• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Raumordnungsverfahren gestartet: Nächster Schritt in Richtung Zentralklinik Uthwerdum

29.11.2021

Aurich Die Trägergesellschaft der Kliniken Aurich-Emden-Norden mbH plant die Errichtung eines Zentralklinikums im Raum Uthwerdum in der Gemeinde Südbrookmerland. Ein sogenanntes Raumordnungsverfahren ist nach Angaben der Trägergesellschaft Kliniken Aurich-Emden-Norden beim Landkreis Aurich beantragt worden. Diesem stehe nun nichts mehr entgegen, da alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, hieß es in einem Schreiben des Landkreises.

Untersuchung der Auswirkungen

Der Untersuchungsraum für das geplante Zentralklinikum umfasst das Gebiet der Gemeinde Südbrookmerland im Landkreis Aurich. Außerdem sind mögliche Auswirkungen auf die umliegenden Städte Aurich, Norden und Emden Thema. Bereits 2015 hatte es eine Konferenz zur Erörterung des Untersuchungsrahmens für das Raumordnungsverfahren gegeben. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse dieser Konferenz hat der Landkreis Aurich als zuständige untere Landesplanungsbehörde den Untersuchungsrahmen mitgeteilt.

Öffentlich einsehbar

Alle Unterlagen zu diesem Verfahren sind vom 10. Dezember bis zum 24. Februar 2022 öffentlich einsehbar unter www.landkreis-aurich.de/zentralklinikum. Außerdem werden die Unterlagen zwischen dem 10. Dezember und dem 17. Januar 2022 im Rathaus der Gemeinde Südbrookmerland, beim Landkreis Aurich und im Rathaus der Stadt Emden ausgelegt. Jedermann kann zu besagtem Zeitraum Bedenken oder Anregungen zu dem Raumordnungsverfahren vorbringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein wichtiger Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Entwicklung um die Corona-Pandemie und dem damit eingeschränkten Zugang zu den Behörden ist die Einsicht in die Antragsunterlagen bis auf weiteres nur nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Terminvereinbarung möglich. Die am Tage der Einsichtnahme geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind entsprechend umzusetzen, heißt es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.