• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

Ort
GENF

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Sommerreisezeit
Airlineverband rechnet mit Transatlantikflügen im Juni

Airlineverband rechnet mit Transatlantikflügen im Juni

Wohin wird man im Sommer wieder reisen können? Das fragen sich zurzeit wohl viele Urlaubshungrige. Der Airlineverband hält auch Transatlantikflüge wieder für möglich.

Konjunktur
Unctad rechnet mit schnellerer Erholung der Weltwirtschaft

Unctad rechnet mit schnellerer Erholung der Weltwirtschaft

Teure Konjunkturpakete könnten die befürchteten Folgen der Pandemie abfedern, so die Vereinten Nationen. Doch das gilt keineswegs für alle Länder.

Altersdiskriminierung
WHO: Jeder Zweite voreingenommen gegen ältere Menschen

WHO: Jeder Zweite voreingenommen gegen ältere Menschen

Ein Drittel der über 65-Jährigen hat bereits Altersdiskriminierung erlebt. Die Folgen können für Betroffene erheblich sein, so die WHO. Doch auch junge Menschen müssen Stereotype erdulden.

Corona-Impfstoff
WHO empfiehlt vorerst weiter Astrazeneca-Einsatz

WHO empfiehlt vorerst weiter Astrazeneca-Einsatz

Die Weltgesundheitsorganisation hält vorerst an Astrazeneca fest. Die Vorteile lägen höher als die Risiken.

Genf

Diskussion um Corona-Impfstoff
WHO empfiehlt Astrazeneca-Vakzin vorerst weiter

WHO empfiehlt Astrazeneca-Vakzin vorerst weiter

Die WHO hält vorerst an Astrazeneca fest. Die Vorteile lägen höher als die Risiken, teilt die Organisation mit.

Weniger Kuscheln
Strenge Corona-Regeln: WHO sieht Frühchen in Gefahr

Strenge Corona-Regeln: WHO sieht Frühchen in Gefahr

Die Pandemie hat in vielen Ländern zu Restriktionen auf Geburtenstationen geführt. Die WHO warnt vor den Folgen für Frühchen.

Weltgesundheitsorganisation
Weniger Kuscheln wegen Corona: WHO sieht Frühchen in Gefahr

Weniger Kuscheln wegen Corona: WHO sieht Frühchen in Gefahr

Unter Kontaktbeschränkungen während der Corona-Pandemie leiden alle - für Frühchen können sie allerdings lebensbedrohlich sein.

Rotterdam 2021
Schweden schickt Hymne an die Freiheit zum ESC

Schweden schickt Hymne an die Freiheit zum ESC

Deutschlands ESC-Beitrag Jendrik bekommt es in Rotterdam unter anderem mit dem Schweden Tusse zu tun. Die Abba-Nation hat den 19-Jährigen zu ihrem offiziellen Kandidaten gewählt.

Oppositionsführer in Haft
Nawalny-Team fordert Ausweitung der Russland-Sanktionen

Nawalny-Team fordert Ausweitung der Russland-Sanktionen

Die EU und die USA hatten erst jüngst ihre Sanktionen gegen Russland wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Nawalny koordiniert verschärft. Das Nawalny-Team fordert nun eine abermalige Ausweitung.

Corona-Pandemie
Mit "Lockerungsstimmung" in dritte Welle?

Mit "Lockerungsstimmung" in dritte Welle?

Seit Wochen warnen Experten vor einem Jojo-Effekt bei den Corona-Fallzahlen. Werden diese Prognosen in Deutschland gerade schon Realität?

Weltbund warnt
Flucht aus dem Job: Krankenschwestern geben auf

Flucht aus dem Job: Krankenschwestern geben auf

Arbeitslast, mangelhafte Klinikausstattung, Burnout-Gefahr - das sind die Hauptgründe, weshalb Pflegekräfte in aller Welt ihre Jobs aufgeben. In Deutschland sieht der Trend aber etwas anders aus.

Riesen-Kapazitätsausbau nötig
Engpässe bei Impfstoff-Zutaten drohen

Engpässe bei Impfstoff-Zutaten drohen

Milliarden Impfdosen sollen her, aber die Zutaten und Materialien, um sie herzustellen, werden knapp. Bei vielem droht die Gefahr von Engpässen, von Glasfläschchen bis zu fötalem Kälberserum.

Studie
WHO: Jede dritte Frau erlebt Gewalt in der Partnerschaft

WHO: Jede dritte Frau erlebt Gewalt in der Partnerschaft

Hunderte Millionen Frauen erleben irgendwann im Leben Gewalt - so das traurige Ergebnis einer Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation. Aber WHO-Chef Tedros sieht auch Möglichkeiten einzugreifen.

WHO-Expertin
Früherkennung könnte Hörstörungen bei Kindern oft verhindern

Früherkennung könnte Hörstörungen bei Kindern oft verhindern

Gutes Hören ist bei Kindern wichtig für die Entwicklung, bei Älteren auch zur Vorbeugung von Demenz. Ohne bessere ärztliche Versorgung droht bis 2050 Milliarden Menschen ein Hörproblem, sagt die WHO.

Großteils vermeidbar
WHO: 1,6 Milliarden Menschen mit Hörverlust

WHO: 1,6 Milliarden Menschen mit Hörverlust

Impfungen gegen Röteln und Meningitis sowie die Früherkennung und Behandlung von Mittelohrentzündungen könnten viele Kinder vor Hörschäden bewahren. Bei Erwachsenen sind dagegen andere Maßnahmen wichtig.

UN-Geberkonferenz
"Enttäuschend": Nur 1,7 Milliarden Dollar für den Jemen

"Enttäuschend": Nur 1,7 Milliarden Dollar für den Jemen

Familien schlafen unter Ästen. Jungs müssen sich bewaffneten Gruppen anschließen, Mädchen sich prostituieren: Das Leid der Menschen im Jemen ist kaum noch zu steigern. Aber von den benötigten Spenden, zu denen die Vereinten Nationen drängen, kommt nur ein Teil zusammen.

Welthandelsorganisation
Okonjo-Iweala tritt bei WTO mit großem Arbeitsprogramm an

Okonjo-Iweala tritt bei WTO mit großem Arbeitsprogramm an

"Ich bin eine Macherin", versprach Ngozi Okonjo-Iweala bei ihrer Bewerbung für den Spitzenposten bei der Welthandelsorganisation. Nun ist die Nigerianerin neue Chefin - und hat sich viel vorgenommen.

ATP-Tennis
Halbfinal-Aus für Gojowczyk in Montpellier

Halbfinal-Aus für Gojowczyk in Montpellier

Montpellier (dpa) - Tennisprofi Peter Gojowczyk hat sein viertes Endspiel auf der ATP-Tour verpasst.Der 31 Jahre ...

Menschenrechte
Maas kritisiert China und Russland

Maas kritisiert China und Russland

Nichts mit nur diplomatische Höflichkeiten im UN-Menschenrechtsrat: Bundesaußenminister Maas zeigt Kante gegen Peking und Moskau, UN-Generalsekretär Guterres nimmt reiche Länder ins Visier.