• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Renault-R16-Treffen am Wochenende in Norden: Ein Kultauto mit Seltenheitswert

09.09.2021

Norden Einst liefen 18 Millionen Renault R16 in Frankreich vom Band, doch nur noch wenige sind davon heute übrig. „Das Problem an dem Auto ist, das es extrem rostanfällig ist“, sagt Wolfgang Völz aus Norden. Er ist deshalb nicht ganz grundlos stolz darauf, ein solches Kultfahrzeug von 1970 im Originalzustand in seiner Garage stehen zu haben. „Es ist der einzige im Landkreis Aurich“, ist sich Völz sicher. Da dürfte das, was sich am Wochenende in Norden abspielt, schon eine echte Besonderheit sein: Insgesamt 37 R16 samt 70 Teilnehmern treffen sich ab morgen in Norden – und nehmen dafür weite Wege auf sich: Aus den Niederlanden haben sich ebenso Oldtimerfans angemeldet wie aus der Schweiz, Österreich und Frankreich. Und auch aus Deutschland nehmen die Fahrerinnen und Fahrer Strecken vom Bodensee bis Kiel auf sich, um nach zwei Jahren endlich wieder zusammenzukommen. Weitere R16-Besitzer, die spontan dazukommen möchten, sind übrigens jederzeit willkommen.

Wenn Wolfgang Völz in seinem Renault R 16 unterwegs ist, tauscht er in der Regel seine Alltags- gegen seine Sonnenbrille. Bild: Elisabeth Ahrends

Vorfreude auf Ausfahrten ist groß

Eigentlich war das Treffen in Ostfriesland schon im vergangenen Jahr – und damit passend zum 30-jährigen Bestehen des Renault-R16-Clubs – von Völz geplant. Doch die Pandemie machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Die Freude auf die bevorstehenden Ausfahrten mit ihren Schmuckstücken am Wochenende ist deshalb entsprechend groß. Und natürlich möchte Völz das Treffen auch dafür nutzen, um seinen europaweit verstreuten Club-Kollegen die Schönheit Ostfrieslands näherzubringen, weshalb mehrere Fahrten durch die Region geplant sind. Am Freitag führt diese über Land bis zum Emssperrwerk und weiter bis zur Meyer Werft. Am Sonnabend steht eine Tour durch die Krummhörn auf dem Programm und am Sonntag geht es – nur eine kurze Strecke – nach Norddeich.

An diesen Tagen spielt dann ausnahmsweise auch das Wetter keine Rolle. Normalerweise holen Völz und seine Ehefrau Meike ihren R16 nämlich nur bei Sonnenschein heraus. „Das ist kein Alltagsfahrzeug“, so Völz. Dafür nutzt der sechsfache Familienvater eine Mercedes V-Klasse. Wenn er allerdings in seinen TS mit 83 PS steigt und seine Alltags- gegen die Sonnenbrille tauscht, dann geht es um das besondere Gefühl, das Fahrerlebnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Liebe zum Oldtimer kam mit der Ehefrau

Die Liebe zum Renault R16 steht klar im Zusammenhang mit der Liebe füreinander: Meike und Wolfgang Völz 1986 mit ihrem ersten R16. Bild: privat

Die Liebe zum Oldtimer kam für Völz übrigens fast zeitgleich mit der Liebe zu seiner Frau: Als die beiden frisch Verliebten 1986 ihr gesamtes Erspartes zusammenschmissen, um sich ein Auto zuzulegen, fiel die Wahl auf einen Renault R16. „Dabei sind wir ziemlich über den Tisch gezogen worden“, erinnert er sich. Das Auto hielt gerade einmal ein Dreiviertel Jahr, dann war es komplett durchgerostet und schrottreif. Doch die Zuneigung zu dem besonderen Modell blieb.

Gut also, dass Völz und seine Familie Jahr für Jahr den Sommerurlaub auf Korsika verbringen. Auf der Rückfahrt 2009 sah der Norder Stadtwerkechef im Vorbeifahren einen weißen R16. „Wir mussten aber die Fähre erwischen.“ Also drehte Völz nicht um, sondern vertraute darauf, dass das Auto auch ein Jahr später noch dastehen würde – und so war es auch. Letztlich wurde er sich mit dem Sohn des Erstbesitzers einig und konnte das Auto – ausgestattet mit Radio, Leselampe, Fernscheinwerfern und, als besonderes Highlight, elektrischen Fensterhebern – mit nach Hause nehmen. Der Wert des Wagens hat sich inzwischen verdreifacht, doch das sagt überhaupt nichts über den persönlichen Wert aus, den das Auto für Völz und seine Frau hat. Bis heute fahren die beiden gern gemeinsam im R16 durch Ostfriesland – und wollen damit irgendwann noch einmal nach Korsika fahren.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Elisabeth Ahrends Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 - 4267310
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.