• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Nur Lob für Bürgermeister Brückmann

23.10.2010

OVELGöNNE Bürgermeister werden in Niedersachsen zwar von den Bürgern direkt gewählt, dennoch muss ihnen die Unterstützung der im Rat vertretenen Parteien wichtig sein. In den nächsten Monaten werden sich die Gemeindeverbände von CDU, FDP sowie die UGO entscheiden, ob sie den amtierenden Bürgermeister Thomas Brückmann (parteilos) wieder unterstützen oder womöglich einen eigenen Kandidaten aufstellen.

Zupackend und tüchtig

Der SPD-Ortsverein unter Vorsitz von Alfred Schäfftlein hat sich eindeutig für Brückmann ausgesprochen (wie berichtet). Der parteilose Ratsherr Wolfgang Hübenthal schließt sich an: „Er ist ein tüchtiger und zupackender Bürgermeister, den ich vorbehaltlos unterstütze.“ Brückmann ist zurzeit einziger Kandidat; gewählt wird aber erst am 11. September. Am selben Tag entscheiden die Ovelgönner auch über die Zusammensetzung des Rates.

Mitglieder anderer Parteien teilen zwar Hübenthals Ansicht, wollen aber erst in den kommenden Monaten endgültig die Kandidatenfrage klären. Deutlich positioniert sich Hans-Otto Meyer-Ott (Brake) vom Ortsverband Mitte der Grünen: „Wir halten Herrn Brückmann für den besten Bürgermeister der Wesermarsch, weil es ihm gelingt, parteiübergreifend die Interessen der Gemeinde zu vertreten.“ Über eine Unterstützung müsse der Ortsverband aber noch diskutieren. Ratsherr für Bündnis 90/Die Grünen ist zurzeit Johann Speckmann.

Ratsfrau Liane Fitzner (UGO) hat die Kandidatenfrage noch nicht im Kreis der Wählergemeinschaft besprochen. Sie sagt: „Ich bin der Meinung, dass Herr Brückmann ein hervorragender Bürgermeister ist.“

Aus dem Schuldentief

Auch Gerold Hauerken (FDP) will vor einer Sitzung seines Gemeindeverbands gegenüber der NWZ  nur seine persönliche Meinung äußern: „Er ist der richtige Mann – auch für die Finanzen. Es sieht so aus, als würden wir aus dem Schuldentief wieder herauskommen.“

Ein wenig bedeckter gibt sich der CDU-Gemeindeverbandschef Dieter Kohlmann: „Wir haben Anfang 2011 eine Mitgliederversammlung; da wollen wir auch über den Bürgermeisterkandidaten entscheiden. Es gibt schon Ideen.“ Rein persönlich könne er sehr gut mit Brückmann zusammenarbeiten, sagt Kohlmann, der gleichzeitig Ratsvorsitzender ist.

Jan Lehmann

freigestellter Betriebsratsvorsitzender der Nordwest-Zeitung/ Politikredaktion
Tel:
0441 9988 9800

Weitere Nachrichten:

CDU | FDP | UGO | SPD | NWZ

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.