• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Impfaktion in Norden: Ein Pieks für die Ärmsten der Stadt

29.07.2021

Norden Einen festen Wohnsitz hat Norbert schon länger nicht mehr. Seit 2020 ist der gebürtige Wiener wohnungslos – seit er in Norden ist. Klar will auch er sich impfen lassen, sagt er. Wo das geht, war dem 46-Jährigen allerdings lange nicht klar. Bis er am Montag im Tagesaufenthalt der Diakonie, dort hat Norbert eine Postadresse, auf eine Impfaktion der Stadt aufmerksam gemacht wurde.

Kristina Fuß arbeitet seit rund vier Wochen als Diplom-Pädagogin im Bereich der städtischen Wohnungslosenhilfe und rief die Aktion ins Leben. Aus Gesprächen mit dem Tagesaufenthalt weiß sie, dass der Bedarf an Impfungen unter den Besuchern des Aufenthalts und Nutzer der Tafel groß ist. 21 Anmeldungen hat sie für einen Vormittag innerhalb kürzester Zeit zusammenbekommen. 19 holten sich letztlich am Morgen ihren Piks ab – so wie Norbert.

Auch Christel befindet sich in einer Notlage. Seit nunmehr vier Wochen muss die 77-Jährige die Tafel nutzen. Ihre kleine Rente von 770 Euro reicht nicht aus, um die Miete zu zahlen, Essen zu kaufen und ihre vier Pflegekatzen zu versorgen. Deshalb geht Christel regelmäßig Flaschen in der Stadt sammeln, um ein wenig Geld für Katzenfutter zusammenzukratzen. Dass sie einmal auf Unterstützung anderer angewiesen sein würde, damit hat sie nicht gerechnet. „Früher bin ich mehrmals im Jahr in den Urlaub gefahren, war Skilaufen und habe mein Geld ausgegeben, ohne zu sparen.“ Sie habe gut verdient. Doch dann verlor sie ihren Job, ihre Ersparnisse. Im Alter muss sie nun sehen, wie sie zurechtkommt. Es treibt ihr die Tränen ins Gesicht – vor allem, weil sie bei der Diakonie Menschen kennengelernt hat, die sich um sie kümmern. „Das sind so tolle Menschen“, sagt Christel, die große Angst vor der Spritze mit dem Johnson-&-Johnson-Impfstoff hat. Das Reden scheint sie abzulenken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und am Ende war es gar nicht schlimm: Ein kurzer Moment und schon war es erledigt, denn eine einzige Impfdosis reicht aus. „Das war die beste Variante. So haben die Leute, die heute hier sind, ihre Impfung hinter sich“, sagt Kristina Fuß, die den Vormittag als Erfolg verbucht. „Dass sich so viele gemeldet haben, ist toll.“ Und es sei nicht ausgeschlossen, dass weitere Impfungen für Menschen in Wohnungsnot angeboten werden. „Wer Interesse hat, kann sich einfach bei mir melden.“ Sie will die Impfwilligen sammeln, um dann einen weiteren Termin zu ermöglichen. Fuß ist erreichbar unter 04931/923401.

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.