• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

nagasaki

Ort
NAGASAKI

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Unwetter
Mehrere Tote bei starken Regenfällen in Japan

Mehrere Tote bei starken Regenfällen in Japan

Erneut sorgen die Naturgewalten in Japan für Tod und Zerstörung. Rekordstarke Regenfälle verursachten Überschwemmungen und Erdrutsche. Auch nach dem Nachlassen der Niederschläge drohen weiterhin Gefahren.

Unwetter
Japan leidet weiter unter massiven Regenfällen

Japan leidet weiter unter massiven Regenfällen

Infolge der globalen Klimaerwärmung hat Japan zunehmend mit sintflutartigen Regenfällen und Erdrutschen zu kämpfen. Auch für die nächsten Tagen ist keine Besserung in Sicht.

Rekordregen
Regenfälle halten Japan in Atem - Mindestens ein Todesopfer

Regenfälle halten Japan in Atem - Mindestens ein Todesopfer

Japan wird erneut von Naturgewalten heimgesucht. Rekordstarke Regenfälle lassen Flüsse bedrohlich anschwellen. Es besteht akute Gefahr durch Erdrutsche und Überschwemmungen.

Sommerspiele in Tokio
Olympioniken fahren heim - Japans Regierung in der Kritik

Olympioniken fahren heim - Japans Regierung in der Kritik

Die Olympischen Spiele in Tokio sind Geschichte. Derweil dauert die zuletzt verschärfte Corona-Lage in Japan an. Die Regierung des Landes bedankt sich wie die Olympioniken beim Volk, dass die Spiele stattfinden konnten. Können bei den Paralympics Zuschauer dabei sein?

Sommerspiele in Tokio
IOC-Chef Bach beschwört in Hiroshima Olympischen Frieden

IOC-Chef Bach beschwört in Hiroshima Olympischen Frieden

Der Countdown für die Olympischen Spiele in Tokio läuft. Doch eine Woche vor der Eröffnung der umstrittenen Pandemie-Spiele halten sich in Japans Bevölkerung Skepsis und Ablehnung.

Verhältnis USA-Russland
Diskussion um "Killer" Putin - Moskau reagiert mit Schärfe

Diskussion um "Killer" Putin - Moskau reagiert mit Schärfe

Nachdem US-Präsident Biden die Frage bejaht, ob er Kremlchef Putin für einen "Killer" halte, ist die Aufregung groß. Der Russe antwortet nicht nur mit einer Anspielung auf das Alter seines Kollegen.

Uttum

Publikum stimmt ab
Orgel aus Uttum im Wettbewerb zur „Orgel des Jahres“

Orgel aus Uttum im Wettbewerb zur „Orgel des Jahres“

Die Orgel in Uttum war vor einem Jahr die Orgel des Monats – jetzt könnte sie die Orgel des Jahres werden. Bei dem Wettbewerb der Stiftung Orgelklang bestimmt das Publikum das Siegerinstrument.

Oldenburg

Eine Würdigung zum 90. Geburtstag
Pionier des neuen Denkens

Pionier des neuen Denkens

Der erste und letzte Präsident der Sowjetunion wird 90 Jahre alt. NWZ-Autor Dr. Leo Ensel hat Michael Gorbatschow mehrfach getroffen. Er würdigt ihn in seinem Essay und beschreibt, warum sein neues Denken noch heute gebraucht wird.

Hiroshima

75 Jahre Nach Der Bombe
6000 Grad in der lodernden Hölle von Hiroshima

6000 Grad in der  lodernden Hölle von Hiroshima

Der Blitz der ersten im Krieg eingesetzten Atombombe verwandelte Hiroshima am 6. August 1945 in eine lodernde Hölle. 75 Jahre später hat das Bild vom kilometerhohen Atompilz seinen Schrecken verloren – und die atomare Bedrohung nimmt wieder zu.

Dr. Klaus Wirtgen
Gegen Atomwaffen

Betrifft: „Recht auf Verteidigung“, Leserbrief zum Kommentar „Abschreckung notwendig“ von Hans Begerow zu den Beschaffungsprojekten der Bundeswehr, Leserforum, 2. Mai

Tokio

Angler kämpft mit Wildschwein

In Japan hat sich ein Angler einen Ringkampf mit einem Wildschwein geliefert und das Tier am Ende ertränkt. Wie ...

Zusammenarbeit gefordert
Unionsfraktionsvize für atomare Abschreckung mit Frankreich

Unionsfraktionsvize für atomare Abschreckung mit Frankreich

Braucht die EU in einer unsicher werdenden Welt eine eigene atomare Abschreckung? Ein CDU-Politiker plädiert für eine nukleare Zusammenarbeit Deutschlands mit Frankreich. Dabei blickt er auch auf die USA.

Franziskus in Japan
Papst stellt Nutzung von Atomenergie in Frage

Papst stellt Nutzung von Atomenergie in Frage

Nach Atomwaffen beschäftigt den Papst bei seinem Japan-Besuch das umstrittene Thema Atomenergie. Opfer der Katastrophe von Fukushima klagen über verseuchte Böden und Wälder. Franziskus fordert "kühne" Ideen bei der Energiegewinnung. Japan setzt jedoch auf etwas anderes.

Pontifex in Japan
Papst nennt Atomwaffen Anschlag auf Menschheit

Papst nennt Atomwaffen Anschlag auf Menschheit

Der Papst fordert in Nagasaki und Hiroshima ein Ende von Massenvernichtungswaffen. Nicht nur der Gebrauch, sondern schon der Besitz von Atomwaffen sei unmoralisch. Der weltweiten Aufrüstung liege eine falsche Logik der Angst zugrunde.

Seltener Besuch
Papst in Japan: Appell zur Abrüstung von Atomwaffen

Papst in Japan: Appell zur Abrüstung von Atomwaffen

Tokio (dpa) - Papst Franziskus will bei seinem Besuch in Japan einen "prophetischen" Appell zur nuklearen Abrüstung ...

Besuch in Hiroshima
Maas gegen einseitigen Abzug der Atomwaffen aus Deutschland

Maas gegen einseitigen Abzug der Atomwaffen aus Deutschland

Mehr als 200.000 Menschen kamen 1945 durch die Atombombenabwürfe auf Japan ums Leben. Außenminister Maas gedenkt bei einem Besuch in Hiroshima der Opfer und wirbt für eine atomwaffenfreie Welt. Über den richtigen Weg dahin gehen die Meinungen aber auseinander.

Dinklage

Konzert
„Zeitgenössische Musik“ am Sonntag

Das diesjährige Konzert „Zeitgenössische Musik“ der Musikschule Romberg beginnt am Sonntag, 17. November, um 18 ...

Oldenburg

Oper
Madame Butterfly im Kino erleben

Madame Butterfly ist eine bewegende Geschichte und mitreißende Musik – Giacomos Puccinis Werk um die japanische ...

Oldenburg

Eine Welt ohne Atomwaffen

Die Ausstellung „Die Würde des Lebens beschützen. Für eine Welt ohne Atomwaffen“ beschäftigt sich mit der Frage, ...