• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Betrugsmasche mit Hausmeister: Stadt Leer warnt vor falschem Stellenangebot

30.08.2021

Leer Die Leeraner Stadtverwaltung warnt vor einem gefälschten und unseriösen Stellenangebot im Internet. Auf dem Portal „Vindazo“ ist derzeit eine Anzeige veröffentlicht, mit der angeblich ein Hausmeister für die Leeraner Eichenwallschule gesucht wird. Dabei ist dort laut Mitteilung aus dem Rathaus gar keine Stelle zu vergeben.

„Die Stadt Leer weist darauf hin, dass keine derartige Stellenanzeige von ihr veröffentlicht wurde und auch kein Hausmeister für die Eichenwallschule gesucht wird.“ Die veröffentlichte Anzeige sei unseriös und offenbar in betrügerischer Absicht über eine Adresse in Bulgarien veröffentlicht worden. Die Stadtverwaltung warnt davor, auf die Anzeige zu reagieren und persönliche Daten beziehungsweise Informationen preiszugeben.

Wer auf das Stellenangebot klickt, landet auf einer auf den ersten Blick echt aussehenden Ausschreibung. Bei genauerem Hinsehen fallen jedoch zahlreiche Rechtschreibfehler in der Anzeige auf. Es fehlt zudem das bei Ausschreibungen sonst übliche Logo der Stadt Leer. Um die Einstellung kümmert sich laut Angebot die Organisation „Global Recruitment“. Mit dieser arbeitet die Stadt allerdings überhaupt nicht zusammen. Interessenten, die auf die Schaltfläche „Jetzt bewerben“ klicken, kommen nicht weit. Sie werden bereits im nächsten Schritt aufgefordert, ihre E-Mail-Adresse anzugeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Gewerkschaft der Polizei warnt vor solchen gefälschten Stellenanzeigen im Internet. „Cyber-Kriminelle versuchen, so im Internet nützliche Informationen über ihre Opfer zu erhalten, um deren Identität zu stehlen oder sie um Geld zu betrügen.“ Oftmals würden von den Betrügern angebliche Vermittlungsgebühren verlangt oder Bank- und Sozialversicherungsdaten abgefragt.

Das Portal „Vindazo“, auf dem die gefälschte Stellenanzeige der Stadt Leer veröffentlicht ist, ist offensichtlich für unseriöse Veröffentlichungen bekannt. In Online-Suchmaschinen finden sich zahlreiche Einträge und Betrugswarnungen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.