• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

greifswald

Ort
GREIFSWALD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Oldenburg

Uni Oldenburg
Bernhard Rauch übernimmt Professur an Carl von Ossietzky Universität

Bernhard Rauch übernimmt Professur an Carl von Ossietzky Universität

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg begrüßt ihren neuen Professor für Pharmakologie und Toxikologie Prof. Dr. Bernhard Rauch.

Greifswald

Astrazeneca-Impfung
Forscher sehen mögliche Ursache für Thrombosen

Forscher sehen mögliche Ursache für Thrombosen

Nach seltenen Fällen schwerwiegender Thrombosen nach einer Impfung war der Einsatz von Astrazeneca vorübergehend gestoppt worden. Greifswalder Forscher wollen eine mögliche Ursache für solche Thrombosen gefunden haben.

Fangquoten
Deutsche Ostseeküstenfischerei unter Druck

Deutsche Ostseeküstenfischerei unter Druck

Sinkende Fangquoten sollen Fischbestände in der Ostsee schützen, denen der Klimawandel zusetzt. Sie könnten sich erholen, so dass auch Fischer wieder mehr fangen dürften. Doch es hakt.

Abschied
Katharina Matz gestorben

Katharina Matz gestorben

Was sie nicht alles gespielt hat. Ein Rückblick auf der künstlerische Schaffen der Schauspielerin macht das deutlich. Jetzt ist sie im Alter von 90 gestorben.

Neues Zuhause gesucht
Hamburger Katzen haben Corona überstanden

Hamburger Katzen haben Corona überstanden

Unter der Corona-Pandemie haben auch zwei Hamburger Katzen zu leiden. Ihre Besitzerin starb am Virus, sie selbst infizierten sich. Nun suchen sie als Lolek und Bolek ein neues Zuhause.

Trotz geringem Risiko
Wann sicherheitshalber gegen Tollwut geimpft wird

Wann sicherheitshalber gegen Tollwut geimpft wird

Bei Hunden und Wildtieren ist Tollwut hierzulande eliminiert. Theoretisch sind Übertragungen aber möglich - durch Fledermäuse oder aus Tollwutgebieten importierte Tiere. Was ist bei Verdacht zu tun?

Klimawandel spielt eine Rolle
Experte: Tierseuchen gelangen zunehmend nach Deutschland

Experte: Tierseuchen gelangen zunehmend nach Deutschland

Ob Afrikanische Schweinepest oder Vogelgrippe - Deutschland bekommt es verstärkt mit Tierseuchen aus dem Ausland zu tun. Das zuständige Bundesforschungsinstitut stellt sich darauf ein.

Weitere Maßnahmen?
Bund-Länder-Beratungen zu Corona-Krise schon am Dienstag

Bund-Länder-Beratungen zu Corona-Krise schon am Dienstag

Nun soll es doch schneller gehen: Kanzlerin und Ministerpräsidenten wollen früher als geplant im Kampf gegen die Pandemie nachlegen. Die Stoßrichtung ist klar: Die Zahl der Kontakte soll noch weniger werden.

Gentechnik statt Kastration
Männliche Schweine mit weiblichen Geschlechtsorganen

Männliche Schweine mit weiblichen Geschlechtsorganen

Männliche Schweine werden meist kastriert, um das Fleisch besser auf den Markt bringen zu können. Nun stellt ein Bundesinstitut eine Alternative vor, die auf Gentechnik setzt. Aber auch daran gibt es Kritik.

Tarifvertrag vor Abschluss?
Mehr Geld für Pflegekräfte in Aussicht

Mehr Geld für Pflegekräfte in Aussicht

Im Dauerstress ist die Altenpflege in Deutschland schon lange. Corona verschärft die Lage. Doch einen Hoffnungsschimmer gibt es.

Zahlen des RKI
Mehr als 900 neue Todesfälle gemeldet

Mehr als 900 neue Todesfälle gemeldet

Die Zahl der Todesfälle durch Corona ist nach wie vor auf einem hohen Niveau. Auf der anderen Seite wächst die Zahl der Geimpften von Tag zu Tag. Dem Robert Koch-Institut wurden lediglich 11.897 Corona-Neuinfektionen gemeldet, jedoch sind die Zahlen weiter nicht besonders aussagekräftig.

Gebeutelter Reisekonzern
EU-Kommission genehmigt Milliarden-Staatshilfe für Tui

EU-Kommission genehmigt Milliarden-Staatshilfe für Tui

In den Urlaub reisen - das war 2020 coronabedingt kaum möglich. Die Reisebranche leidet enorm. Die EU-Kommission hat nun grünes Licht für milliardenschwere Staatshilfen des Bundes gegeben.

Oldenburg/Rostrup

Segelflug-Ausbildung in Rostrup
Wie ein 17-Jähriger 2020 den Himmel stürmte

Wie ein 17-Jähriger 2020 den Himmel stürmte

Während die große Luftfahrt in der Corona-Krise enorm kriselt, lebt Leonard Bloß beim Segelfliegen seine Flugleidenschaft aus. Im Oktober hat er beim Luftsportverein Oldenburg-Bad Zwischenahn die „Segelflugzeugpilotenlizenz“ erworben.

Erneuerbare Energien
Anteil von Ökostrom im Verkehr soll bis 2030 stark steigen

Anteil von Ökostrom im Verkehr soll bis 2030 stark steigen

Um die Klimaziele zu erreichen, reicht es nicht, wenn der Strom "grün" wird. Auch im Verkehrsbereich müssen erneuerbare Energien Standard werden - vom Pkw bis zum Flugzeug. Die Bundesregierung hat sich nun auf konkrete Ziele für 2030 verständigt.

Umstrittenes Energie-Projekt
Für die letzten Kilometer - Nord Stream 2 wird weitergebaut

Für die letzten Kilometer - Nord Stream 2 wird weitergebaut

Es fehlt nur noch ein kleines Stück: Kurz bevor die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 fertig gebaut werden konnte, wurden die Arbeiten auf Druck aus den USA unterbrochen. Nun, ein Jahr später, geht es weiter.

Immer mehr Intensivpatienten
Corona-Neuinfektionen auf hohem Niveau

Corona-Neuinfektionen auf hohem Niveau

Seit fünf Wochen ist Deutschland im Teil-Lockdown. Dennoch steigt die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen. Und die Zahl der Toten bleibt sehr hoch. Die mit Abstand höchste Inzidenz erreicht ein Bundesland im Osten.

Nerze getötet
Dänemark bekämpft Corona-Varianten

Dänemark bekämpft Corona-Varianten

Dänemark geht drastisch gegen eine Corona-Variante vor, die zuerst bei Nerzen aufgetreten ist. Millionen Pelztiere im Land sollen getötet werden. Für fast 300.000 Einwohner gibt es massive Beschränkungen. Wie gefährlich ist der mutierte Erreger?

Düsseldorf

Internet
Forscher stoßen bei Telegram auf illegale Aktivitäten

Rechtsextremismus und Drogenhandel: Wissenschaftler haben bei der Untersuchung des Messengerdienstes Telegram reihenweise ...

Wissenschaftliche Studie
Zahlreiche illegale Aktivitäten bei Telegram entdeckt

Zahlreiche illegale Aktivitäten bei Telegram entdeckt

Rechtsextremismus und Hetze, Waffen- und Drogenhandel: Forscher sollten herausfinden, ob der Messengerdienst Telegram ein Fall für die Medienaufsicht ist. Für etliche Erkenntnisse dürfte sich nun sogar die Polizei interessieren.