USA haben den chinesischen Huawei-Konzern auf eine schwarze Liste gesetzt. Nun droht China damit, ausländische Firmen auf ähnliche Art ins Visier zu nehmen. Auch eine neue Runde von Strafzöllen soll in Kraft treten.

Huawei-Konzern im Zugzwang
Auch japanische Firmen reagieren auf US-Sanktionen

Auch japanische Firmen reagieren auf US-Sanktionen

Weil die USA Sanktionen verhängt haben, fahren Firmen in aller Welt ihre Geschäfte mit dem chinesischen Konzern zurück. Huawei spricht von einem "gefährlichen Präzedenzfall".

Upjever

Bundeswehr-Soldaten Aus Upjever
Vier Monate im Auslandseinsatz

Vier Monate im Auslandseinsatz

Zwischen Anspannung und Auftragserfüllung: 65 Soldaten des I. und II. Bataillons, der Ausbildungsstaffel und des Regimentsstabs verlegen für vier Monate nach Mali, Niger, Jordanien und Afghanistan.

Washington/Peking

Welthandel
USA erhöhen Sonderzölle

Die USA und China sind auf Konfrontationskurs. Trotzdem reden beide Seiten in Washington wieder miteinander.

Gao/Upjever

Afrika
Merkel dankt Soldaten

Merkel dankt Soldaten

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den rund 850 Bundeswehrsoldaten im nordmalischen Gao für ihren schweren Einsatz ...

Westafrikareise der Kanzlerin
Merkel betont Dringlichkeit der Hilfsmaßnahmen für Niger

Merkel betont Dringlichkeit der Hilfsmaßnahmen für Niger

Drei Tage lang kann die Kanzlerin in Burkina Faso, Mali und Niger besichtigen, wie stark islamistischer Terrorismus die dortigen jungen Demokratien destabilisiert. Deutschland und die EU helfen - aber reicht das als Maßnahme gegen neuen Migrationsdruck aus?

Westafrika-Besuch
Merkel dankt Bundeswehrsoldaten für schweren Einsatz in Mali

Merkel dankt Bundeswehrsoldaten für schweren Einsatz in Mali

Erstmals besucht die Kanzlerin den derzeit gefährlichsten Bundeswehreinsatz im nordmalischen Gao. Erneut pocht sie auf eine politische Lösung in der Libyenkrise. Denn was dort geschieht, schlägt auf Mali und die anderen Sahelstaaten durch.

Kanzlerin auf Afrika-Reise
Merkel sichert Sahel-Ländern mehr Unterstützung zu

Merkel sichert Sahel-Ländern mehr Unterstützung zu

Es ist der Schicksalskontinent für die Kanzlerin - und Angela Merkel ist bei 40 Grad im Schatten bei einem ihrer wichtigsten Themen: der Entwicklung Afrikas. In den Sahel-Staaten geht es vor allem um Sicherheit. Wichtiges Thema ist dabei die Lage in Libyen.

Premier League
Hasenhüttl-Club Southampton trennt sich von Chef Krueger

Hasenhüttl-Club Southampton trennt sich von Chef Krueger

Southampton (dpa) - Der von Ralph Hasenhüttl trainierte FC Southampton trennt sich von seinem Clubchef Ralph Krueger.Wie ...

Ein weiteres Jahr
Kabinett verlängert Einsatz im gefährlicher gewordenen Mali

Kabinett verlängert Einsatz im gefährlicher gewordenen Mali

Es ist der gefährlichste Blauhelmeinsatz weltweit. Denn die Sicherheitslage in Mali verschlechterte sich zuletzt. In den Weiten der Sahelzone verstecken sich islamistische Terroristen, zudem spitzen sich im Zentrum Landes ethnische Konflikte zu.

Streit um Strafzölle
USA und China sehen Fortschritt in Handelsgesprächen

USA und China sehen Fortschritt in Handelsgesprächen

Seit Wochen pendeln Delegationen der USA und Chinas hin und her, um eine Lösung im Handelskonflikt beider Staaten zu finden. Nach einer neuen Verhandlungsrunde in Peking wird Zuversicht gezeigt.

"Im Parlament korrigieren"
Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr

Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Nachbesserungen beim Verteidigungshaushalt gefordert. ...

3,5 Milliarden weniger
Scholz verweigert deutliche Erhöhung des Wehretats

Scholz verweigert deutliche Erhöhung des Wehretats

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) muss sich auf eine deutlich geringere Erhöhung ...