• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Infrastruktur im Landkreis Leer wächst: 85 Millionen Euro für Glasfasernetz-Ausbau

09.12.2021

Landkreis Leer Der Glasfaserausbau im Landkreis Leer – er kann jetzt in großen Schritten weiter vorangehen. An diesem Mittwochabend überreichte der niedersächsische Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Dr. Bernd Althusmann im Beisein der Bürgermeister aller Kommunen in der Evenburg gleich 14 Förderbescheide des Landes in Höhe von insgesamt 15,5 Millionen Euro an Landrat Matthias Groote.

Am Nikolaustag waren zudem schon per Mail die Bundesbescheide eingegangen, die für 37 Millionen Euro stehen. Der Landkreis und seine Kommunen übernehmen darüber hinaus zusammen weitere 9,5 Millionen Euro, 23 Millionen Euro will das Unternehmen EWE Tel investieren.

Breitbandausbau im Landkreis Leer

Der staatlich geförderte Breitbandausbau betrifft Gebiete, die wegen zu geringer Datengeschwindigkeiten als unterversorgt gelten und in denen kein eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Privatunternehmen erfolgt. In diesen Gebieten wird den Anwohnern ein kostenloser Glasfaseranschluss angeboten, der bis ins Haus gelegt wird. Rund 6000 Haushalte und 1000 Gewerbebetriebe werden bedacht. Es handelt sich um rund 500, zum Teil sehr kleine Ausbaugebiete, in denen in Summe dann mehr als 470 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden sollen, wie die Pressestelle des Landkreises mitteilte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lesen Sie auch:

Breitbandausbau im Landkreis Leer
Wie es beim Glasfaser-Projekt nun weitergeht

Was den Zeitplan betrifft: Erst kommen die Gewerbegebiete dran, im Anschluss folgen die Haushalte. Geht alles glatt, könnte das Großprojekt im Frühjahr 2025 abgeschlossen werden. Damit wäre Phase zwei des Glasfaserausbaus zeitnah über der Bühne, nachdem in Phase eins bereits rund 10 000 Adressen für rund 40 Millionen Euro versorgt worden waren.

Digitale Zukunft mit 79 Prozent Glasfaser

„Mit 14 kommunalen Ausbauprojekten macht sich der Landkreis Leer umfangreich auf den Weg, die Versorgung privater sowie gewerblicher Adressen mit gigabitfähigen Anschlüssen voranzubringen. Ich freue mich dabei sehr, dass das Land Niedersachsen den Landkreis bei seinem ehrgeizigen Vorhaben mit Fördermitteln in Höhe von über 15 Millionen Euro unterstützt. Für Niedersachsen und den Landkreis Leer sind dies die entscheidenden Schritte in Richtung digitale Zukunft.“

Aktuell liege die Versorgung mit Glasfaseranschlüssen im Landkreis Leer bei 65 Prozent. Nach Abschluss der Förderprojekte werde sie bei 79 Prozent liegen.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Leer
Rufen Sie mich an:
015146720327
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.