• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Norden modernisiert Infrastruktur: Stadt baut Kita Schulstraße für 1,5 Millionen aus

29.07.2021

Norden Rund 1,5 Millionen Euro investiert die Stadt Norden in den vor mehr als zwei Jahren beschlossenen Umbau und die Erweiterung der Kindertagesstätte Schulstraße und ist aktuell mit schwerem Gerät vor Ort: Die Bauarbeiter nutzen die Ferienzeit und haben in den vergangenen Wochen ein altes Spielwärterhäuschen, in dem in früheren Tagen wohl einst ein Platzwart den Spielbereich überwacht hat, abgerissen. Es macht nun Platz für einen Mehrzweckbau, den die Verwaltung im Herbst 2022 fertiggestellt haben möchte – so zumindest die Hoffnung von Fachdienstleiterin Birgit Goldhammer. Sie überblickt für die zentrale Gebäudewirtschaft die Arbeiten an den städtischen Einrichtungen und weiß, dass es sich bei der Kita Schulstraße um „eine der wichtigsten Kitas der Stadt“ handelt“. Deshalb haben Verwaltung und Politik auch gemeinsame Sache gemacht beim Entschluss, diesen Bildungsstandort auszubauen.

Sahen sich die Fortschritte auf der Baustelle einmal genauer an: Fachdienstleiterin Birgit Goldhammer und Bürgermeister Heiko Schmelzle. Bild: Elisabeth Ahrends

Platz für eine weitere Krippengruppe

Für die Zukunftsausrichtung der Kita entsteht ab Herbst – Goldhammer hofft, dann mit dem Bau beginnen zu können – ein Mehrzweckgebäude. Dieses soll sowohl einen Bewegungsraum als auch eine Ausgabeküche für den Ganztagsbetrieb, Essensräume, eine Kochküche und im oberen Stockwerk einen Personalbereich bereitstellen. Durch den Umzug gibt es im Hauptgebäude dann mehr Platz für die Einrichtung einer weiteren Krippengruppe. Dafür soll ein Teil des Bestandsgebäudes abgerissen werden, in dem sich aktuell der von einer Kindergartengruppe genutzte Bewegungsraum befindet. Bis dafür die Baumaschinen anrollen, wird es allerdings noch länger dauern: Erst, wenn das Mehrzweckgebäude fertiggestellt ist, will die Verwaltung diesen Bauabschnitt angehen.

Kita schon jetzt eine Baustelle

Trotzdem ist die Kita derzeit eine riesige Baustelle. Unabhängig von den Erweiterungsplänen erhalten die Sanitäranlagen eine Frischekur, außerdem ist die bisherige Kinderküche verschwunden. Sie wird, gemeinsam mit Teilen des bisherigen Eingangsbereichs, zum neuen Büro und Besprechungsraum für die Einrichtungsleitung. Zudem wird der bisherige Frühstücksraum vergrößert und auch in der oberen Etage wird gewerkelt: Dort gibt es „funktionale Änderungen“, wie Goldhammer sie nennt – eine Vergrößerung der bestehenden Räume. Außerdem wird der Brandschutz des Gebäudes optimiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.