• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

jordanien

Ort
JORDANIEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Brake

Wirtschaft in der Wesermarsch
18-Jähriger eröffnet Mini-Markt in Brake

18-Jähriger  eröffnet Mini-Markt in Brake

In der Lindenstraße in Brake hat ein neues Geschäft geöffnet. Der 18-jährige Hamza Zakarya erklärt, warum er einen eigenen Laden haben möchte.

Zu hohe Corona-Zahlen
Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Jede Woche kommen neue Corona-Risikogebiete im Ausland hinzu. Diesmal sind insgesamt elf Länder betroffen. Inzwischen gibt es kaum noch Länder, für die das Auswärtige Amt weder vor Urlaubsreisen warnt noch davon abrät.

Reisewarnungen
Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Rumänien und Tunesien als Risikogebiete eingestuft

Jede Woche kommen neue Corona-Risikogebiete im Ausland hinzu. Diesmal sind insgesamt elf Länder betroffen. Inzwischen gibt es kaum noch Länder, für die das Auswärtige Amt weder vor Urlaubsreisen warnt noch davon abrät.

Test- oder Quarantänepflicht
Beschränkungen für Reisende aus Deutschland weltweit

Auch in Deutschland steigt die Zahl der Corona-Infizierten. Daher gibt es für Bundesbürger in zahlreichen Ländern Einreisebeschränkungen. Was Reisende dazu wissen sollten.

Gespräche in Berlin
Erstes Treffen der Außenminister Israels und der Emirate

Erstes Treffen der Außenminister Israels und der Emirate

Mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen wollen Israel und die Emirate ein neues Kapitel im Nahen Osten aufschlagen. Als Ort für erste Gespräche der Außenminister wählen beide Länder Berlin. Der deutsche Ressortchef Heiko Maas freut sich über die "große Ehre".

Nach Organspendeskandal
Arzt darf auf Millionen-Entschädigung hoffen

Arzt darf auf Millionen-Entschädigung hoffen

Der Organspendeskandal an der Göttinger Uniklinik erschütterte 2012 das Vertrauen in die Medizin nachhaltig. Nach rechtlicher Bewertung wurde ein betroffener Arzt aber freigesprochen. Bis heute wird gestritten, wie hoch seine Entschädigung sein soll.

Bürgerkriegsland
Fast neun Monate nach Libyen-Gipfel: Vertreter ziehen Bilanz

Fast neun Monate nach Libyen-Gipfel: Vertreter ziehen Bilanz

Der Berliner Libyen-Gipfel brachte im Januar zumindest ein bisschen Hoffnungen auf Frieden nach fast zehn Jahren Bürgerkrieg. Was von dieser Hoffnung geblieben ist, soll sich heute bei einer Nachfolgekonferenz zeigen.

Mediator bei Konflikten
Emir von Kuwait mit 91 Jahren gestorben

Emir von Kuwait mit 91 Jahren gestorben

Scheich Sabah versuchte sich als Vermittler und verhalf Kuwait zum Ruf eines Mediators bei Konflikten im arabischen Raum. Nun ist der 91-jährige Emir gestorben. Sein Halbbruder, der ihm auf den Thron folgen soll, ist 83 Jahre alt.

Friesoythe

St. Marien
Wallfahrt nach Jordanien gestrichen

In diesem Jahr konnte die geplante Jordanien-Wallfahrt der Pfarrei St. Marien Friesoythe wegen der Corona-Pandemie ...

Aus der Quarantäne
Maas dringt auf Gespräche zwischen Israel und Palästinensern

Maas dringt auf Gespräche zwischen Israel und Palästinensern

Diplomatie aus der Quarantäne: Außenminister Maas kann an den Nahost-Gesprächen in Amman wegen der Corona-Infektion eines Leibwächters nur per Video teilnehmen. Aus dem Home-Office appelliert er an Israel und die Palästinenser.

Minister im Homeoffice
Maas und Altmaier nach möglichen Kontakten in Quarantäne

Maas und Altmaier nach möglichen Kontakten in Quarantäne

Das Coronavirus setzt die Spitzen des Außenministeriums und der Wirtschaftsbehörde in Berlin vorerst in Quarantäne. Außenminister Maas und sein Wirtschaftskollege Altmaier müssen nach möglichen Kontakten mit Infizierten im Homeoffice arbeiten.

Erster Test negativ
Maas muss in Quarantäne - Personenschützer hat Corona

Maas muss in Quarantäne - Personenschützer hat Corona

Moskau und Tripolis, Ankara und Athen - Außenminister Maas war in den letzten Wochen trotz Corona schon wieder sehr viel unterwegs. Nun muss er eine Pause einlegen und von zu Hause aus Weltpolitik machen.

Außenminister-Konferenz
EU verhängt Sanktionen wegen Verstößen gegen Libyen-Embargo

EU verhängt Sanktionen wegen Verstößen gegen Libyen-Embargo

Die EU erhöht den Druck auf Länder, die sich in den Libyen-Konflikt einmischen. Jetzt gibt es erste Sanktionen. Weitere könnten nach Entdeckungen von Marinesoldaten der Bundeswehr bald folgen.

Verstöße gegen Waffenembargo
Streit um Sanktionen: EU-Außenminister beraten in Brüssel

Streit um Sanktionen: EU-Außenminister beraten in Brüssel

Zypern blockiert im Streit um die Türkei-Politik der EU die lange geplanten Strafmaßnahmen gegen Unterstützer des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Jetzt beraten erneut die Außenminister. Sicher ist allerdings nur ein Sanktionsbeschluss.

Oldenburg

Nwz-Analyse Zu Den Verträgen In Nahost
Ein ungeliebter Frieden

Ein ungeliebter Frieden

Historische Ereignisse, die mehr Beachtung fanden verdienen: Das sind die Abkommen zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

"Neuer Naher Osten"?
Golfstaaten und Israel besiegeln Annäherung

Golfstaaten und Israel besiegeln Annäherung

Mit Washingtons Unterstützung baut Israel seine Beziehungen zu arabischen Staaten aus. Sie eint der gemeinsame Erzfeind Iran - für Trump kommt der Erfolg zur rechten Zeit. Während der Feier im Weißen Haus schrillen im Süden Israels die Sirenen.

Nach diplomatischer Annäherung
Iran und Türkei verurteilen Bahrains Vereinbarung mit Israel

Iran und Türkei verurteilen Bahrains Vereinbarung mit Israel

US-Präsident Trump spricht von einem "historischen Durchbruch". Israels Ministerpräsident Netanjahu ist "begeistert" über die geplanten Abkommen mit den Emiraten und Bahrain. Wütende Kritik kommt nicht nur von den Palästinensern.

Konflikte im Nahen Osten
Palästinenser: Bahrains Vereinbarung mit Israel ist "Verrat"

Palästinenser: Bahrains Vereinbarung mit Israel ist "Verrat"

Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten will auch Bahrain die Beziehungen zu Israel normalisieren. US-Präsident Trump spricht von einem "historischen Durchbruch" im Nahen Osten. Ganz anders sehen das die Palästinenser - sie reagieren mit wütender Kritik.

Naher Osten
Trump: Auch Bahrain normalisiert Beziehungen zu Israel

Trump: Auch Bahrain normalisiert Beziehungen zu Israel

Donald Trump wirbt im Wahlkampf mit seiner Israel-freundlichen Nahost-Politik. Nun verkündet er einen weiteren "historischen Durchbruch". Der US-Präsident spricht bereits von einem möglichen Frieden im Nahen Osten.