• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ostfriesland

Im Reisebus Die Grenze überquert: Gesuchter 29-Jähriger in Bunde geschnappt

23.06.2020

Bunde Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagabend an der deutsch-niederländischen Grenze den Haftbefehl gegen einen 29-Jährigen vollstreckt. Der 29-Jährige war mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 280 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist.

Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung, hatten Bundespolizisten den Fernreisebus gegen 22.30 Uhr auf dem Rastplatz Bunderneuland gestoppt und die Fahrgäste überprüft.

Bei der Kontrolle des 29-jährigen Deutschen stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Berlin mit Haftbefehl gesucht wurde. Wegen einer Verurteilung wegen Betruges aus dem Jahr 2017 musste er noch eine Geldstrafe von 1125,- Euro bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 75 Tagen verbüßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da der 29-Jährige den offenen Geldbetrag aufbringen und die Strafe bezahlen konnte, ersparte er sich einen Gefängnisaufenthalt und durfte schließlich weiterreisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.