• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Dornum wird eine Woche lang in die Vergangenheit zurückversetzt.: Mittelalterfest auch ohne Turniere ein Magnet

09.08.2021

Dornum Einen Zeitsprung ins Mittelalter können die Besucher des Mittelalterfestes in diesem Jahr rund um das Dornumer Schloss unternehmen. Die Besucher waren am Wochenende durch die Bank begeistert, dass nach 17 Monaten Pause das Fest endlich wieder steigen darf. Beim 20. Ritterfest haben Gaukler, Spielleute und Vaganten ihr historisches Zeltlager aufgeschlagen, wobei das Spektakel aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr auf Sparflamme köcheln muss. 1000 Besucher dürfen gleichzeitig auf die Festwiese. „Diese Zahl haben wir an allen Tagen schon gut erreicht“, freut sich Veranstalter Johannes Faget.

Greifvögel kreisen über der Herrlichkeit Dornum

Die Ritter aus ganz Deutschland, die in den Vorjahren gegeneinander antraten, mussten in diesem Jahr jedoch auf ihre Turniere verzichten, um sich ihre Sporen zu verdienen. Auch die magische Nacht musste abgesagt werden. Dafür lässt jedoch die Falknerei „Asgard“ ihre Greifvögel über die Herrlichkeit Dornum aufsteigen, wenn der Wettergott lichte Momente erlaubt. „Wir wollen in diesem Jahr einen Neustart versuchen“, wagte Veranstalter Faget einen Blick in die Zukunft.

Viele Kunsthandwerker, ein Schmied, Buchbinder und Lederer sowie eine Filzerin sind vor Ort. Mittelalterliche Speisen werden geboten. Insgesamt sind jedoch nur 50 Prozent der Akteure aus der Szene vertreten. „Sonst würde es zu eng auf dem Platz“, sagte Faget. Um Masken wird dort gebeten, wo es zu eng werden könnte. „Wegen Corona läuft hier alles etwas auf Abstand“, betonte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittelalterfest ein finanzielles Abenteuer

Vier Wochen harte Vorbereitungszeit liegen hinter den Organisatoren. „Wir bewegen uns stets zwischen Corona-Regelwerk und Kunst. Am Samstag war ich noch etwas over-stressed“, sagte Faget. Und ohne einen Zuschuss der Ostfriesischen Landschaft und des Landes Niedersachsen wäre die Durchführung gar nicht möglich gewesen. Denn das Mittelalterfest ist für viele auch ohne Corona ein finanzielles Abenteuer. „Ohne diese Unterstützung hätten wir das Risiko nicht eingehen können“, betont Faget, der auch mit einem Lob für die Teilnehmer nicht spart. „Veranstalter und Darsteller sind sehr mutig, weil sie sich auf das Wagnis einlassen“, sagte er.

Damit die Corona-Auflagen eingehalten werden, wird beim Eingang ein Impf- und Test sowie ein Genesungsnachweis verlangt. Die Kontaktdaten können per Hand oder per Luca-App hinterlassen werden. „Da sind wir sehr genau“, betont Faget. Auf dem Festplatz ist keine Maskenpflicht vorgeschrieben. 

Unter der Woche hat das Ritterfest von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Am kommenden Wochenende ist Samstag und Sonntag zwischen 11 und 22 Uhr geöffnet. Nur am heutigen Montag finden keine Veranstaltungen statt. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, für Kinder müssen fünf Euro bezahlt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.