• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Inzidenz knapp unter 100: Corona-Lockerungen gelten auch für Landkreis Leer

09.03.2021

Landkreis Leer Gelten die Corona-Lockerungen auch für den Landkreis Leer oder nicht? Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen, die seit diesem Montag gilt, sieht bestimmte Lockerungen für Gebiete vor, in denen die Inzidenz unter 100 liegt. Im Landkreis Leer liegt der Wert am Montag laut Niedersächsischem Landesgesundheitsamt bei 99,6 – der Landkreis ist kein Hochinzidenzgebiet, die Lockerungen gelten also auch hier. Das teilte der Landkreis am Montag mit.

Kontaktbeschränkungen werden gelockert

Die Kontaktbeschränkungen werden gelockert. In der Öffentlichkeit dürfen sich jetzt wieder zwei Haushalte mit bis zu fünf Personen treffen. Dasselbe gilt für private Zusammenkünfte und Feiern. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt. Kinder dieser Personen werden bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren nicht eingerechnet. Ebenfalls nicht mit eingerechnet werden Begleitpersonen oder Betreuungskräfte, die erforderlich sind, um Menschen mit einer wesentlichen Behinderung oder Pflegebedürftigkeit eine Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen

Die Geschäfte des Einzelhandels dürfen Kunden empfangen - allerdings nur nach Terminvereinbarung und nicht mehr als einen Kunden oder eine Kundin plus Begleitperson je 40 Quadratmeter Ladenfläche. Auch Museen, Ausstellungen, Galerien und Gedenkstätten dürfen unter Einschränkungen der Personenanzahl öffnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kultureinrichtungen des Landkreises Leer bleiben allerdings vorerst geschlossen. Dieses betrifft das Kunsthaus, die Ehemalige Jüdische Schule Leer und das Schloss Evenburg. Der Schlosspark kann unter Einhaltung der gültigen Kontaktbeschränkungen weiterhin besucht werden.

Lesen Sie auch:   Diese Corona-Regeln gelten ab heute in Niedersachsen

Allerdings wurde auch darauf hingewiesen, dass die Lage immer wieder neu betrachtet und bewertet werden müsse. Liegt eine Kommune drei Tage hintereinander bei einem Wert über 100, und schätzt die Behörde die Entwicklung als dauerhaft ein, muss sie sich per Allgemeinverfügung zum Hochinzidenzgebiet erklären. Die Folge: Lockerungen müssen wieder zurückgenommen werden. Aufgehoben werden können die Beschränkungen dann erst wieder, wenn die Kommune an mindestens sieben aufeinander folgenden Tagen nicht über 100 liegt und diese Entwicklung als stabil gewertet wird. Dann kann die Kommune, ebenfalls per Allgemeinverfügung, den Status als Hochinzidenzgebiet zurücknehmen.

Schulen und Kindertagesstätten

Die Kindertageseinrichtungen werden ab sofort für den eingeschränkten Regelbetrieb (“Kita-Szenario B“) geöffnet. Die Kitas sind damit im Grundsatz offen und bieten Betreuung in Regelgruppengröße an, aber ohne Gruppenmischung.

In Schulen gilt ab sofort, dass auch am Sitzplatz in allen Jahrgängen der Sekundarbereiche I und II eine Maskenpflicht gilt. Zudem gilt wieder, dass die Präsenzpflicht – mit Ausnahme der Risikogruppen – wiederhergestellt ist. Eine Woche später, ab 15. März, wird der Schulbereich geöffnet für Unterricht im Wechselmodell nach Szenario B für die Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 5 bis 7 im Sekundarbereich I sowie den Schuljahrgang 12 im Sekundarbereich II. Außerdem werden die Berufseinstiegsschulen sowie Berufsschulklassen für Jugendliche mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ohne Ausbildungsverhältnis und die Förderschulen im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung und in Förderschwerpunkten Hören und Sehen für Unterricht nach Szenario B geöffnet. Ab 22. März kommen alle Schulen und Schuljahrgänge zurück in Szenario B.

Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 100, wird die Öffnung untersagt. Erst bei drei Tagen ununterbrochen unter 100 erfolgt der Wechsel in Szenario B.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.