• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Einsatz wegen Starkregen: Feuerwehr Norderney muss an 30 Einsatzstellen helfen

28.07.2021

Norderney Am 27. Juli musste die Feuerwehr Norderney zu insgesamt 30 Einsatzstellen aufgrund von Starkregen ausrücken. Um 19.18 Uhr wurden die Meldeempfänger der Feuerwehr Norderney mit dem Stichwort „TH-Wasserschaden“ ausgelöst. Die am Gerätehaus eintreffenden Kräfte besetzten zunächst zwei Löschfahrzeuge und den Einsatzleitwagen. Binnen kurzer Zeit gab die Leitstelle Ostfriesland etliche Einsatzstellen per E-Mail weiter, so dass gegen 19.30 Uhr die Alarmstufe auf Vollalarm erhöht wurde. Das schreibt Feuerwehr-Pressewart Eilbertus Stürenburg in einer Mitteilung.

Unter Nutzung aller Löschfahrzeuge und mit Hilfe des Mehrzweckfahrzeuges und der Fahrzeuge der Wehrführung und aller verfügbaren Pumpen arbeitete die Feuerwehr insgesamt 30 Einsatzstellen ab, bei denen die Wasserhöhe von wenigen Zentimetern bis zu 1.60 Meter reichte. Einige Bürger fuhren das Feuerwehrhaus direkt an und meldeten vollgelaufenen Keller oder Strassenschäden.

Vier Personen mussten anderweitig untergebracht und die Halemstrasse wegen Unterspülung gesperrt werden. Hier waren die technischen Dienste der Stadt Norderney im Einsatz. Während dieser Zeit kamen noch ein Ölschaden in der Jann-Berghaus-Straße, ein Ölschaden in der Kaiserstraße und eine Erstversorgung eines Verletzten durch die First Responder hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um 23.30 Uhr erreichten die letzten eingesetzten Kräfte wieder das Feuerwehrhaus, die Wiederherstellung der Einsatzfähigkeit der Fahrzeuge nahm danach eine weitere Stunde in Anspruch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.