• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

wiesederfehn

Ort
WIESEDERFEHN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Wiesmoor/Wiesederfehn

Porträt von Jana Gerdes
Wiesmoorer Blütenkönigin ist ein echtes „Straßenkind“

Wiesmoorer Blütenkönigin ist ein echtes „Straßenkind“

Die Schärpe ist schnell umgelegt. Und auch das Aufsetzen der Krone klappt quasi im Handumdrehen. Vor einigen Tagen wurde Jana Gerdes zur neuen Blütenkönigin gewählt. Die 21-Jährige erzählt, wie es dazu gekommen ist.

Wiesmoor

Blütenfest in Wiesmoor
Neues Königshaus reist im Krönungswagen durch die Blumenstadt

Neues Königshaus reist im Krönungswagen durch die Blumenstadt

Die neue Blütenkönigin Jana Gerdes und ihre beiden Hofdamen erkundeten ihr neues Königreich – von Marcardsmoor ging es mit dem Krönungswagen über Hinrichsfehn nach Wiesmoor.

Wiesmoor

Blütenfest
Wiesmoor hat eine neue Blütenkönigin

Wiesmoor hat eine neue Blütenkönigin

Jana Gerdes aus Wiesmoor regiert ein Jahr unter dem Titel Rudbeckia I. Prinzessinnen sind Justine Ireen Brazda aus Moormerland und Finja Krause aus Blersum.

Wiesederfehn

Goldene Hochzeit in Wiesmoor
Sie haben sich auf dem Heimweg verliebt

Sie haben sich auf dem Heimweg verliebt

Das Ehepaar geht seit 50 Jahren durch dick und dünn.

Esens

Gebietsreform in Esens
Wie aus 19 kleinen eine große Samtgemeinde wurde

Wie aus 19 kleinen eine große Samtgemeinde wurde

Die Samtgemeinde Esens gibt es seit 50 Jahren. Sie hat zehn Mitgliedsgemeinden. Am 20. Juli 1972 wurde sie ins Leben gerufen. Der Weg dahin war kein einfacher, am Anfang waren nicht alle davon begeistert. Wir erzählen von dem Weg und was die Samtgemeinde ausmacht.

Wiesederfehn

Boßelturnier in Wiesederfehn
Rosenstrauch verhindert Sieg von Mixed-Duo

Rosenstrauch verhindert Sieg von Mixed-Duo

Jana Schonvogel und Manuel Runge haben beim Fehntjer-Cup den zweiten Platz belegt. Bis kurz vor dem Ziel hatten sie im Finale gegen die Titelverteidiger sogar in Führung gelegen.

Wiesederfehn

KBV Wiesederfehn hat 100. Geburtstag
Fehntjer Sommernacht zum Jubiläum

Fehntjer Sommernacht zum Jubiläum

Wiesmoors ältester Verein KBV „Hier up an“ Wiesederfehn wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Der Verein lädt am Wochenende am 16. und 17. Juli zu seinem Sommerfest ein, das auch Tradition hat.

Marcardsmoor

Torfabbau in Marcardsmoor
„Wir durften keinen Anwalt mitbringen“

„Wir durften keinen Anwalt mitbringen“

Betroffene Menschen des Torfabbau-Antrages in Marcardsmoor kritisieren die Anhörung. Unter anderem sei ihnen untersagt worden einen Anwalt mitzubringen. Der Landkreis Aurich weist diese Kritik zurück.

Ostfriesland

Geschichte der Gebietsreform
Gemeinden zwischen Leer und Emden hin- und hergeschoben

Gemeinden zwischen Leer und Emden hin- und hergeschoben

Die Gebietsreform im Jahr 1972 änderte die Aufteilung der Kommunen in Ostfriesland. Aber schon die preußische Kreisreform führte 1932 zu Veränderungen und schlussendlich zur Erweiterung des Landkreises Leer.

Ostfriesland

Geschichte der Gebietsreform
Als Emden noch ein Landkreis war

Als Emden noch ein Landkreis war

Die Gebietsreform 1972 änderte die Aufteilung der Kommunen in Ostfriesland. Jedoch hatte schon davor eine Veränderung stattgefunden. Denn vor 1932 gab es die Landkreise Emden und Weener. Und der Landkreis Leer wurde zu der Zeit erst aus der Taufe gehoben.

