• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Abbau von Schikanen: Norder hätten gerne Grün auf der Fahrbahn

15.07.2021

Norden Als sogenannte verkehrsberuhigende Maßnahme sollen Aufpflasterungen in Wohnstraßen - umgangssprachlich auch gerne “Achsenverschleißbeschleuniger” genannt - helfen, Raser zu bremsen. Die Ankündigung der Verwaltung, diese Schikanen künftig in Norden sukzessive an vielen Stellen abbauen zu wollen, sorgt indes nicht nur für Begeisterung. Denn die als Ersatz angekündigten Blumenbeete beziehungsweise bepflanzten Fahrbahnverengungen sollen nun entfallen - das beschloss der nichtöffentlich tagende Verwaltungsausschuss, wie Bürgermeister Heiko Schmelzle am Dienstag vor dem Stadtrat vortrug.

Keine grünen Inseln mehr

Für Irritation sorgte das unter anderem bei Andreas Hartig von der Klimagruppe Norden sowie bei SPD-Ratsherr Wolfgang Hinrichs. Dass Aufpflasterungen, wo es die Verkehrslage zulässt, grundsätzlich ersatzlos entfernt werden sollen, sei so vorher nicht dargestellt worden, kritisieren sie. So hieß es in der Beschlussvorlage des jüngsten Umweltausschusses, wo die Maßnahme einstimmig abgenickt wurde, dann auch: “Durch das Bepflanzen der Einengungen mit entsprechendem Begleitgrün ist eine frühe optische Wahrnehmbarkeit und zudem eine ökologische Aufwertung der Straßenverkehrsfläche geschaffen.” Dieser Punkt sei jetzt im Grunde hinfällig, so die Kritik. Vor allem die Klimagruppe hatte die Idee, im Zuge der Umbauten von Aufpflasterungen mehr Grün in das Stadtbild Nordens zu integrieren, zuletzt als sehr positiv bewertet.

Freie Fahrt, außer an Schulen

Wo möglich, soll es künftig aber komplett freie Bahn für Fahrzeuge geben, wie der Bürgermeister bekräftigte. So habe sich der Verkehr in vielen Siedlungen, wo aktuell noch Schikanen existieren, im Laufe der Jahre verändert und müsse nicht mehr entschleunigt werden. Unangetastet bleiben indes die Aufpflasterungen nahe der Norder Schulen, um die Sicherheit der Kinder vor vorbeifahrenden Autos zu gewährleisten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Arne Haschen Redakteur / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0163 - 5133605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.