• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Neuer Schutzstreifen in Norden: Radfahrer haben freie Fahrt auf der Osterstraße

21.10.2021

Norden Ein bisschen länger als geplant hat es gedauert, nun ist der neue Schutzstreifen auf der Osterstraße da. Auf rund 600 Metern Länge dürfen Radfahrer seit dem vergangenen Wochenende zwischen dem Hilfeleistungszentrum (Standort der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks) und der Zufahrt zum Johann-Christian-Reil-Haus auf der Straße fahren: Ein 1,5 Meter breiter, rot markierter Streifen reserviert auf der Südseite in diesem Abschnitt nun ein Stück Fahrbahn für Fahrräder. Damit soll das bisherige Fehlen eines Fahrradwegs – dort ist nur ein Gehweg installiert – ausgeglichen werden (wir berichteten).

Sechs Meter Breite für den Kraftfahrzeugverkehr

Für Autofahrer wird es deshalb nun im genannten Teil der Osterstraße etwas enger, wie Lars Carstens, Leiter des Fachdienstes Umwelt und Verkehr, mitteilt. Der Kraftfahrzeugverkehr muss sich nun auf den rund sechs Metern verbleibender Straßenbreite begegnen, aber: „Eine ausreichend breite Restfahrbahn bleibt für den Allgemeinverkehr weiterhin bestehen“, so Carstens. Er weist in diesem Zusammenhang weiter darauf hin, dass der neue Schutzstreifen ausschließlich für Radfahrer vorgesehen ist. Parken ist dort grundsätzlich verboten und ein Befahren nur dann erlaubt, wenn es aufgrund von Gegenverkehr notwendig ist. „Beim Überholen ist, unabhängig von den Markierungen des Schutzstreifens, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten“, erläutert der Fachdienstleiter weiter. Dies gelte auch unabhängig von den Markierungsstreifen: „Wenn man sich als Autofahrer nur an der Markierung orientiert, ist man oft nah am Fahrradfahrer dran. Der Abstand gilt deshalb zum Fahrer, nicht zum Schutzstreifen.“

Für die Fahrradfahrer ist die Benutzung der Streifen verpflichtend. Der Schutzstreifen darf dabei nur in die Fahrtrichtung befahren werden. Zwischen dem Hilfeleistungszentrum und der Ortsumgehung (B 72) sind Radfahrer weiter verpflichtet, den Rad- und Gehweg zu benutzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Online-Umfrage

Was halten Sie von den Schutzstreifen für Fahrradfahrer? Stimmen Sie jetzt online bis Donnerstag, 16 Uhr, ab. Die Ergebnisse veröffentlichen wir im Anschluss auf nwzonline.de.

Arne Haschen Redakteur / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0163 - 5133605
Imke Cirksena Redakteurin / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
04941/9292-944
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.