• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Wahlausschuss Aurich: Die Basis doch nicht im Auricher Rat

18.09.2021

Aurich Sitzverschiebung im Auricher Rat: Ihren bereits sicher geglaubten Sitz verliert Die Basis, während die CDU einen Sitz gewinnt, die damit zehn Sitze bekommt. Das hat die dreitägige Auszählung der Stimmen für die Stadtrats- und Ortsratswahlen durch die Auricher Verwaltung ergeben, die von Montag bis Mittwoch andauerte. Der Basis fehlen für den Einzug in den Stadtrat fünf Stimmen. Der Wahlausschuss bestätigte am Donnerstag, 16. September, das Ergebnis der Stadtrats- und Ortsratswahlen.

Silvia Lübcke zeige sich nach der Bekanntgabe enttäuscht, dass sie so knapp an einem Mandat vorbeigeschrammt ist. Doch sie trägt es mit Fassung. „Das ist halt so“, sagte sie auf Nachfrage. Man werde das Ergebnis noch einmal prüfen. „Es ist mir nicht bewusst, dass hier so etwas schon einmal passiert ist. Nach der Auszählung am Sonntag im Kreistag sei man stolz über das Ergebnis gewesen. „Wir haben uns sehr über den Sitz gefreut“, sagte Lübcke, die juristische Schritt ausschließt. Mit ihrer neuen politischen Heimat Die Basis wolle sie nun den im Wahlkampf erfahrenden Auftrieb nutzen, um die Bürger in Bürgersprechstunden und an Bürgerstammtischen zu informieren. „Wir geben jetzt bei der Bundestagswahl alles“, sagte Lübcke mit Blick auf den Kandidaten David Janus Frerichs.

Als Grund für die Verschiebungen nannte Stadtwahlleiter Helmut Lücht die Auszählung von Stimmzetteln, die von den Wahlvorständen zunächst zur genaueren Prüfung aussortiert worden waren. Darauf fanden sich mehr als die erlaubten drei Kreuze. Eigentlich seien Wahlzettel mit mehr als drei Kreuzen ungültig; davon gab es 353. „Sind mehr als drei Kreuze gemacht, ist der Stimmzettel ungültig“, sagte Lücht. Doch in einigen Fällen erlaube das Wahlrecht Ausnahmen, auch wenn mehr Kreuze gesetzt sind. Dort heißt es verkürzt: „Werden bis zu drei Stimmen für einen Bewerber oder mehrere Bewerber derselben Liste und weitere Stimmen für diese Liste abgegeben, sind nur diejenigen für die Liste abgegebenen Stimmen ungültig, durch die die Gesamtzahl von drei Stimmen überschritten wird.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es gibt in Aurich 34.324 Wahlberechtigte, 18.597 davon gingen zur Wahl. Ungültig waren 353 Wahlzettel (-45), es gab 18.244 (+45) gültige Stimmzettel und 53.270 (+133) gültige Stimmen. Damit waren 95 Prozent der Wahlzettel gültig. 45 Wahlzettel waren zunächst für die neuerliche Prüfung aussortiert worden.

Insgesamt gibt es 40 Sitze im Auricher Rat, das Endergebnis: SPD 13 Sitze, CDU (10), Grüne (5), FDP (3), Die Linke (2), GfA (2), AWG (4), GAP (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.