• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Kolumne von Klaus-Peter Wolf: Von stürmischen Winden und guten Museen

15.01.2022

Ostfriesland Da Menschen zum Glück unterschiedlich sind, liebt nicht jeder die Stürme an der Nordsee. Ich schon. Gern fahre ich dann zum Deich und schaue mir das Naturschauspiel an.

Manchmal kann ich mich von der Deichkrone mit ausgebreiteten Armen fallen lassen und werde vom Wind gehalten. Welch ein Gefühl?!

Wenn wir Besuch haben – und wer im Weltnaturerbe wohnt hat öfter mal Besuch – dann gibt es ein erstaunlich spannendes „Schlecht- Wetterprogramm“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gute Museen verbinden die meisten Menschen mit den Metropolen. Paris. London. New York. Berlin. Frankfurt. Köln. Hamburg. München.

Kaum einer denkt an Ostfriesland.

Nein, im Tee-Museum hängen keine alten Teebeutel an der Wand. Im Waloseum habe ich quengelige Großstadtkinder andächtig werden sehen. Die Walgesänge und das gigantische Walskelett flössen ihnen ein bisschen Respekt vor der Natur und den Meeresbewohnern ein.

Ich bedaure sehr, dass das Buddelschiffmuseum in Neuharlingersiel nach fünfzig Jahren den Betrieb eingestellt hat.

Die Emder Kunsthalle ist ein Ereignis!

Hinter der unsinnlichen Abkürzung EEZ verbirgt sich das Energie, Bildungs-und Erlebnis-Zentrum Aurich. Nach dem Besuch dieses Wissenschaftsmuseums wollte schon so mancher Jugendlicher plötzlich nicht mehr Rapper oder Fußballprofi werden, sondern Forscher. Das Windthema wird ganz groß erfahrbar gemacht.

Ja, ich gerate ins Schwärmen. Ich mag Museen als Erlebnisräume, die uns neue Erfahrungen und Sichtweisen mit allen Sinnen ermöglichen.

Auch die Seehundstation ist nicht einfach ein Ort an dem kleine Heuler mit Kulleraugen besichtigt werden können.

Vorschulkinder stehen vor der Glasscheibe und staunen, wenn sie sehen, wie Seehunde unter Wasser schwimmen. Manche Tiere präsentieren sich gern dem Publikum, ja flirten mit den Zuschauern. Andere ziehen sich scheu zurück.

Man kann einen Euro als Spende in einen Gravitationstrichter rollen lassen. Selbst Erwachsene stauen, wie die Münze immer schnellere Kreise dreht und trotzdem nicht umfällt. Auf die Münze wirken die gleichen Gesetze wie auf Planeten, die die Sonne umkreisen. Da spendet jeder gerne.

Ich behaupte, auch jeder Erwachsene kann in der Seehund-Station etwas Neues lernen. Über das Meer und seine Bewohner, über physikalische Gesetze oder auch über sich selbst.

Am schönsten sind all diese Orte übrigens bei bestem Wetter, wenn die meisten Touristen in ihren Strandkörben sitzen. Dann sind diese spannenden Erlebnisräume leer und man hat sie fast für sich alleine.

Dafür kann man dann ja bei Sturm wieder zum Deich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.