• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Ostfriesische Wehren schränken Betrieb ein: Einsätze ab sofort nur mit Maske

02.12.2021

Landkreis Aurich Die Inzidenz steigt im Landkreis Aurich immer weiter und Impfdurchbrüche nehmen zu. Dadurch steigt die Gefahr einer Ansteckung und das hat besonders Auswirkungen auf die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis. In einer virtuellen Kreisbrandmeister-Konferenz zwischen den Kreisbrandmeistern von Aurich, Leer, Emden und Wittmund am Montag wurde offiziell eine Empfehlung für die Wehren in Ostfriesland ausgesprochen, den Dienst auf das Nötigste zu reduzieren und damit Übungsdienste vorerst einzustellen. „Viele haben dies bereits getan und wir hoffen, dass noch mehr Wehren dieser Empfehlung folgen“, erklärte Kreisfeuerwehrsprecher Manuel Goldenstein gegenüber der Redaktion.

Das Herunterfahren der Dienste soll die Bereitschaft der Feuerwehren sichern und Ausfälle aufgrund von Infektionen vermeiden. „Wir haben eine Pflicht den Bürgern gegenüber. Wir müssen die Einsatzbereitschaft wahren“, stellt Goldenstein klar. Schließlich sei die Feuerwehr auch kein Verein, sondern diene dem Schutz der Bürger und erfülle die Aufgaben der Brandbekämpfung.

Zusätzlich zu der Empfehlung der Kreisbrandmeisterkonferenz wurde auch festgelegt, dass Feuerwehrmänner und - Frauen bei den Einsätzen eine FFP2-Maske tragen und die Hände vorher desinfizieren sollen. Die Maske muss nicht nur auf der Wache und im Einsatzfahrzeug, sondern auch am Einsatzort getragen werden. Zusätzlich soll dort wo es möglich ist, der Abstand von anderthalb Metern eingehalten werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits im vergangenen Jahr musste die Freiwillige Feuerwehr in Ostfriesland zu diesen Maßnahmen greifen und den Betrieb einschränken. „Damals hatten wir viel Erfolg damit. Wir hoffen, dass uns das jetzt wieder gelingt“, so Manuel Goldenstein.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Annika Schmidt Redakteurin / Redaktion Aurich
Rufen Sie mich an:
0171-4267422
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.