Ostfriesland

Gebietsreform in Ostfriesland
Wo der „Altkreis“ die Erinnerung hochhält

Wo der „Altkreis“ die Erinnerung hochhält

Die Gebietsreform im Jahr 1972 änderte die Aufteilung der Kommunen in Ostfriesland. Nicht nur auf den „Altkreis Norden“ und „Altkreis Aurich“ hat sich die Reform ausgewirkt, auch auf die KFZ-Kennzeichen.

Müggenkrug

Friesensport
Runge besticht mit Konstanz und Klasse

Runge besticht mit Konstanz und Klasse

Der Kreuzmoorer Ausnahmewerfer gewinnt die Mehrkampfmeisterschaft des FKV in Müggenkrug. Er hatte seine Vielseitigkeit unter Beweis gestellt.

Wiesmoor

Anhörungsverfahren in Wiesmoor
So geht es mit dem geplanten Torfabbau in Marcardsmoor weiter

So geht es mit dem geplanten Torfabbau in Marcardsmoor weiter

Vertreter des Landkreises Aurich hörten sich die Stellungnahmen und Bedenken zum geplanten Torfabbau in Marcardsmoor an. Der Landkreis stehe nun vor einer schweren Entscheidung, wie es weitergehen soll.

Harlingerland

1972 entstand der heutigen Gemeindezuschnitt
Gebietsreform im Harlingerland vor 50 Jahren kontrovers diskutiert

Gebietsreform im Harlingerland vor 50 Jahren kontrovers diskutiert

Vor fünf Jahrzehnten sorgte die Gemeindegebietsreform für heftigen Meinungsaustausch. Kleine Orte verloren Teil ihrer Selbstständigkeit. Das Veto Harlesiels ließ eine „Samtgemeinde Wittmund“ platzen.

Wiesmoor

Proteste bei Anhörung
Menschen demonstrieren gegen weiteren Torfabbau in Marcardsmoor

Menschen demonstrieren   gegen weiteren Torfabbau in Marcardsmoor

Etwa 20 Torfabbaugegner und betroffene Anwohner demonstrierten am Donnerstagmittag in Wiesmoor gegen weiteren Torfabbau in Marcardsmoor. Die Proteste richteten sich gegen die Pläne zweier Torfabbauunternehmen.

Wiesmoor

Er machte seine Lehre in den 1960-ern
Hinrich Schoon aus Wiesmoor ist seit 60 Jahren Malermeister

Hinrich Schoon aus Wiesmoor ist seit 60 Jahren Malermeister

Handwerksmeister aus Wiesmoor war mit Farben, Leiter und Glas auf dem Fahrrad zu seinen Kunden unterwegs. Farbrolle und Muster-Schablonen waren sein Metier. Sogar den Innenraum der Kreuzkirche in Marcardsmoor hat er ausgemalt.

Wiesmoor

Ein Euro je Einwohner
Stadt Wiesmoor stellt 15.000 Euro für Vereine bereit

Stadt Wiesmoor stellt 15.000 Euro für Vereine bereit

Das Zusammenleben und das Vereinsleben habe durch die Corona-Krise lange stillgestanden. Deshalb möchte die Stadt Wiesmoor in diesem Punkt Unterstützung leisten; sie hat zusätzliche Mittel bereitgestellt.

Marcardsmoor

Moore
Betroffene fordern: „Schluss mit Torfabbau in Marcardsmoor“

Betroffene fordern: „Schluss mit Torfabbau in Marcardsmoor“

Anhörungsverfahren zum laufenden Abbau-Antrag ist bald. Auf einer 99 Hektar großen Moorfläche wollen zwei Unternehmen Torf abbauen. Anwohner erzählen von ihren Sorgen.

Wiesmoor

99 Hektar Moorflächen
Demo gegen Torfabbau in Wiesmoor geplant

Das Genehmigungsverfahren über ein rund 99 Hektar großes Areal zum Torfabbau in Marcardsmoor erreicht den nächsten Schritt. Der Termin für ein Anhörungsverfahren betroffener Menschen steht fest. Nun ist außerdem eine Demo geplant.