• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

malawi

Ort
MALAWI

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Warnung vor Überschwemmungen
Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Von der letzten Naturkatastrophe hat sich Mosambik noch gar nicht erholt – schon trifft ein neuer Zyklon das arme Land im Südosten Afrikas. Zahlreiche Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Helfer warnen, dass Schlimmeres folgen könnte.

Genf

Erste Impfaktion gegen Malaria

In Malawi im Südosten Afrikas hat in einem Pilotprogramm die weltweit erste Impfkampagne zum Schutz gegen die tropische ...

Bundeswehr-Flugbereitschaft
Am Unglück knapp vorbei: Regierungs-Jet muss notlanden

Am Unglück knapp vorbei: Regierungs-Jet muss notlanden

Kurz nach dem Start in Berlin geht ein Businessjet der Luftwaffe in unkontrollierte Flugbewegungen über und setzt bei der Landung mit beiden Flügeln auf. Die Piloten wenden ein schweres Unglück ab. Am Mittwoch hätte das Flugzeug den Bundespräsidenten nach Stuttgart bringen sollen.

Ein weiteres Jahr
Kabinett verlängert Einsatz im gefährlicher gewordenen Mali

Kabinett verlängert Einsatz im gefährlicher gewordenen Mali

Es ist der gefährlichste Blauhelmeinsatz weltweit. Denn die Sicherheitslage in Mali verschlechterte sich zuletzt. In den Weiten der Sahelzone verstecken sich islamistische Terroristen, zudem spitzen sich im Zentrum Landes ethnische Konflikte zu.

Impfstoff eingetroffen
Mehr als 1000 Cholera-Fälle in Mosambik

Mehr als 1000 Cholera-Fälle in Mosambik

Genf/Beira (dpa) - In Mosambik sind nach dem verheerenden Zyklon "Idai" 900 000 Dosen eines Cholera-Impfstoffs ...

Oldenburg/Simbabwe

Hilfe Aus Oldenburg
Nach dem Sturm bleibt nur die Hoffnung

Nach dem Sturm bleibt nur die Hoffnung

Nach einem Tropensturm sind weite Teile in Mosambik, Malawi und Simbabwe zerstört. Die Menschen dort hoffen auf internationale Unterstützung.

Oldenburg/Aachen/Afrika

Meiwald über Zustände In Afrika
Ganze Landstriche sind unter Wasser gesetzt

Ganze Landstriche sind unter Wasser gesetzt

Die Bilder, und Nachrichten, die in den vergangenen Tagen aus den südafrikanischen Ländern Mosambik, Malawi und ...

Hude

Brot teilen beim Gottesdienst

„Geschichten vom Brot“, heißt das Thema des Gottesdienstes, der am Sonntag, 31. März, um 10 Uhr in der St. Elisabeth-Kirche ...

WMO-Bericht
UN-Klimaexperten: Rekordanstieg des Meeresspiegels

Die Temperaturen und der Meeresspiegel steigen. Extreme Wetterereignisse wie zuletzt Zyklon "Idai" nehmen zu. Zum Zustand des Klimas veröffentlichen Wetterexperten nun einen Bericht. Der UN-Generalsekretär sieht Anlass zur Sorge.

Nach Zyklon "Idai"
WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

Der Zyklon "Idai" hat weite Teile von Mosambik, Malawi und Simbabwe verwüstet. Jetzt versuchen WHO-Experten, eine Ausbreitung von Krankheiten zu stoppen. Der UN-Generalsekretär sieht auch anderswo Handlungsbedarf.

Beira

Katastrophe
Helfer warnen vor Krankheiten

Helfer warnen vor Krankheiten

Es kommt täglich mehr Hilfe nach Mosambik, aber auch das Ausmaß der humanitären Katastrophe wird immer deutlicher. ...

Harare

Unwetter
Dammbruch nach Idai-Fluten befürchtet

Einwohner des von Zyklon Idai getroffenen Ortes Chimanimani in Simbabwe sind von den Behörden dazu aufgerufen worden, ...

Humanitäre Katastrophe
Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten

Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten

Babys sterben im Krankenhaus, weil der Strom ausfällt. Es drohen schwere Epidemien. Das berichten Helfer aus dem Katastrophengebiet in Mosambik. Jetzt will auch das US-Militär helfen.

THW hilft mit Trinkwasser
Not nach Zyklon in Afrika überwältigend

Not nach Zyklon in Afrika überwältigend

Jeden Tag kommen neue Hiobsbotschaften aus dem Katastrophengebiet. Hunderte Tote gibt es, hunderttausende Bedürftige. Kleine Kinder irren allein herum. Das deutsche THW hilft jetzt mit Trinkwasser.

Zyklon in Südostafrika
Zahl der "Idai"-Todesopfer übersteigt 600

Zahl der "Idai"-Todesopfer übersteigt 600

Mehr als eine Woche nach Zyklon "Idai" haben Nothelfer die Lage noch nicht im Griff. Das schiere Ausmaß der Katastrophe überwältigt sie. Jetzt rollt mehr Hilfe an. Das THW sorgt für Trinkwasser.

Genf

Katastrophe
Mosambikinaner harren auf Dächern aus

Mosambikinaner harren auf Dächern  aus

Das Welternährungsprogramm (WFP) verstärkt seine Hilfen für die Opfer des Wirbelsturms „Idai“ in Mosambik. Schätzungen ...

Mosambik, Simbabwe und Malawi
Nach Zyklon "Idai" brauchen Hunderttausende humanitäre Hilfe

Nach Zyklon "Idai" brauchen Hunderttausende humanitäre Hilfe

Ein Gebiet größer als das Saarland ist Helfern zufolge in Mosambik unter Wasser. Tausende warten auf Rettung oder sind obdachlos. Das ganze Ausmaß des Zyklons im südlichen Afrika ist noch nicht bekannt - doch die UN warnen, dass Hunderttausende Hilfe brauchen werden.

Bis zu acht Meter
Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

In Mosambik sprechen Helfer wegen massiver Überschwemmungen schon jetzt von einer "Insellandschaft". Zahlreiche Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Und es regnet weiter. Experten warnen bereits vor dem Ausbrechen von Krankheiten im Katastrophengebiet.

1000 Tote befürchtet
Überschwemmungen in Mosambik - "Binnenmeere" entstanden

Überschwemmungen in Mosambik - "Binnenmeere" entstanden

Das Ausmaß der Katastrophe in Mosambik ist immer noch nicht absehbar. Experten warnen angesichts steigender Flusspegel, dass sich die Lage weiter zuspitzt. Hilfsorganisationen wollen ihre Einsätze ausweiten.