• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Staatsanwaltschaft Aurich Ermittelt: Strafbefehle wegen Betrug bei Corona-Hilfen beantragt

23.07.2020

Aurich Wegen mutmaßlichen Subventionsbetrugs bei Corona-Soforthilfen hat die Staatsanwaltschaft Aurich in 22 Fällen Ermittlungsverfahren eingeleitet und drei Mal Strafbefehle beantragt. In einem Fall sollen 30 000 Euro der direkten Soforthilfe ohne Rückzahlungsverpflichtung ausgezahlt worden sein, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Die übrigen Summen bewegen sich demnach zwischen 3600 und 20 000 Euro.

Zudem wird in einem Fall ermittelt, in dem ein Kredit in Höhe von 50 000 Euro ausgezahlt wurde. Strafanzeige gestellt hatten die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) sowie Banken, die bei Anträgen oder Auszahlung Auffälligkeiten festgestellt hatten. Der Tatbestand des Subventionsbetrugs sieht Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herbst-Gewinnspiel
Dieser Herbst hat einiges zu bieten! Zum Beispiel ein iPad Air mit WiFi + Cellular und 64 GB Speicherkapazität in Space Gray! Viel Glück beim Gewinnspiel!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.