• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Bei Sommerakademie ist Kreativität gefragt: Die Kunst zieht die Gäste nach Norden

30.07.2021

Norden Es ist ihre Altersfreude, ihr Rentnerglück: Jahrzehntelang war Gerda Wernicke Gemeindeschwester, heute ist die 87-Jährige Künstlerin. „Ich hatte schon immer die Neigung, etwas Schönes mit meinen Händen zu machen“, sagt sie. Seit 20 Jahren kommt sie deshalb im Sommer immer wieder nach Norden. Denn eigentlich lebt Wernicke im 300 Kilometer entfernten Bad Münder am Deister. Doch wenn die internationale Sommerakademie der Kreisvolkshochschule in Norden ansteht, reist die Rentnerin Jahr für Jahr an die Nordsee. „Ich habe schon alles mögliche gemacht: Leporellos, Kalligrafiekarten, Kollagen. Das macht mir Spaß. Was ich nicht gern mache, ist die Wohnung zu putzen“, sagt die Hobbykünstlerin.

„70 Prozent der Teilnehmenden kommen von außerhalb“

Sie ist eine von über 180 Teilnehmern, die vier Wochen lang verschiedene Kunstkurse belegen. Seit über 30 Jahren bietet die KVHS die Sommerakademie an und kann dabei sowohl auf zahlreiche „Wiederholungstäter“ vertrauen, wie Organisatorin Siemke Hanßen sie nennt, als auch jedes Jahr neue Interessenten begrüßen. Eines ist dabei in den vergangenen Jahren deutlich geworden: Die Sommerakademie ist für Norden ein echter Gästemagnet. „70 Prozent der Teilnehmenden kommen von außerhalb“, sagt Hanßen. Davon mehr als die Hälfte aus Nordrhein-Westfalen.

Künstlerin Linde Kauert hat ihren Ja-Sager von der Kupferplatte aufs Papier gebracht. Bild: Elisabeth Ahrends

So wie Ulla und Helmut. Die Eheleute sind aus Mettingen angereist. Für Ulla ist es das dritte Mal bei der Sommerakademie, die für sie zwar Urlaub ist, aber: „Malen ist auch harte Arbeit und Auseinandersetzung“, beschreibt sie den kreativen Prozess von der ersten Idee bis zum fertigen Bild. Ihr Mann Helmut ist zum zweiten Mal Teilnehmer. Eigentlich arbeitet er als Formenbauer und wollte in diesem Jahr die Steinbildhauerei ausprobieren. Dieser Kurs musste allerdings kurzfristig abgesagt werden, sodass der 60-Jährige sich nun im Zeichen versucht. Und die ersten Werke unter Anleitung von Barbara Korol sind bereits fertig. Realistisches Zeichnen mit Licht und Schatten, Formen und Perspektiven steht auf dem Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vergangenheit in Form von Köpfen

Eine Etage weiter unten ist die Druckwerkstatt, der Stolz der KVHS, wie Hanßen sagt. Dort setzt sich Linde Kauert kreativ mit der Staatssicherheit in der ehemaligen DDR auseinander. Sie hat kunstvolle Köpfe geschaffen, die sie mit der Druckpresse auf Papier gebracht hat. Es sind die Gesichter eines Querdenkers, eines Ja-Sagers und eines Revoluzzer, die sie fertiggestellt hat. Was noch fehlt, ist der Kopf des „immer-einer-dabei-Bildes“, sagt die Potsdamer Künstlerin, für die es ihr vierter Besuch der Norder Sommerakademie ist.

Heute endet die erste Kurswoche. In den kommenden drei Wochen sind dann andere Künstler kreativ gefordert, um sich mit Aquarell, Acryl, Porträts oder Papier und Holz auseinander zu setzen.

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.