• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Polizistin Leicht Verletzt: Familienstreit in Leer eskaliert

23.05.2020

Leer Zu lautstarken Streitigkeiten ist die Polizei am Donnerstagabend gegen 22:50 Uhr zwischen zwei Brüdern im Alter von 39 und 37 Jahren in die Straße Unter den Eichen in Leer gerufen worden. Als die Beamten vor Ort eintrafen, richtete sich die Aggression des 39-Jährigen gegen die Polizisten.

Nach Angaben des Polizeiberichts bedrohte der 39-Jährige die Beamten. Trotz mehrfacher Aufforderung ließ sich der 39-Jährige nicht zum Stehenbleiben bewegen, sodass die Beamten schließlich Reizgas einsetzten. Der 39-Jährige verhielt sich weiterhin aggressiv, weshalb die Beamten den Mann zu Boden brachten. Dieser wehrte sich vehement gegen die Maßnahmen und schlug um sich.

25-jährige Polizistin leicht verletzt

Eine 25-jährige Polizeibeamtin wurde hierdurch leicht verletzt. Sie blieb weiterhin dienstfähig. Zudem wurde die Dienstkleidung der eingesetzten Beamten beschädigt. Der 37-jährige Bruder des Mannes versuchte seinem Bruder zu helfen. Weitere Polizeibeamte wurden zwischenzeitlich hinzugerufen und konnten diesen von seinem Vorhaben abhalten und Handfesseln anlegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor Ort befindliche weitere Familienmitglieder der beiden Verursacher versuchten die gesamte Zeit über die Maßnahmen zu stören und zu unterbinden. Dies konnte jedoch durch deutlich sichtbare starke Polizeipräsenz unterbunden werden. Die beiden alkoholisierten Brüder wurden in Gewahrsam genommen. Sie werden sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.