NWZonline.de

simbabwe

Ort
SIMBABWE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Dem Tierwohl zuliebe
Südafrika: Keine Zuchtlöwen für Jagdtouristen mehr

Südafrika: Keine Zuchtlöwen für Jagdtouristen mehr

Löwen gelten als bedrohte Tierart. In Südafrika - dem weltweit größten Exporteur von Löwentrophäen - nähren sie jedoch eine millionenschwere Industrie. Vor allem auch deutsche Jäger gehen gerne in privaten Gehegen auf die Pirsch. Damit soll künftig Schluss sein.

Weltglücksbericht
Finnland auch in Corona-Zeiten glücklichstes Land der Erde

Finnland auch in Corona-Zeiten glücklichstes Land der Erde

In welchem Land sind die Menschen am glücklichsten? Das versucht ein Forschungsnetzwerk der UN jedes Jahr zu ermitteln. Auch in Zeiten von Corona liegt Finnland nun wieder vorn.

Streit um Trophäenjagd
Deutsche Großwildjäger bringen 40 Giraffen ins Land

Deutsche Großwildjäger bringen 40 Giraffen ins Land

Deutsche Großwildjäger erlegen Eisbären, Löwen oder Giraffen, bringen die Felle, Zähne und andere Teile als Trophäe nach Hause. Für sie ist das nicht nur Hobby, sondern ein Beitrag zum Artenschutz. Naturschützer kritisieren die Jagdpraxis - und die Gesetzeslage.

Cloppenburg

Virtuelle Klassenzimmer in der Pandemie
Bildungswerk Cloppenburg gibt online Unterricht

Bildungswerk Cloppenburg gibt online Unterricht

Um Integration und Spracherwerb weiter möglich zu machen, hat sich das Cloppenburger Bildungswerk umgestellt. Einige Kurse gibt es online – was hervorragend funktioniere.

Das Sterben geht weiter
Warum sich Tierschützer um Afrikas Elefanten sorgen

Warum sich Tierschützer um Afrikas Elefanten sorgen

Vor der Corona-Krise sprach der WWF von der "schlimmsten Wildereikrise seit Jahrzehnten": Elefanten gelten als extrem gefährdet. Wie steht's um ihr Überleben heute?

Impfstoffdiplomatie
Neue Machtpolitik und die Not der armen Länder

Neue Machtpolitik und die Not der armen Länder

Im globalen Rennen um Impfstoffe haben arme Länder kaum eine Wahl. Die Hilfe des Westens rollt erst schleppend an, doch China, Russland und Indien liefern schon fleißig - und bauen ihren Einfluss aus.

Rassismus in Deutschland
TV-Koch Nelson Müller: "Erschrocken über Schubladendenken"

TV-Koch Nelson Müller: "Erschrocken über Schubladendenken"

Er kam als Kind nach Deutschland, wuchs in Stuttart auf, ist beruflich etabliert und erfolgreich. Trotzdem: Noch immer sieht sich Nelson Müller mit Alltagsrassismus konfrontiert.

Gähnende Leere
Victoria-Fälle: Wasserspektakel ohne Besucher

Victoria-Fälle: Wasserspektakel ohne Besucher

Die Victoria-Wasserfälle sind größer als die berühmten Niagara-Fälle. Berichten zufolge galten sie als ausgetrocknet. Doch die Wassermassen donnern mit Macht. Zum Leidwesen der Einheimischen verfolgen aber nur wenige Besucher das Naturspektakel - Corona bremst den Tourismus aus.

Klima-Risiko-Studie
Extremwetter trifft vor allem ärmere Länder

Extremwetter trifft vor allem ärmere Länder

Stürme, Dürre und Überflutungen verursachen jährlich Schäden in Milliarden-Höhe, kosten hunderte Menschen das Leben. Einer Untersuchung zufolge tragen Entwicklungsländer seit Jahren die Hauptlast. Aber auch für Deutschland gibt es ein erhöhtes Risiko.

