• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Volle Testzentren, Friesenbrücke und mehr: Das sind die wichtigsten Themen des Tages aus Leer

25.11.2021 - aktualisiert vor 14 Minuten

Leer Die Testzentren und Apotheken in Ostfriesland können sich aktuell vor Anfragen nach Schnelltests kaum retten. Die Leute stehen Schlange, nur um getestet werden zu können, und die Lieferzeiten bei Nachbestellungen sind lang. Die Nordwest-Zeitung hat sich bei Apotheken und Testzentren u.a. im Landkreis Leer umgehört und nachgefragt, wie die derzeitige Lage ist. Dabei wurde deutlich: Es mangelt sowohl an Personal als auch an Tests, und viele Menschen reagieren bisweilen ausfallend auf die Situation und werden unverschämt gegenüber den Mitarbeitern. Hier geht es zum Artikel.

Probleme bei Schnellverbindung zwischen Niederlanden und Deutschland

Auf der Internetseite der „Wunderline“ rollen die Züge schon. In der Realität kommt die geplante Schnellverbindung zwischen Deutschland und den Niederlanden aber nur langsam in Fahrt. Die „Wunderline“ soll die Fahrzeit zwischen Bremen und Groningen um 45 Minuten auf zwei Stunden reduzieren. Ungewiss ist allerdings, ob der Ausbau der Bahnlinie wie geplant stattfinden kann. Hier erfahren Sie warum.

Warnung vor Giftködern

Hundebesitzer aufgepasst. Zurzeit machen Gerüchte die Runde, dass in einem Park in Leer Giftköder ausgelegt worden sein sollen. Wir haben mit der Polizei gesprochen und klären auf, was an den Gerüchten dran ist und wie man sich bei einem Vergiftungsverdacht verhalten sollte. Hier geht es zum Artikel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das waren die wichtigsten Meldungen des Tages

• Corona-Pandemie: Zwei weitere Tote im Landkreis Leer (Hier geht‘s zum Artikel)

• Neurologie für das Klinikum Leer?: Kurzfristige Entscheidung in Hannover (Hier geht‘s zum Artikel)

• Urlaub zum Jahreswechsel machen: Inseln sorgen sich vor Stornierungswelle (Hier geht‘s zum Artikel)

• Mit 1,43 Promille am Steuer: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer in Jemgum (Hier geht‘s zum Artikel)

• Unfall in Detern: Betrunkener fährt gegen Amdorfer Brücke (Hier geht‘s zum Artikel)

• Zollhaus in Leer: Veranstaltungen ruhen bis Jahresende (Hier geht‘s zum Artikel)

• Ab dem 29. November: 3G in allen Einrichtungen der Stadt Weener (Hier geht‘s zum Artikel)

Das wird morgen wichtig

Die Adventszeit ist nicht nur die Zeit von Tannenduft und Plätzchen, sondern auch vom Aufrechterhalten alter Traditionen. So auch auf der Insel Borkum, wo es Anfang Dezember den Brauch „Klaasohm“ gibt. Doch kann „Klaasohm“ in diesem Jahr überhaupt stattfinden? Die Nordwest-Zeitung fragt nach.

Wenn Sie täglich über das Geschehen in Ostfriesland informiert sein möchten, abonnieren Sie gern kostenlos unsere Newsletter für Leer, Aurich, Norden und Emden sowie den wöchentlichen Überblick über Ostfriesland. Hier geht es zu den Newstied-Abos.

Sabrina Wendt Redakteurin / Gesamtleitung Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.