• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Kutschertreffen: Geschickt zahlreiche Hindernisse umfahren

27.08.2013

Ovelgönne Das Kutschertreffen des Reitervereins Ovelgönne hat bereits Tradition. Zehn Kutschenfahrer aus dem Ammerland, Wilhelmshaven und der Wesermarsch hatten sich jetzt meist mit Begleitung auf den Weg nach Ovelgönne gemacht, um an den zwei Tagen verschiedene Disziplinen mit ihren Gefährten zu absolvieren.

Das Treffen begann mit einer Fahrt durch einen Hindernisparcours. Hier galt es nicht nur beim Fahren mit der Kutsche das eigene Können zu prüfen, an einzelnen Stationen mussten die Fahrer ihre Geschicklichkeit abseits der Kutsche beweisen. Hier war Walter Bümmerstede der Beste, er gewann vor Sabrina Bruns und Christian Groeneveld.

Danach stand ein weiteres Hindernisfahren auf dem Programm. Hierbei taten sich die Kutscher mit einem Traktorfahrer zusammen. Beide mussten auf ihren Fahrzeugen den Parcours möglichst schnell und fehlerfrei bewältigen. Hier setzten sich Traute Stadlander (Kutsche) und Dirk den Dulk (Traktor) vor Wolfgang Haase (Kutsche) und Stefan Runge (Traktor) sowie Gerhard Rhoden (Kutsche) und Evi Döring (Traktor) durch.

Am Abend gab es dann eine Lichterfahrt durch Ovelgönne. Viele Fahrer hatten ihre Kutschen mit Lichterketten geschmückt. Der Bürgerverein hatte die Marktbeleuchtung extra früher eingeschaltet. Viele Anwohner hatten zudem Kerzen, Teelichter und Fackeln aufgestellt. Das alles sorgte in der Abenddämmerung für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Am Abschlusstag gab es schließlich eine große Orientierungsfahrt durch die Gemeinde Ovelgönne und die nähere Umgebung. Es gab fünf Stationen in Sandfeld, Oldenbrok und beim alten Bahnhof von Oldenbrok.

An den Stationen mussten verschiedene Aufgaben bewältigt werden. Die Zielgenauigkeit wurde beim Bälle- werfen geprüft, auch gab es wieder eine Slalomfahrt. Es siegte Walter Bümmerstede, es folgten Wolfgang Haase und Sabrina Bruns.

Die Orientierungsfahrt wurde mit den Ergebnissen des Hindernisfahrens zu einer Gesamtwertung zusammengefasst. Hier hatte Walter Bümmerstede die Nase vorn, dahinter folgten Sabrina Bruns und Traute Stadlander sowie Wolfgang Haase.

Organisator Reiner Carstens war besonders wichtig, dass es sich bei dem Treffen nicht um ein Leistungsturnier handelt. Der Spaß während des Ausritts und die Klönrunde stand im Vordergrund.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.