• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Fototipps Für Ostfriesische Inseln: Das sind die schönsten Hotspots für Instagramer

04.08.2020

Ostfriesische Inseln Für das perfekte Foto sind viele Instagrammerinnen und Instagrammer bereit, weit zu reisen. Denn: Gute Urlaubsbilder sorgen für viele Likes. Gefragt sind Motive, die aus der Masse hervorstechen. Die Ostfriesische Inseln GmbH hat die „instagrammable“ Spots der Inselfamilie in der Nordsee zusammengestellt – hier ihr Überblick über die besonders begehrten Fotokulissen, der zeigt: So weit reisen muss man gar nicht.

#Borkum: Seehunde und ein preisgekrönter Strand

Der Südstrand der westlichsten und mit knapp 31 Quadratkilometern größten Ostfriesischen Insel wurde 2018 zum schönsten Strand Deutschlands gekürt. Damit sollte dieser Spot obligatorisch für ein stimmungsvolles Strandbild mit den einzigartigen, bunten Strandzelten sein, so die Ostfriesische Inseln GmbH. Am Nordstrand müssen die Urlaubenden nicht alleine posen, denn von dort lassen sich aus sicherer Entfernung Seehunde beobachten. Abends sogar mit Kite-Surfern im Hintergrund.

#Juist: 17 Kilometer Strand

Das autofreie Juist ist die schmalste der ostfriesischen Inseln und lädt zu Spaziergängen am 17 Kilometer langen Endlos-Strand ein. Die gesamte Seeseite wird vom unendlich weit erscheinenden, weiß schimmernden Strand gesäumt. Ebenso eindrucksvoll für das perfekte Urlaubsfoto: Die Aussichtsplattform am Hauptstrandabgang dient früh morgens als Yoga-Plattform, abends als Hotspot für das perfekte Foto der spektakulären Sonnenuntergänge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

#Norderney: Mehr als malerische Landschaften

Die zweitgrößte der Ostfriesischen Inseln bietet ihren Gästen unzählige Motive für das Instagram-Profil. Eines der schönsten ist der Blick von der Thalasso-Plattform am Dünensender. Von dort aus haben die Urlaubenden einen spektakulären Blick über das weitläufige Dünental bis zum Festland und nach Baltrum: die perfekte Kulisse für ein Foto. Einen schönen Kontrast zu dem romantischen Motiv bietet ein Schnappschuss bei einer der zahlreichen Aktivitäten, die auf der Insel möglich sind: Kitesurfen, Stand-up-Paddling, Windsurfen, Reiten oder Golf.

#Baltrum: kleine Insel, große Motive

Ein beliebtes Fotomotiv auf Baltrum ist der alte Badeturm, der im Bereich einer Schutzdüne über dem Surf-, Kite- und Kajakstrand thront. Der Badeturm wird seit 2017 als Standesamt genutzt. Paare finden dort also auch ein außergewöhnliches Hochzeitsmotiv. Weitere schöne Fotomotive sind die Aussichtsdüne in Ostdorf und die Inselglocke, das Wahrzeichen der Insel: Neben der 1830 erbauten Alten Inselkirche befindet sich das hölzerne Gerüst mit der kleinen Glocke, die ursprünglich zu einem niederländischen Schiff gehörte, das im 18. Jahrhundert vor der Küste verunglückte.

#Langeoog: Inselbahn und DLRG-Türme

Von 1901 bis 1937 wurde sie als Pferdebahn betrieben, heute bringt die bunte Langeooger Inselbahn die Urlaubenden vom Hafen direkt ins Inseldorf. Nicht nur die Bahn selbst, auch die Landschaft, die sie während der 2,6 Kilometer langen Strecke passiert, eignet sich perfekt als Kulisse für ein Foto. Beliebte Hintergründe für das ultimative Strandbild bieten auf der autofreien Insel die bunten DLRG-Türme und die Strandkörbe.

#Spiekeroog: Spundwand und Inselkirche

1936 zum Schutz vor Sturmfluten erbaut, ist die Spiekerooger Spundwand im Westen der Insel heute ein einzigartiges Fotomotiv. Vor allem bei Hochwasser und Wind zeigt sich ein atemberaubendes Naturschauspiel, wenn die Wellen sich an der Wand brechen. Ebenso einzigartig: die Alte Inselkirche. Mit dem Baujahr 1696 ist sie die älteste Kirche der Inselfamilie. Im Inneren finden die Gäste eine Renaissance-Kanzel, Apostelbilder sowie eine Pietà, die mutmaßlich von einem Schiff der spanischen Armada stammt, das 1588 vor Spiekeroog strandete.

#Wangerooge: Westturm, Surfstrand, Hundeparadies

Die Evergreens unter den Instagram-Posts – Sonnenaufgang und -untergang – funktionieren besonders schön auf Wangerooge, heißt es in den Tipps der Ostfriesische Inseln GmbH. Genauer: bei den für die Insel charakteristischen Holzpflöcken am Surfstrand. Hundebesitzerinnen und -besitzer können auf Wangerooge auch gut mit ihrer tierischen Begleitung posieren. Denn für die Vierbeiner gibt es hier einen eigenen Spielplatz. Ein weiteres gutes Motiv ist der Westturm, das Wahrzeichen Wangerooges, den man bereits bei der Überfahrt mit der Fähre vor die Linse bekommt.

Große Umfrage
Sagen Sie uns Ihre Meinung zu Ostfriesland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.