• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Kolumne von Klaus-Peter Wolf: Von Weihnachtsmännern und Osterhasen

20.08.2022

Ostfriesland Meinen Roman „Ostfriesenwut“ habe ich im Winter angesiedelt. Weihnachtsmärkte spielen eine Rolle und eine Geldübergabe an einen Erpresser im Weihnachtsmann-Kostüm. Es erscheinen dann ein paar Dutzend Weihnachtsmänner, was der Polizei die Arbeit nicht gerade erleichtert.

Nun wurde die Verfilmung fürs ZDF im Mai und Juni gedreht.

Das hat unter anderem mit Terminen von vielbeschäftigten Schauspielern und Regisseurinnen zu tun. Wer gute Leute haben will, braucht neben einem interessanten Stoff vor allen Dingen Zeit und Nerven.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ostfriesenwut“ war als Roman einer der erfolgreichsten der Reihe. 18 Wochen in den Top Ten. Davon sechs Wochen auf Platz 1. Mehr als eine halbe Million verkaufter Bücher in deutscher Sprache. Da sind dann die Erwartungshaltungen an die Verfilmung hoch.

Jeder will sein Bestes geben, aber ein Weihnachtsmarkt im Juni sieht unfreiwillig komisch aus.

Wir entschieden uns statt für den Weihnachtsmarkt in Leer oder Dornum für das Drachenfest in Norddeich. Unsere Kamerafrau war gleich begeistert. Das Meer. Der blaue Himmel. Die herrlich skurrilen Drachen in der Luft. Ja, das sind Bilder!

Aber was sollte aus der Geldübergabe werden?

Statt Weihnachtsmänner übers Drachenfest laufen zu lassen, wählten wir Osterhasen.

Kostüme wurden bestellt waren aber am Vorabend noch nicht da. Unser Produzent Martin Lehwald fuhr morgens um fünf nach Zwolle und holte sie aus einem Lager ab, wo sie hängengeblieben waren.

Wir brauchten mehr als zweihundert Statisten. Ein Aufruf in Fankreisen und es waren genügend Kurzentschlossene zusammen. Einige reisten aus NRW an, aus Hessen oder Bayern. Aber Gästezimmer sind in der Hochsaison knapp. Improvisation ist manchmal alles.

Es folgten zehn Stunden Dreh bei Windgeschwindigkeiten zwischen 70 und 80 Stundenkilometern. Zwischendurch heftige Regenschauer. Ostfriesland halt. Da bleiben nur die ganz Harten fröhlich und klatschen und tanzen beim Osterhasentanz mit.

Die gute Laune und die Entschlossenheit, mit der unsere Schauspieler – und mit ihnen das ganze Team – ihren Job machten, beeindruckten viele Statisten. Sie kamen ihnen ja doch recht nahe.

Immer wieder wurde unsere Kommissarin Ann Kathrin Klaasen, gespielt von Picco von Groote, in der Menge zu Boden geworfen. Jede Szene musste zig mal wiederholt werden.

Ohne Leidenschaft für das Spiel und den Beruf geht es eben nicht.

Eine junge Frau sagte mir, nachdem sie zur Krönung des Drehtags auch noch Selfies mit Barnaby Metschurat und Stefan Kurt bekommen hatte: „Ich weiß jetzt, warum ich kein Fernsehstar geworden bin. Filmemachen heißt nicht einfach schön aussehen und ein bisschen mit dem Hintern wackeln. Nein, das ist knallharte Arbeit.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.