• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Erster Adventskalender des Inner Wheel Clubs Ostfriesland: 24 gute Taten für Ostfriesland

29.10.2021

Norden Obwohl Meike Völz’ sechs Kinder inzwischen schon groß sind und größtenteils auch nicht mehr zu Hause wohnen, darf der Adventskalender in der Vorweihnachtszeit trotzdem nicht fehlen. Im vergangenen Jahr hatten die Norderin und ihr Mann Wolfgang die Idee, statt Kleinigkeiten lieber täglich eine gute Tat zu verschenken und 24 Spenden zu verteilen. Und die kam bei ihren Kindern so gut an, dass sich Meike Völz, die seit Juli Präsidentin des Inner Wheel Clubs Ostfriesland ist, überlegte: „Was im Kleinen funktioniert, ist doch auch im Großen eine tolle Sache?“

Gute Taten im großen Stil

Nach ein wenig Überzeugungsarbeit konnte die Norderin letztlich ihre auch 46 Clubfreundinnen aus Norden, Aurich, Emden, Wittmund und Esens für ihre Idee begeistern, zum ersten Mal in der Geschichte des Inner Wheels Ostfriesland einen Adventskalender aufzulegen – und jeden Tag eine gute Tat zu tun. Zugleich überredete Völz ihre Tochter Edda, die angehende Lehrerin ist, ein weihnachtliches Motiv zu gestalten, das sowohl das Logo des Clubs als auch die gelbe Rose als Symbol für Freundschaft darstellt. Oberstes Ziel dabei: „Es sollte alles möglichst wenig kosten.“ Die Frauen des Inner Wheels wollen nämlich vor allem eins mit ihrem Adventskalender erreichen: Möglichst viele Spenden sammeln, um die 24 Projekte und Aktion in ganz Ostfriesland, die sich hinter den Türchen verstecken, finanziell zu unterstützen. Das heißt zugleich aber auch, dass, anders als bei anderen Adventskalendern, kein Gewinn hinter jedem Türchen zu finden ist, sondern eine gute Tat. Welche genau, wollen Völz und Vizepräsidentin Gisela Kaufmann aus Hage natürlich nicht verraten: „Das soll ja eine Überraschung sein.“ Nur so viel sei gesagt: Die unterstützten Projekte reichen von Schwimmausbildung über Unterstützung für Wohnungslose bis hin zur Leseförderung. Die Begünstigten selbst wissen allerdings noch nichts von ihrem Glück, denn auch das ist eine Überraschung.

Kalender gibt es nicht zu Kaufen

Weil es ein Adventskalender der guten Taten ist, kann man diesen auch nicht kaufen. „Man kann nur spenden und bekommt einen Adventskalender als Dankeschön“, so Völz. Die Mindestsumme dafür beträgt sechs Euro. Offizielle Verkaufsstellen gibt es keine, dafür aber die Telefonnummer 04931/957907, bei der sich Unterstützer melden können. Dabei ist jedoch Schnelligkeit gefragt, denn die Auflage des Kalenders ist auf 1000 Stück begrenzt „und wir werden nicht aufstocken“, sagt Völz. Dafür wird der Club selbst allerdings jede Spende verdoppeln – bis zu einem Betrag von 6000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Januar dann soll zum Tag der guten Tat, dem Gründungstag des weltweit agierenden Inner Wheel Clubs, der Kassensturz erfolgen und beschlossen werden, wann die Gelder an die 24 Projekte verteilt werden. Und die dürften sich sicherlich über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk freuen.

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.