Pandemie wütet im Krisenstaat
Simbabwe: Bereits vier Minister an Corona gestorben

Simbabwe: Bereits vier Minister an Corona gestorben

Der südafrikanische Krisenstaat kämpft schwer mit der Corona-Pandemie. Auch die Reihen der Regierung bleiben nicht verschont. Allein in Januar starben drei Minister an Corona.

Haselünne/Osnabrück/Oldenburg/Bakum

Vom Adlon in die JVA Oldenburg
Emsländer soll mit erfundenen Windparks gehandelt haben

Emsländer soll mit erfundenen Windparks gehandelt haben

Mehr als 1000 mutmaßlich gefälschte Unterschriften: Mit erfundenen Windparkprojekten hat Hendrik Holt offenbar internationale Energiekonzerne betrogen. Jetzt legte der Emsländer in der JVA Oldenburg ein Geständnis ab.

Elsfleth

Asylbewerber in Elsfleth
Ein menschenwürdiges Dasein ermöglichen

Ein menschenwürdiges Dasein ermöglichen

Zum Stichtag 2020 verzeichnet die Stadt Elsfleth 77 Asylbewerber. Sie sind in 35 Wohnungen verteilt im Stadtgebiet untergebracht.

Olympische Spiele
Starke US-Ansage: Anti-Rassismus-Protest bei Olympia erhofft

Starke US-Ansage: Anti-Rassismus-Protest bei Olympia erhofft

Als Tommie Smith 1968 seine Faust reckte, war das Sportlerleben für den Amerikaner quasi beendet. Dabei ist sein Protest gegen Rassismus inzwischen längst als wichtiger Schritt anerkannt. Nachahmern soll das zukünftig nicht passieren - das fordern die USA nun vom IOC.

Schauspieler Jürgen Prochnow im Interview
„Der Umgang mit alten Leuten ist empörend“

„Der Umgang mit alten Leuten ist empörend“

Der 79-jährige Prochnow im Gespräch über seine neue Seniorenkomödie, seine Zeit in den USA, sein aufregendstes Hollywood-Erlebnis – und ob er heute noch als „Kaleun“ angesprochen wird.

Hagen

Wanderreisen nach Namibia

Wanderreisen  nach Namibia

Weite, Wildnis, Wüsten. Rot- und Erdtöne in allen Schattierungen. Unerwartete Geräusche der Steppe. Unvergessliche ...

Nächster Corona-Fall
Auch Bensebaini bei Mönchengladbach positiv

Auch Bensebaini bei Mönchengladbach positiv

Mönchengladbach (dpa) - Bei Borussia Mönchengladbach ist nur innerhalb von einer Woche der zweite Profi positiv ...

Sehnsuchtsorte
Iguazú vs. Victoriafälle: Welcher Wasserfall ist schöner? 

Iguazú vs. Victoriafälle: Welcher Wasserfall ist schöner? 

Welcher gigantische Wasserfall ist der schönste der Welt? Ins Rennen um den ersten Platz gehen die Victoriafälle in Afrika und Iguazú in Südamerika. Ein (subjektiver) Vergleich.

Oft nicht verkehrstauglich
UN: Afrika ist weiter Abladeplatz für Europas Gebrauchtwagen

UN: Afrika ist weiter Abladeplatz für Europas Gebrauchtwagen

Afrika dient noch immer als Schrottplatz für Europas ausgemusterte Rostlauben. Nun mahnen die Vereinten Nationen ein sofortiges Umdenken bei Gebrauchtwagen-Exporten an. Sie sehen Gefahren für das Erreichen der Klimaziele und die Verkehrssicherheit.

Ramsloh

Flüchtlinge Aus Simbabwe
Für sie beginnt in Ramsloh ein neues Leben

Für sie beginnt in Ramsloh ein neues Leben

Sie wollten nicht untätig auf ihren Asylbescheid warten. Deswegen beginnt Malven Mambo eine Ausbildung und seine Frau Mirandah Nkala wird Pflegehelferin. Dazu hatten sie viel Unterstützung.