• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Brandwache im Zentrum des Volksfestes

30.08.2012

Ovelgönne Das Volksfest Ovelgönner Pferdemarkt steht vor allem für Spaß und Unterhaltung, bedeutet für viele Ovelgönner aber auch eine Menge Arbeit. Davon ist auch die Freiwillige Feuerwehr nicht ausgenommen.

Ab diesem Jahr gibt es für die Kameraden noch einmal mehr Arbeit. An den Markttagen wird eine Brandwache im Feuerwehrhaus in der Breiten Straße, also mitten im Marktgeschehen, gestellt. Sonnabend und Montag sind vier Feuerwehrleute für den Brandschutz und andere Notfälle auf und um den Markt herum zuständig.

Für die Brandwache steht wie in den letzten Jahren ein Quad von der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake zur Verfügung, mit dem man erheblich schneller durch die enge Buden-Bebauung innerhalb des Ortes durchkommt, als mit großen Einsatzfahrzeugen. Mitgeführt wird ein Anhänger, auf dem verschiedene Löschmittel verladen sind, um eine erste Brandbekämpfung durchführen zu können. Um weiterhin auch für größere Einsätze bereit zu sein, werden die Fahrzeuge der Wehr vorübergehend außerhalb des Marktgeschehens in den Hallen des Oldenburgischen Deichbandes am Sportplatz untergebracht.

Am Sonntag besteht keine Wache, da die Feuerwehrleute während des Umzugs ohnehin im Ort unterwegs sind, um für einen reibungsfreien Ablauf zu sorgen. So sind sie unter anderem bei der Straßensperrung eingesetzt, und sorgen für ein Durchkommen des Zuges durch die belebten Straßen Ovelgönnes, besonders in der Breiten Straße und der Kirchenstraße. Außerdem begleitet die Feuerwehr mit der Jugendfeuerwehr den Laternenumzug am Sonnabend.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.