• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

REITERVEREIN: Kutschen fahren über alten Bahndamm

09.09.2008

OVELGöNNE Der Reiterverein Ovelgönne richtet am Wochenende ein Kutschentreffen und einen Wanderritt aus. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus der Wesermarsch, sondern beispielsweise auch aus den Kreisen Friesland und Emsland.

Die Kutschen werden bereits am Freitag, 12. September, ab 16 Uhr an der Reithalle eintreffen. Für die Teilnehmer – bisher sind 16 Kutschen angemeldet – bestehen Übernachtungsmöglichkeiten.

Nachdem die Pferde und Kutschen untergebracht sind, findet abends ein gemütliches Beisammensein in der Reithalle statt.

Am Sonnabend, 13. September, beginnt die Orientierungsfahrt der Kutschen. Um 9 Uhr startet die erste Kutsche, die weiteren folgen im Abstand von fünf oder zehn Minuten.

Die Strecke führt von Ovelgönne über den Bahndammverbindungsweg nach Großenmeer. Hier wird die Mittagspause eingelegt. Danach führt die Strecke weiter über Oberströmische Seite, Mentzhausen, Harlinghauser Weg, Kirchweg, Strückhauser Kirchdorf und Colmarfeld zurück nach Ovelgönne.

Die Rundtour ist etwa 25 Kilometer lang, unterwegs müssen die Kutscher Aufgaben lösen bzw. Fragen beantworten.

„Seh-Leute“ an der Strecke können die Kutschen besonders gut am Oldenbroker Bahnhof, auf dem Birkenplatz in Rüdershausen oder im Strückhauser Kirchdorf betrachten.

Gegen 14.30 Uhr werden die ersten Teilnehmer wieder in Ovelgönne sein. Hier findet dann auf dem Gelände des Reitervereins eine Geschicklichkeitsprüfung mit Wertung statt.

Nachdem alle Teilnehmer mit ihren Kutschen den Geschicklichkeitsparcours absolviert haben, findet die Siegerehrung statt. Zum gemütlichen Tagesausklang treffen sich Gastgeber und Gäste dann in der Strandgaststätte in Oberhammelwarden.

Mit einem Kutschenkorso geht es am Sonntag, 14. September, gegen 10 Uhr nach Strückhausen zum Denkmal. Hier beginnt um 10.30 Uhr ein Feldgottesdienst. Danach fahren alle gemeinsam nach Ovelgönne zurück. Hier findet die offizielle Verabschiedung statt.

Der Wanderritt in Vierergruppen wird am Sonntag um 9 Uhr an der Reithalle gestartet. 60 Teilnehmer sind bisher angemeldet. Die etwa 16 Kilometer lange Strecke führt von Ovelgönne über den Bahndammverbindungsweg nach Oldenbrok, Barghorn, zur Großen und zur Kleinen Angelkuhle, Siedlerstraße und weiter in Richtung Kirchweg und Strückhauser Kirchdorf. Von dort geht es dann über den alten Bahndamm zurück nach Ovelgönne.

Für Verpflegung ist am Start, unterwegs und am Ziel gesorgt. Die Kutscher und die Wanderreiter erhalten zum Abschluss jeweils eine Plakette.

Als Helfer sind an den Tagen neben Vereinsmitgliedern auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Popkenhöge, Rüdershausen, Ovelgönne und Großenmeer im Einsatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.