• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Nach Protesten von Anwohnern in Norden: Baupläne in Ostermarsch liegen auf Eis

30.09.2021

Norden Noch vor wenigen Wochen hatten die Pläne für ein Baugebiet im Norder Ortsteil Ostermarsch für Unruhe im Dorf gesorgt, nun liegen die Pläne erst einmal auf Eis. Wie Bauamtsleiter Mirko Wento am Dienstag im Bauausschuss mitteilte, habe sich die Verwaltung mit dem Bauherren zusammengesetzt, der auf einem rund 1,2 Hektar großen Grundstück eigentlich Bauland für acht Häuser zwischen einigen Grundstücken der Sackgasse Lüttje Hörn und der Ostermarscher Landstraße schaffen wollte. „Die Stadt hatte auch Bedenken wegen der Erschließung und Bewässerung“, entgegnete Wento auf die Anfrage von Anwohner Michael Reichelt.

Protest der Anwohner hatte sich breitgemacht

Wie berichtet hatte sich Protest im Ort breitgemacht, nachdem die Anwohner – diese schlossen sich zu einer Bürgerinitiative (BI) zusammen – von den Planungen in ihrer Straße erfahren hatten. Sie erhoben Vorwürfe gegen den Ortsvorsteher Manfred Placke (SPD), warfen dem Bauamt Fehlplanung vor und fürchteten, dass die Infrastruktur im Ort weiteren Bewohnern nicht gewachsen sei. Die Anwohner beklagten etwa, dass Strom-, Gas- und Wasserleitungen aufgrund ihres Alters nicht für mehr Abnehmer ausgelegt und vor allem die Straße dem Bauverkehr nicht gewachsen sei. „Die Belastung durch die Lkws hätte den Häusern nicht gutgetan“, glaubt Reichelt, der in der Straße aufgewachsen ist und seit 30 Jahren das Haus seiner Großeltern bewohnt. Er zeigte sich denn auch erleichtert, dass das Vorhaben erst einmal vom Tisch zu sein scheint. „Das ist ein Riesenerfolg, den wir herbeigeführt haben“, sagte ein weiterer Mitstreiter der BI, der namentlich nicht genannt werden will.

Ohne weitere Straße wird es nichts

Letztlich scheint vor allem die Zuwegung der Grund dafür zu sein, weshalb die Verwaltung sich derzeit gegen die Erschließung ausspricht. Seitens des Straßenbaulastträgers war eine zweite Straße gefordert worden, um die weiteren Baugrundstücke anzuschließen. „So lange es keine Lösung für die Erschließung gibt, werden wir das nicht befürworten“, sagte Wento im Ausschuss und auch die Leitende Baudirektorin Ute Westrup machte im Gespräch mit unserer Redaktion noch einmal deutlich: „Es muss eine zweite Straße geben.“ Ob der Vorhabenträger dennoch an seinem Projekt festhalte, dazu konnte der Bauamtsleiter keine Aussage treffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.