• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

georgien

Ort
GEORGIEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

160 Spezialisten möglich
Berlin sagt Nato Soldaten für mögliche Covid-19-Einsätze zu

Berlin sagt Nato Soldaten für mögliche Covid-19-Einsätze zu

Die sich weiter zuspitzende Corona-Pandemie wird möglicherweise auch zu neuen Auslandseinsätzen der Bundeswehr führen. Deutschland hat der Nato Unterstützung für einen Notfallplan zugesagt. Das Bündnis will im Fall der Fälle zur Stelle sein.

Delmenhorst/Wilhelmshaven/Oldenburg

Trick-Diebstähle auch in Delmenhorst
Gefängnisstrafe für „reisende Straftäter“

Gefängnisstrafe für „reisende Straftäter“

Zwei Männer hatten Trick-Diebstähle in Elektronikmärkten begangen – unter anderem in Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven. Nun wurden sie zu Haftstrafen verurteilt, doch weitere Verfahren stehen noch aus.

Zwischenbilanz
Katie Melua: Trennungsalbum ohne Herzschmerz-Kitsch

Katie Melua: Trennungsalbum ohne Herzschmerz-Kitsch

Ihre sieben Studioplatten seit 2003 schafften in ganz Europa hohe Charts-Platzierungen. Mit "Album No. 8" ließ sich Katie Melua viel Zeit. Das Ergebnis rechtfertigt die Pingeligkeit ihres Produzenten.

Playoffs
Island und Ungarn mögliche deutsche EM-Gegner

Berlin (dpa) - Deutschland trifft in der Gruppenphase der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr auch auf ...

Zu hohe Corona-Zahlen
Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Jede Woche kommen neue Corona-Risikogebiete im Ausland hinzu. Diesmal sind insgesamt elf Länder betroffen. Inzwischen gibt es kaum noch Länder, für die das Auswärtige Amt weder vor Urlaubsreisen warnt noch davon abrät.

Reisewarnungen
Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Jede Woche kommen neue Corona-Risikogebiete im Ausland hinzu. Diesmal sind insgesamt elf Länder betroffen. Inzwischen gibt es kaum noch Länder, für die das Auswärtige Amt weder vor Urlaubsreisen warnt noch davon abrät.

Nations League
UEFA: Heimspiele von Armenien und Aserbaidschan verlegt

UEFA: Heimspiele von Armenien und Aserbaidschan verlegt

Tirana (dpa) - Angesichts des militärischen Konflikts zwischen Armenien und Aserbaidschan hat die Europäische Fußball-Union ...

Berlin

Tourismus
Ende der pauschalen Reisewarnung

Ende der pauschalen Reisewarnung

Es war ein bisher einmaliger Schritt: Am 17. März sprach Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eine Warnung für ...

Hannover

Reisetipps für die Herbstferien
Diese Ferienorte im Nordwesten haben noch freie Zimmer

Diese Ferienorte im Nordwesten haben noch freie Zimmer

Die Herbstferien in Niedersachsen beginnen am 12. Oktober. Trotz Pandemie verzeichnen Ferienorte im Nordwesten hohe Nachfrage. Was ist erlaubt, wo gibt es freie Betten? Die wichtigsten Antworten auf einen Blick.

Hohe Infektionsraten
Teile der Niederlande und Großbritanniens Risikogebiete

Teile der Niederlande und Großbritanniens Risikogebiete

Eine Grenzregion zu Deutschland nach der anderen wird zum Corona-Risikogebiet erklärt. Jetzt hat es auch vier niederländische Provinzen getroffen. Für zwei österreichische Exklaven wird dagegen eine Ausnahme gemacht.

17 EU-Länder betroffen
Ganz Belgien und fast ganz Frankreich Corona-Risikogebiet

Eine Region nach der anderen in Europa wird zum Corona-Risikogebiet erklärt. Die möglichen Urlaubsziele im Ausland schwinden. Daran ändert auch das Ende der pauschalen Reisewarnung für 160 Länder außerhalb der EU nichts.

Wandern im kleinen Kaukasus
Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Früher lockte das berühmte Heilwasser nach Bordschomi. Berge und Wälder waren Nebensache. Heute ist es umgekehrt: Der georgische Kurort ist Basislager für grandiose Wanderungen im Kleinen Kaukasus.

Berlin

Tourismus
Ende der pauschalen Reisewarnung

Ende der pauschalen Reisewarnung

Es war ein bisher einmaliger Schritt: Am 17. März sprach Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eine Warnung für ...

Pauschale Reisewarnung endet
Wann kostenlose Urlaubsstornierungen möglich sind

Wann kostenlose Urlaubsstornierungen möglich sind

Nach fast einem halben Jahr endet die pauschale Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie. Jedes der fast 200 Länder dieser Welt wird nun einzeln bewertet. Für den Urlauber ändert das aber kaum etwas.

Mobiles Büro auf den Malediven
Meerblick für 20.000 Euro: Von der Luxusinsel aus arbeiten

Meerblick für 20.000 Euro: Von der Luxusinsel aus arbeiten

Die Arbeit zum Urlaub machen - wer hat davon nicht schon einmal geträumt. Erfüllen können sich Bürogeplagte diesen Wunsch nun in einem Hotel auf den Malediven. Ganz günstig wird der Tapetenwechsel allerdings nicht.

Vision für die nächsten Jahre
Von der Leyen: Klimaschutz, Gesundheitsunion, Asylreform

Von der Leyen: Klimaschutz, Gesundheitsunion, Asylreform

Premiere für Ursula von der Leyen: Zum ersten Mal seit Amtsantritt hält die EU-Kommissionschefin die traditionelle Rede zur Lage der Europäischen Union. Natürlich geht es um die Folgen der verheerenden Corona-Krise - aber von der Leyen spannt den Bogen deutlich weiter.

FDP-Sprecher mahnt
Fernbleiben von Au-pairs bringt Familien in Stress

Fernbleiben von Au-pairs bringt Familien in Stress

Tausende Au-pairs sammeln in Deutschland Erfahrungen - und entlasten Familien. Corona macht vielen einen Strich durch die Rechnung. Müssen die jungen Leute und ihre Gastfamilien tatsächlich auf ein Ende der Krise warten?

Beirut

Regierungskrise Im Libanon
Premier Diab schlägt vorgezogene Wahlen vor

Premier Diab schlägt vorgezogene Wahlen vor

Im Libanon hat die Trauer und Wut über die verheerende Explosion in der Hauptstadt erste politische Folgen. Regierungschef Diab schlägt vorgezogene Wahlen vor. Auf den Straßen kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen.

Bundesliga-Transfer
Union-Neuzugang Kruse: Nicht für das Nachtleben in Berlin

Union-Neuzugang Kruse: Nicht für das Nachtleben in Berlin

Max Kruse bei Union Berlin. Da treffen Welten aufeinander, könnte man meinen. Der Fußball-Lebemann spielt bei dem auf sein Arbeiterimage so stolzen Club. Der Angreifer versichert: Ihm geht es in der Hauptstadt nur um sportlichen Erfolg.