• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Kolumne von Klaus-Peter Wolf: Warum das Wetter in Ostfriesland immer schön ist

11.06.2022

Ostfriesland Immer wieder bekomme ich in Norden Besuch von Fotografen und Journalisten. Sie wollen, dass ich ihnen „mein Ostfriesland“ zeige. Daraus sollen dann Reportagen für Reisemagazine entstehen, zu den schönsten Urlaubszielen in Deutschland.

Aber auch, wenn es um meine Romane geht, wollen alle gern mit mir auf dem Deich spazieren gehen und reden.

Ursula Kals von der FAZ schrieb: „Was für eine Steilvorlage für einen Ortstermin. Ein Interview mit Klaus-Peter Wolf führt man beim Spaziergang auf der Deichkrone vor rauschender Nordsee, lässt sich den Wind um die Nase wehen und die Schauplätze seiner Ostfriesenkrimis zeigen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht immer ist dabei das Wetter so gut wie bei Judith Rakers’ Besuch, die ich für ihre Inselreportage zu den Schauplätzen meiner Romane auf Langeoog geführt habe. Das Filmteam war begeistert und wir bekamen zauberhafte Aufnahmen für den NDR hin. (Die Wiederholung ist an diesem Sonntag im Fernsehen zu sehen.)

Bei einer Radtour mit einem Dutzend Journalisten mussten wir Sonnencreme verteilen, weil kein Wölkchen zu sehen war, und die Nordsee wirkte wie ein heruntergefallener Himmel.

Aber so ist es nicht immer. Manchmal stürmt es wirklich und der Regen kann schon heftig werden. Dann stehen weitgereiste Leute vor meiner Tür, die sich ein Hotelzimmer gebucht haben und über die Schönheit Ostfrieslands berichten wollen, aber mit Sturm und Regen empfangen werden.

Einmal segelte sogar eine Dachpfanne herunter und krachte neben dem Auto auf die Straße. „Das nenne ich mal eine Begrüßung!“, lachte der Journalist und nahm es mit Humor.

Ich lade sie dann immer in mein Lieblings-Café ein, wo ihnen mein Freund Jörg Tapper zeigt, wie man in Ostfriesland Tee trinkt.

Er schlachtet dann auch ganz unblutig einen Marzipanseehund und hebt damit immer gleich die Stimmung.

„Bei uns“, behaupte ich, während der Regen an die Scheiben trommelt, „ist immer schönes Wetter. Mal regnet es schön, mal scheint schön die Sonne und immer ist es schön windig.“ Einige erkennen das gleich als Ann-Kathrin-Klaasen-Zitat.

Die ganz Übermütigen wollen natürlich trotz Sturmflut an den Deich, aber ich lotse sie erstmal ins Teemuseum und zeige ihnen da den Rummel, wo man vor dem Kamin auch heiraten kann. Das Waloseum mit dem großen Skelett ist immer einen Besuch wert und natürlich die Seehundstation.

Aber am Ende stehen sie mit mir auf dem Deich, klatschnass und durchgefroren, aber glücklich, lehnen sie sich gegen den Wind und bekommen das Gefühl, zu fliegen.

Nie hat sich jemand beschwert und am Ende kam Ostfriesland in den Berichten immer gut weg, so als würde hier ständig die Sonne scheinen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.