• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

manchester

Ort
MANCHESTER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Bundesliga
Viel Spannung, wenig Qualität?

Viel Spannung, wenig Qualität?

Wenn gleich sieben oder acht Teams Bayern München die Vorherrschaft streitig machen, stellt sich auch die Frage nach der Qualität der Liga.

Einstiger Weltklasse-Keeper
Van der Sar wäre einst fast zum BVB gewechselt

Van der Sar wäre einst fast zum BVB gewechselt

Berlin (dpa) - Der einstige Weltklasse-Torhüter Edwin van der Sar wäre zu seiner aktiven Laufbahn fast zu Fußball-Bundesligist ...

Erstligist Spartak Moskau
Tedesco Trainer bei Spartak: "Gesamtpaket hat mir gefallen"

Tedesco Trainer bei Spartak: "Gesamtpaket hat mir gefallen"

Vor sechs Monaten musste Domenico Tedesco bei FC Schalke 04 seinen Posten räumen, nun fängt er neu als Trainer in Moskau an. Beim Traditionsverein Spartak gab er nun seine erste Pressekonferenz.

Tallinn

Em-Qualifikation
DFB-Elf fährt Pflichtsieg ein

DFB-Elf fährt Pflichtsieg ein

Emre Can sah wegen einer Notbremse schon früh die Rote Karte. Ilkay Gündogan erzielte zwei Tore.

Trainer Bayer Leverkusen
Bosz verteidigt offensive Spielweise: Kann Titel gewinnen

Bosz verteidigt offensive Spielweise: Kann Titel gewinnen

Berlin (dpa) - Peter Bosz hat eingeräumt, dass er wegen seiner sehr offensiven Spielweise immer mit großen Vorbehalten ...

EM-Qualifikation
Wirbel um Salut-Torjubel türkischer Fußball-Nationalspieler

Wirbel um Salut-Torjubel türkischer Fußball-Nationalspieler

Der Salut-Torjubel türkischer Fußball-Nationalspieler sorgt für Aufregung. Der Verband widmet die Geste den in Syrien eingesetzten Soldaten. Zwei deutsche Nationalspieler rechtfertigen sich für ihre Reaktion auf ein Foto von der Jubelszene.

Manchester

Messerattacke schockiert Manchester

Die Polizei geht bei dem Messerangriff mit mindestens vier Verletzten in einem Einkaufszentrum im englischen Manchester ...

Angreifer festgenommen
Messerattacke in Manchester: Polizei geht von Terror aus

Messerattacke in Manchester: Polizei geht von Terror aus

Mehrere Menschen werden verletzt, als ein Mann in einem Einkaufszentrum mit einem großen Messer um sich sticht. Die Ermittler gehen von einem Terrorangriff aus. Die näheren Hintergründe bleiben aber zunächst im Dunkeln.

EM-Qualifikation
Löw setzt in Estland auf Reus - Stark und Güdogan fraglich

Löw setzt in Estland auf Reus - Stark und Güdogan fraglich

Die Personallage im Nationalteam bleibt angespannt. Zwar soll BVB-Profi Reus im EM-Ausscheidungsspiel in Estland wieder spielen können. Auch der Leipziger Werner ist auf dem Weg der Besserung. Bei Gündogan und Stark aber bleiben Fragezeichen.

Unzufriedener Bayern-Profi
"Identifikationsfigur" Müller grübelt über Bayern-Zukunft

"Identifikationsfigur" Müller grübelt über Bayern-Zukunft

"Müller spielt immer", hatte Trainer Louis van Gaal einmal gesagt. Thomas Müller spielt nimmer, könnte es bald beim FC Bayern heißen. Von seiner Rolle als Dauerreservist frustriert, grübelt der Routinier über seine Zukunft. Ein Teamkollege hat dafür Verständnis.

Nach Karriere-Ende
Familie oder Fußball: Wohin führt Schweinsteigers Weg?

Familie oder Fußball: Wohin führt Schweinsteigers Weg?

Bastian Schweinsteiger hat seine Bilderbuch-Karriere als Fußballprofi beendet. Nun stellt sich die Frage: Was kommt danach? Der 35-Jährige hält sich noch bedeckt. Klar ist nur: Ihm stehen viele Türen offen. Ex-Trainer Heynckes macht sich keine Sorgen.

Chicago

Karriereende
WM-Held will Fußball treu bleiben

WM-Held will Fußball treu bleiben

Die Bilder beim WM-Triumph 2014 bleiben unvergessen. Bundestrainer Löw würdigte ihn als besondere Persönlichkeit.

Kommentar

Sei gepriesen, Schweini . . .
von Lars Blancke

Bastian Schweinsteiger hat mit 35 Jahren seine große Fußball-Karriere beendet. NWZ-Sportredakteur erinnert sich an die WM 2016, den heroischen Kampf bei der WM 2014 und an einen Fußballer, dessen Name sogar in den Kirchen dieses Landes regelmäßig geflüstert wird.

Kommentar Zum Karriereende Von Bastian Schweinsteiger
Sei gepriesen, Schweini . . .

Sei gepriesen, Schweini . . .

Bastian Schweinsteiger hat mit 35 Jahren seine große Fußball-Karriere beendet. NWZ-Sportredakteur Lars Blancke erinnert sich an die WM 2006, den heroischen Kampf bei der WM 2014 und an einen Fußballer, dessen Name sogar in den Kirchen dieses Landes regelmäßig geflüstert wird.

Testspiel in Dortmund
Argentinien mit Zuversicht in das Duell mit DFB-Elf

Argentinien mit Zuversicht in das Duell mit DFB-Elf

Dortmund (dpa) - Argentiniens Nationaltrainer Lionel Scaloni geht trotz des Fehlens von Weltfußballer Lionel Messi ...

Test gegen Argentinien
DFB-Abschlusstraining mit Reus - Einsatz bleibt fraglich

DFB-Abschlusstraining mit Reus - Einsatz bleibt fraglich

Dortmund (dpa) - Mit dem Dortmunder Marco Reus hat die deutsche Fußball-Nationalmanschaft das Abschlusstraining ...

Schluss mit 35
Weltmeister Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere

Weltmeister Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere

Bastian Schweinsteiger hört auf. Der 35-Jährige, der mit den Bayern viele Titel gewann und auch in der DFB-Elf zur Leitfigur wurde, hatte mit Chicago Fire in der US-Liga die Playoffs verpasst. Sein größtes Spiel bestritt er im unvergessenen WM-Finale gegen Argentinien.

München/Chicago

Fußball-Weltmeister Von 2014
Bastian Schweinsteiger beendet Karriere

Bastian Schweinsteiger beendet Karriere

Bastian Schweinsteiger hört auf. Der 35-Jährige, der mit den Bayern viele Titel gewann und auch in der DFB-Elf zur Leitfigur wurde, hatte mit Chicago Fire in der US-Liga die Playoffs verpasst.

13 Ausfälle
Löw sucht Notplan: "Gesamtlage unerfreulich"

Löw sucht Notplan: "Gesamtlage unerfreulich"

Der Personalnotstand gegen Argentinien gipfelt in einem historischen Moment: Erstmals seit dem Finaltriumph von Rio muss der Bundestrainer eine Elf ohne Weltmeister von 2014 formieren. Statt Einspielen für die EM 2020 sind Experimente mit Länderspiel-Neulingen angesagt.