• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

hebron

Ort
HEBRON

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

"Neuer Naher Osten"?
Golfstaaten und Israel besiegeln Annäherung

Golfstaaten und Israel besiegeln Annäherung

Mit Washingtons Unterstützung baut Israel seine Beziehungen zu arabischen Staaten aus. Sie eint der gemeinsame Erzfeind Iran - für Trump kommt der Erfolg zur rechten Zeit. Während der Feier im Weißen Haus schrillen im Süden Israels die Sirenen.

Jerusalem

Nwz-Kolumne Zur Seuche Und Dem Brennpunkt Nahost
Corona kann sogar eine Chance sein

Corona kann sogar  eine Chance sein

Weltweit sind Länder im Lockdown. Weltweit ist das Corona-Virus zur größten Bedrohung für Staaten und die Wirtschaft geworden. Doch die alten Konflikte gibt es natürlich auch noch. Wie sich die Seuche auf Israel und die Palästinenser auswirkt, hat NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar aufgeschrieben.

Konflikt um US-Nahost-Plan
Anschläge in Jerusalem - Tote bei Gewalt im Westjordanland

Anschläge in Jerusalem - Tote bei Gewalt im Westjordanland

Die Palästinenser haben zornig auf Trumps Nahost-Plan reagiert, aber zu Protesten kam es anfangs nur vereinzelt. Doch jetzt gibt es mehrere Tote bei Anschlägen und Konfrontationen - und die Situation im Heiligen Land heizt sich weiter auf.

Konflikt in Nahost
Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Hebron gilt als Mikrokosmos des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern und als ein ewiges Pulverfass. Nun soll dort ein weiteres jüdisches Viertel gebaut werden. Zugleich steckt Israel weitere Millionen in die Sicherung seiner Siedlungen.

Westjordanland gespalten
US-Entscheid: Israels Siedlungsbau "nicht per se" illegitim

US-Entscheid: Israels Siedlungsbau "nicht per se" illegitim

Die USA betrachten den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht länger als Verstoß gegen internationales Recht. Palästinenser klagen über das Leben zwischen Siedlungen und Kontrollposten - die Siedler wiederum fordern von Israel den nächsten Schritt.

Nach Trump-Einmischung
Israel verbietet US-Abgeordneten Tlaib und Omar die Einreise

Israel verbietet US-Abgeordneten Tlaib und Omar die Einreise

Die israelische Regierung will zwei US-Abgeordnete der Demokraten nicht ins Land lassen. Sie folgt damit einem "Ratschlag" des US-Präsidenten. Der Schritt ist eine Kehrtwende Israels - und löst bei führenden Demokraten Empörung aus.

Schwere Unruhen
Tote und Verletzte bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Tote und Verletzte bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Die Lage am Rande des Gazastreifen eskaliert erneut: Tausende Palästinenser protestieren am Jahrestag des Beginns des "Marsches der Rückkehr". Israel warnt die Menschen davor, sich dem Grenzzaun zu nähern - doch wieder fließt Blut.

Wildeshausen

Bibelgarten
An Alexanderkirche entsteht Halbwüste

An  Alexanderkirche entsteht  Halbwüste

Der nach biblischen Vorbildern gestaltete Garten steht mittwochs allen Hobbygärtnern offen.

Zweifache Energie fürs Denken
Friedenspreis für Aleida und Jan Assmann

Friedenspreis für Aleida und Jan Assmann

Aleida und Jan Assmann sind wissenschaftliche Spezialisten in Sachen Erinnerungskultur. Für "Vogelschiss"-Thesen haben sie nichts übrig, wie sei in der Frankfurter Paulskirche deutlich machen. Auch nicht für diejenigen, die Grundrechte untergraben wollen.

Nahost-Konflikt
Likud für Annektierung von Teilen des Westjordanlands

Likud für Annektierung von Teilen des Westjordanlands

Israels Regierungspartei Likud rückt politisch noch weiter nach rechts. Sie fordert eine Annektierung der Siedlungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem sowie einen Siedlungsausbau ohne jede Einschränkung.

Nahostkonflikt
Netanjahu bekräftigt Israels Austritt aus der Unesco

Netanjahu bekräftigt Israels Austritt aus der Unesco

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Austritt seines Landes aus der UN-Kulturorganisation ...

Islamische Staaten gegen Trump
Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Vor einer Woche hat US-Präsident Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Nun kontern islamische Staaten auf einem Gipfel, der Jerusalem zur Hauptstadt Palästinas erklärt. Gipfel-Gastgeber Erdogan nennt Israel ein Land, "das sich von Blut ernährt".

Gespräche in Brüssel
EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung eine Absage

EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung eine Absage

Netanjahu fordert von den EU-Staaten, sich in der Jerusalem-Frage ein Beispiel an Trump zu nehmen. Von Mogherini bekommt er jedoch eine Abfuhr. Sie pocht auf eine Verhandlungslösung für die heilige Stadt.

Hebron/Ramallah

Westjordanland
Alte Steine und junge kreative Köpfe

Alte Steine und junge kreative Köpfe

Reisende verbinden die Palästinensergebiete meist mit antiken Stätten und dem Nahostkonflikt. Doch im Westjordanland sind auch spannende Begegnungen mit jungen Menschen möglich.

Jerusalem/Gaza

Nahost
Hamas ruft zum Aufstand auf

Hamas ruft zum Aufstand auf

Nach der Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch die USA rufen die Palästinenser zu Gewalt auf. Die terroristische Hamas fordert einen dritten Palästinenseraufstand.

Nahost-Konflikt
Hamas ruft nach Trump-Erklärung zur Intifada auf

Hamas ruft nach Trump-Erklärung zur Intifada auf

Mit seinem historischen Alleingang in der Jerusalem-Frage hat US-Präsident Trump die Nahost-Region in Aufruhr versetzt. Die Hamas ruft zu einem dritten Palästinenseraufstand (Intifada) auf. Bei ersten Zusammenstößen werden zahlreiche Palästinenser verletzt.

Krach um Palästina
USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Paukenschlag in Paris: Die USA und Israel machen Ernst und kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken. Spannungen gibt es schon seit Jahren. Das hat mit der Aufnahme Palästinas in die Unesco zu tun.

Heilige Stätte
Patriarchengräber in Hebron: Umkämpftes Unesco-Welterbe

Patriarchengräber in Hebron: Umkämpftes Unesco-Welterbe

Die Patriarchengräber im Westjordanland sind Juden, Christen und Muslimen heilig. Die Stätte in Hebron ist geteilt in eine Moschee und eine Synagoge - und nun Unesco-Welterbe. Die Auszeichnung verdeutlicht die Trostlosigkeit der Situation.

Tel Aviv

Urteil
Nach Kopfschuss ins Gefängnis

Ein wegen Totschlag an einem palästinensischen Attentäter verurteilter israelischer Soldat muss eine 18 Monate ...