• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Kurverein Neuharlingersiel Plant 5-Sterne-Niveau: Nordsee-Campingplatz startet Qualitätsoffensive

01.07.2020

Neuharlingersiel Seit den 1960er-Jahren ist besonders das Ostgelände des Nordsee-Campingplatzes bei Campern sehr beliebt, sagt Susanne Mäntele vom Kurverein Neuharlingersiel als Betreiber. Der Grund sind unter anderem die kurzen Wege zum Strand, zum Hafen und zum Badewerk. Doch es gibt ein Problem: „Die Qualität entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen der Camper“, so Mäntele weiter.

Deshalb hat der Kurverein jetzt eine Qualitätsoffensive gestartet. Ziel ist es, einen Bereich mit einer gehobenen Ausstattung für Tourist-Camping im Fünf-Sterne-Niveau zu schaffen. „Bei der Planung des neuen Bereiches wurde natürlich auch berücksichtigt, dass die Camper heutzutage für ihre Wohnwagen viel mehr Platz benötigen, als das in den 1960er-Jahren der Fall war“, erklärt Mäntele. Wie genau die Kriterien für das Niveau aussehen, steht noch nicht konkret fest.

Aktuell wird der Platz des Ostgelände zurückgebaut. Heißt, die Stellplätze, Wege, Gebäude, Stromsäulen und Lichtmasten werden entfernt. „Im Zuge der Baumaßnahme werden circa 7.000 Kubikmeter Sand bewegt“, erklärt Mäntele. Im Weiteren soll die gesamte Fläche ausgekoffert und neu aufgebaut werden. Am Ende sollen dadurch 175 hochwertige Plätze auf insgesamt 28.000 Quadratmetern entstehen, so der Plan des Kurvereins. „Der Platz wird sehr grün geplant – viele Bäume und Büsche sollen gepflanzt werden“, fügt Mängele hinzu. Verantwortlich für die Planung ist das Planungsbüro MSB Landschaftsarchitekten aus Hamburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Stellplätzen wird ein neues Sanitärgebäude im Stil eines alten Gulfhofes errichtet. Darin sind laut Mäntele Mietbadezimmer und ein separates Backhus als Waschhaus für Geschirr geplant. „Das gesamte Gebäude wird nach KFW 55 Energiestandard erstellt“, so Mäntele.

Neben diesem Luxus-Bereich stockt der Nordsee-Campingplatz auch technisch auf: „Künftig wird bargeldloses Bezahlen, Check-in per automatischer Nummernschilderkennung, Late-Check-in und Check-out am Automaten möglich sein sowie eine direkte Online-Platzbuchung. Freies W-Lan gehört dann ebenfalls dazu“, zählt Mäntele die Neuerungen auf.

Die Fertigstellung ist für Mitte Mai 2021 vorgesehen. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 6 Millionen Euro netto, davon fallen 1,5 Millionen Euro für das neue Sanitärgebäude an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.