• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Stadtteile Osternburg

Bürgervereine bringen Farbe ins Frühjahr

14.10.2017

Osternburg /Ofenerdiek /Donnerschwee Während die Blätter fallen und man damit beschäftigt ist, den Garten winterfest zu machen, denkt man in den Bürgervereinen schon ans Aufblühen im nächsten Frühjahr. Damit es dann wieder bunt wird, damit Narzissen, Tulpen, Krokusse und Co. Farbe ins Stadtbild bringen, müssen eben jetzt die Blumenzwiebeln in die Erde gebracht werden. Hobbygärtner machen’s auf ihrem privaten Areal, die Bürgervereine auf öffentlichem Grund.

In Osternburg wird an diesem Samstag geackert. Der Bürger- und Gartenbauverein Osternburg-Dammtor ist am Dählmannsweg aktiv. Ab 11 Uhr sollen dort laut Heidi Tauchert vom Sprecherteam des Vereins „viele, viele“ Krokuszwiebeln in den Boden der Pflanzinseln gesteckt werden. Dazu wird tatkräftige Hilfe von den Anwohnern gebraucht. An jeder der neun Pflanzinseln werden Mitglieder des Bürgervereins mit den Blumenzwiebeln auf die freiwilligen Helfer warten. Auch die Kinder können gern bei dieser Aktion vor der eigenen Haustür mitmachen.

Auf ein möglichst großes Helferteam setzt auch der Bürgerverein Ofenerdiek. Er beteiligt sich ebenfalls zum wiederholten Mal an der Aktion „Oldenburg blüht auf“. In diesem Jahr geht es um den Bereich an der Süntel-Buche am Swarte-Moor-See. Wie berichtet, war dieses Exemplar einer Rotbuchenart am Tag des Baumes im April von Baudezernentin Gabriele Nießen sowie Vertretern aus der Politik zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern auf der Festwiese am See gepflanzt worden. Das war dann auch der Startschuss für den Beginn der Arbeiten an dem geplanten Stadtteilpark Swarte Moor.

Am Samstag, 22. Oktober, sollen nun an der Buche gut 1000 Blumenzwiebeln in den Boden gebracht werden. Der Bürgerverein lädt alle Ofenerdieker und Alexandersfelder Anwohner zu dieser Aktion herzlich ein. Treffen ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz bei Edeka, Am Stadtrand 14. Von dort geht es zum See.

Entsprechendes Pflanzgerät ist von den Akteuren mitzubringen. Blumenzwiebeln werden bereitgestellt. Besonders sind auch Kinder bei dieser Pflanzaktion willkommen. Da auch einige Kraftanstrengung der Beteiligten abverlangt wird, steht im Anschluss ein kleiner Imbiss bereit. Und damit alles bestens organisiert werden kann, bittet der Vorstand um Anmeldung bis zum 19. Oktober beim Vorsitzenden Hans-Gerd Tabke unter Tel. 303828.

Grund zum Feiern hat der Bürgerverein Donnerschwee. Er wird 65 Jahre alt und möchte sich zu diesem Anlass besonders tatkräftig zeigen. Das soll mit der Aktion „Donnerschwee blüht auf“ am Samstag, 4. November, im Anton-J.-Becker-Park (Donnerschweer Straße/ Einmündung Bürgereschstraße) geschehen. Beginn ist um 15 Uhr. Es werden Narzissen gepflanzt, es gibt ein kleines Büffet zur Stärkung und Donnerschweer Künstler stellen im Park Skulpturen aus.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.