• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

zuffenhausen

Ort
ZUFFENHAUSEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Stammwerk in Stuttgart
Porsche-Betriebsrat will zehn Jahre Beschäftigungssicherung

Porsche-Betriebsrat will zehn Jahre Beschäftigungssicherung

Mit dem Taycan baut Porsche seit kurzem sein erstes reines Elektroauto. Es läuft im Stammwerk in Stuttgart vom Band. Hier stehen demnächst Gespräche über die Sicherung der Arbeitsplätze an.

Wolfsburg

Investitionsplanung Bis 2024
VW investiert Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

VW investiert Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

Im November steht bei VW die „Planungsrunde“ an: Die Investitionen der nächsten fünf Jahre werden auf das Werksnetz weltweit verteilt. Nicht alle Standorte können sicher sein, dass es einfach weitergeht.

Fabriken "transformieren"
VW steckt weitere Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

VW steckt weitere Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

Im November steht bei VW die "Planungsrunde" an: Die Investitionen der nächsten fünf Jahre werden auf das Werksnetz weltweit verteilt. Nicht alle Standorte können sicher sein, dass es einfach weitergeht.

Bänder laufen wieder
IT-Probleme legen Produktion bei Porsche zeitweise lahm

IT-Probleme legen Produktion bei Porsche zeitweise lahm

Alle Räder stehen still, wenn der Computer nicht richtig will. Diese Erfahrung musste Porsche am Dienstag machen. Der Autobauer wurde dabei nicht aus dem Cyberraum angegriffen, sondern muss die Fehlerursache im eigenen Haus suchen.

Klassiker für Puristen
20 Jahre Porsche 911 GT3

20 Jahre Porsche 911 GT3

Elektronische Helfer machen den Porsche 911 mittlerweile kinderleicht beherrschbar. Dass der 911 als Inbegriff des Sportwagens gilt, liegt nicht zuletzt an Varianten wie dem GT3 - und das seit 20 Jahren.

Rein elektrisch
Porsche Taycan ab Anfang 2020 auf der Straße

Porsche Taycan ab Anfang 2020 auf der Straße

Porsche schickt seine E-Autos auch als Turboversion auf die Straße. Der erste rein elektrische Renner aus Zuffenhausen kommt so auf maximal 761 PS.

Start für Elektromodell Taycan
Bundesverkehrsminister lobt Porsches Standortentscheidung

Bundesverkehrsminister lobt Porsches Standortentscheidung

Stuttgart (dpa) - Begleitet von politischer Prominenz hat der Sportwagenbauer Porsche den Startschuss für die Produktion ...

Elektro-Renner enthüllt
Porsche stattet Taycan mit bis zu 761 PS aus

Porsche stattet Taycan mit bis zu 761 PS aus

Porsche hat die Tücher von seinem Elektro-Viersitzer Taycan gezogen. Mit seinem 761 PS starken E-Motor soll der Sportwagen beim Autobauer aus Stuttgart-Zuffenhausen die Verkehrswende einleiten. Doch auch sein Preis könnte eine neue Ära bedeuten.

Sportwagenbauer unter Strom
Wie sich Porsche auf Elektro trimmt

Wie sich Porsche auf Elektro trimmt

Mit dem Taycan wagt sich nun auch Porsche aus der Deckung und präsentiert sein erstes reines Elektroauto. Die Investitionen in das Zukunftsprojekt sind immens, die Erwartungen aber auch.

Unter Strom
Wie sich der Sportwagenbauer Porsche auf Elektro trimmt

Wie sich der Sportwagenbauer Porsche auf Elektro trimmt

Mit dem Taycan wagt sich nun auch Porsche aus der Deckung und präsentiert sein erstes reines Elektroauto. Die Investitionen in das Zukunftsprojekt sind immens, die Erwartungen aber auch.

Stuttgart/Wolfsburg

Autobauer
Als der Riesencoup ins Wasser fiel

Als der  Riesencoup ins Wasser fiel

Vor zehn Jahren war Wiedekings Fahrt auf der Überholspur zu Ende. Sein Coup beschäftigt die Juristen in Stuttgart und Wolfsburg noch heute.

Stuttgart

Autobauer
Maschinenbauer, Machtmensch, Multimillionär

Maschinenbauer, Machtmensch, Multimillionär

Wendelin Wiedeking gilt als der „Retter“ der Marke Porsche. Als er 1992 das Ruder übernahm, lag der renommierte ...

Tritt bei Kommunalwahlen an
Porsche-Betriebsratschef Hück will in die Politik

Porsche-Betriebsratschef Hück will in die Politik

Ein leiser Abschied wäre nicht sein Stil gewesen. Mit einem Paukenschlag verabschiedet sich Porsches streitbarer Betriebsratschef Uwe Hück - vorerst. Zumindest in Baden-Württemberg dürfte man bald wieder von ihm hören.

Nwz-Interview Mit Stephan Weil
„Bundes-SPD muss besser in den Tritt kommen“

„Bundes-SPD muss besser in den Tritt kommen“

Asylpolitik, der Zustand seiner Partei, die Dieselkrise und VW: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat im NWZ-Interview zu den wichtigsten landes- und bundespolitischen Themen Rede und Antwort gestanden.

Wolfsburg/Emden

Wolfsburger Autobauer Investiert Milliarden
Volkswagen bringt Stromer in Fahrt

Volkswagen bringt Stromer in Fahrt

Ein Ziel ist es, in Emden mindestens 300 000 jährlich zu produzieren. Die Zahl der Mitarbeiter in Ostfriesland soll schrittweise sinken. Auch in Hannover werden künftig E-Autos gebaut.

Elektrisch unterwegs
VW baut E-Autos nun auch in Hannover und Emden

VW baut E-Autos nun auch in Hannover und Emden

VW setzt immer stärker auf die neuen E-Autos. Der Umbau der Werke trifft auch viele Beschäftigte. Der Branchenprimus macht hier aber ein Angebot.

CFO sinniert über Börsengang
Porsche sieht Rendite wegen Elektroautos nicht in Gefahr

Porsche sieht Rendite wegen Elektroautos nicht in Gefahr

Für den Sportwagenbauer Porsche gelten im VW-Konzern immer schon besondere Regeln. Während der VW-Chef wegen der EU-Klimaziele um Jobs bangt, stellt man in Stuttgart neu ein. Und die Überlegungen zu mehr Unabhängigkeit gehen offenbar schon recht weit.

Abgas-Affäre
Porsche steigt aus dem Diesel aus

Porsche steigt aus dem Diesel aus

Diesel-Affäre um manipulierte Abgaswerte: Die VW-Tochter Porsche zieht daraus jetzt die Konsequenzen. Sie hat ihren Ausstieg aus dem Diesel verkündet.

Stickoxid-Belastungen
Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos

Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos

Millionen Besitzern von Diesel-Autos in Deutschland drohen Fahrverbote. Verkehrsminister Scheuer kündigt nach einer Spitzenrunde mit Autobossen im Kanzleramt "zeitnah" Entscheidungen an. Auch über technische Nachrüstungen älterer Fahrzeuge wird gesprochen.