• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Stichwahl in Dornum: „Wir müssen jetzt noch Hausaufgaben machen“

14.09.2021

Dornum Wie in vielen anderen Kommunen im Landkreis zeigte sich auch in Dornum die SPD am Wahlsonntag sehr stark: Uwe Trännapp holte im Rennen um das Bürgermeisteramt insgesamt 45,47 Prozent der Stimmen bei der Urnen- und Briefwahl. „Ich bin begeistert, mit diesem Ergebnis hätte ich nicht gerechnet“, sagt Trännapp, der die Wahl bis spät abends in der Dornumer Turnhalle live verfolgt hatte, im Gespräch mit unserer Redaktion. Im Vorfeld sei er mehrfach nach einer Prognose gefragt worden, fand diese jedoch schwierig, „weil wir drei Bewerber hatten, das kann man im Vorfeld kaum sagen, wie es läuft.“

Schwerpunkte für die Stichwahl setzen

In Dornum wird es jetzt zur Stichwahl zwischen Trännapp und Altbürgermeister Hook (27,92 Prozent) kommen, der dritte Bewerber Uwe Fieker verpasste das weitere Rennen mit 26,61 Prozent der Wählerstimmen um wenige Punkte. Trännapp will die knapp zwei Wochen, die nun noch bis zum 26. September bleiben, trotz seines Vorsprungs jedoch produktiv nutzen. „Ich bedanke mich bei allen Wählern. Wir müssen jetzt aber gucken, wo wir Stimmen gezogen haben und wo nicht“, erklärt er, „und dann überlegen, wo wir noch gezielt Schwerpunkte setzen müssen.“

Mit Erfahrung punkten

Michael Hook. Bild:Archiv

Genau diese will auch Michael Hook (parteilos) bis zur Stichwahl finden. „Ich bin natürlich enttäuscht über das Ergebnis“, so der Altbürgermeister über seinen abgeschlagenen, zweiten Platz am Sonntag, „da hatte ich mir mehr versprochen.“ Er glaubt jedoch, in der Stichwahl durch seine Erfahrung punkten zu können, da er seit nunmehr 2007 die Gemeinde leitet. „Ich habe Verwaltung gelernt und mache das jetzt, anders als meine Mitbewerber, sehr lange und erfolgreich“, so Hook. Er will in den nächsten Tagen weiter für seine Kandidatur werben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Arne Haschen Redakteur / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0163 - 5133605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.