• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

ramallah

Ort
RAMALLAH

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Siedlungspolitik
Israels Annexionspläne: Gefahr für regionales Gleichgewicht?

Israels Annexionspläne: Gefahr für regionales Gleichgewicht?

Die Palästinenser sehen das Westjordanland als ihr künftiges Staatsgebiet. Doch nun will Israel sich weite Teile des 1967 besetzten Gebietes einverleiben. Welche Folgen könnte das für die Region haben?

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Maas-Besuch In Israel
Viel zu große Schuhe

Viel zu große Schuhe

Heiko Maas, Deutschlands Außenminister, hat Israel und die Araber bei seiner Nahost-Reise aufgerufen, nach sechs Jahren Funkstille wieder Gespräche über die Lösung ihres Konflikts aufzunehmen. Er will vermitteln. Da traut er sich zu viel zu, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Nahost-Reise
Maas versucht sich als Vermittler im Nahost-Konflikt

Der Konflikt im Nahen Osten droht wieder zu eskalieren. Inwieweit kann Deutschland dazu beitragen, das zu verhindern? Außenminister Maas versucht das bei einer Reise in die Region auszuloten.

Jerusalem

Maas-Kritik an geplanter Annexion

Dieser Israel-Besuch ist eine Gratwanderung für Außenminister Heiko Maas (SPD): Einerseits liegt ihm das besondere ...

Vor Maas-Besuch
Palästinenserführung warnt vor Annexionsplan Israels

Palästinenserführung warnt vor Annexionsplan Israels

Vor dem Besuch von Bundesaußenminister Maas in Israel und Jordanien warnt die Palästinenserführung vor den Konsequenzen israelischer Annexionspläne. Für Unmut sorgt bei den Palästinensern, dass Maas nicht nach Ramallah kommt.

Heikler Israel-Besuch
Maas redet mit Netanjahu über Annexionspläne

Maas redet mit Netanjahu über Annexionspläne

Es ist der erste Besuch von Außenminister Maas in einem Land außerhalb der EU seit Beginn der Corona-Krise: Am Mittwoch bricht er nach Israel und Jordanien auf. Es dürfte eine seiner bisher schwierigsten Auslandsreisen werden.

Reaktion auf Annexionspläne
Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA

Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA

Mahmud Abbas hatte immer wieder gedroht, Annexionsschritte Israels im Westjordanland würden das Ende der Friedensverträge bedeuten. Die Pläne sind noch keine Realität, da prescht Abbas bereits voran. Ist das das Ende der Autonomiebehörde?

Tödlicher Brandanschlag
Schuldspruch nach Mord an Palästinenserfamilie

Schuldspruch nach Mord an Palästinenserfamilie

Jüdische Extremisten werfen Brandflaschen auf ein Haus, in dem eine Palästinenserfamilie schläft. Ein Kleinkind und seine Eltern sterben im Juli 2015. Nur ein Vierjähriger überlebt schwer verletzt. Jetzt hat ein Gericht bei Tel Aviv den Hauptverdächtigen verurteilt.

Jerusalem

Nwz-Kolumne Zur Seuche Und Dem Brennpunkt Nahost
Corona kann sogar eine Chance sein

Corona kann sogar  eine Chance sein

Weltweit sind Länder im Lockdown. Weltweit ist das Corona-Virus zur größten Bedrohung für Staaten und die Wirtschaft geworden. Doch die alten Konflikte gibt es natürlich auch noch. Wie sich die Seuche auf Israel und die Palästinenser auswirkt, hat NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar aufgeschrieben.

Bulldozer-Einsatz
Israels Armee zerstört Haus und Wohnung von Attentätern

Israels Armee zerstört Haus und Wohnung von Attentätern

Ramallah/Tel Aviv (dpa) - Die israelische Armee hat in der Nacht zum Donnerstag im Westjordanland ein Haus und ...

Konflikt um US-Nahost-Plan
Anschläge in Jerusalem - Tote bei Gewalt im Westjordanland

Anschläge in Jerusalem - Tote bei Gewalt im Westjordanland

Die Palästinenser haben zornig auf Trumps Nahost-Plan reagiert, aber zu Protesten kam es anfangs nur vereinzelt. Doch jetzt gibt es mehrere Tote bei Anschlägen und Konfrontationen - und die Situation im Heiligen Land heizt sich weiter auf.

Sorgen um wirschaftliche Lage
Palästinenser reagieren resigniert auf Trumps Nahost-Plan

Palästinenser reagieren resigniert auf Trumps Nahost-Plan

Wegen Trumps Nahost-Plan rief die Palästinenserführung zum "Tag des Zorns" auf, Israels Armee verstärkte ihre Truppen im Westjordanland. Jetzt geht es ums Ganze. Doch am Ende kam es nur vereinzelt zu Protesten. Warum reagieren die Palästinenser so verhalten?

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Us-Friedensplan Für Das Heilige Land
Deal ohne Chance

Deal ohne Chance

Donald Trump hat seinen lang erwarteten Friedensplan für den Vorderen Orient vorgestellt. Die Reaktionen waren größtenteils negativ. Das war voraussehbar und ist bedauerlich, denn der Trump-Plan ist ein gangbarer Weg zu einer Lösung, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Burgschauspieler
Peter Simonischek über den "Crescendo"-Dreh

Peter Simonischek über den "Crescendo"-Dreh

In dem neuen Kinofilm "Crescendo" spielt Peter Simonischek einen Dirigenten, der jüdische und arabische Jugendliche zusammenführen möchte.

Konflikt in Nahost
Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Hebron gilt als Mikrokosmos des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern und als ein ewiges Pulverfass. Nun soll dort ein weiteres jüdisches Viertel gebaut werden. Zugleich steckt Israel weitere Millionen in die Sicherung seiner Siedlungen.

Westjordanland gespalten
US-Entscheid: Israels Siedlungsbau "nicht per se" illegitim

US-Entscheid: Israels Siedlungsbau "nicht per se" illegitim

Die USA betrachten den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht länger als Verstoß gegen internationales Recht. Palästinenser klagen über das Leben zwischen Siedlungen und Kontrollposten - die Siedler wiederum fordern von Israel den nächsten Schritt.

Ramallah/Bethlehem

Geburtskirche länger geöffnet

Pilger und Besucher können künftig von fünf Uhr morgens bis acht Uhr abends die Geburtskirche in Bethlehem besuchen. ...

Westjordanland
Israel erlaubt US-Abgeordneter Einreise - die verzichtet

Israel erlaubt US-Abgeordneter Einreise - die verzichtet

Israel verweigert zwei US-Abgeordneten die Einreise. Eine von beiden stellt daraufhin den Antrag auf Familienbesuch, um ihre Großmutter sehen zu können. Israel erlaubt das. Doch plötzlich überlegt es sich die Demokratin anders. Was soll das Ganze?

Nach Trump-Einmischung
Israel verbietet US-Abgeordneten Tlaib und Omar die Einreise

Israel verbietet US-Abgeordneten Tlaib und Omar die Einreise

Die israelische Regierung will zwei US-Abgeordnete der Demokraten nicht ins Land lassen. Sie folgt damit einem "Ratschlag" des US-Präsidenten. Der Schritt ist eine Kehrtwende Israels - und löst bei führenden Demokraten Empörung aus.